Bonner Blogger: Boris Hänßler

1
Boris Hänßler lehnt an einer Mauer

Endlich hat sich mal wieder ein Bonner Blogger unseren Fragebogen vorgenommen, um über sich und sein Blog zu berichten, das mal nicht auf Texten basiert, sondern auf Zeichnungen! Aber lest selbst und – wenn Ihr auch Blogger aus Bonn oder der näheren Umgebung seid – dann macht doch ebenfalls bei unserer Reihe mit. Wie das geht, steht am Ende dieses Beitrags. Jetzt hat aber erst mal Boris das Wort:

Name/Alter/seit wann in Bonn (bitte mit Stadtteil)?

Ich heiße Boris Hänßler. In Bonn lebe ich seit 1995. Ich kam 1973 in Süddeutschland zur Welt und bin dort aufgewachsen. Zum Studium bin ich dann nach Bonn gezogen und hier, mit Ausnahme von einem halben Jahr in Portugal, geblieben. Heute wohne ich mit meiner Familie im Norden, in Auerberg.

Blog-Name und -Adresse (URL):

Mein Blog heißt „The Art of Painting Sadness“
http://www.theartofpaintingsadness.com

Thema Deines Blogs (geschäftlich oder privat?):

Ich habe letztes Jahr, als mir eine nicht-heilbare Krankheit diagnostiziert wurde, damit angefangen, Zeichnen zu lernen, weil ich dringend Ablenkung brauchte und die Diagnose kreativ verarbeiten wollte. Meine Idee war ein Tagebuch im Stil von Graphic Novels. Ich zeichne kleine Geschichten mit fiktiven Figuren, in denen ich indirekt meine Alltagserlebnisse, meine Stimmung und Gefühle in Bezug auf die Krankheit ausdrücken kann.

Gleichzeitig ist es auch ein Ich-lerne-Zeichnen-Blog, also eine Dokumentation meiner Zeichnen-Fortschritte, sofern ich welche mache :-). Letzten Endes macht es mir einfach Spaß, zu zeichnen und es ist mir nicht so wichtig, dass die Arbeiten bisher nicht perfekt sind.

Zum Zeichnen-Lernen besuche ich die Bonner Malschule in Beuel, die ich hier gerne weiter empfehle.

Hat Dein Blogthema etwas mit Deiner Ausbildung zu tun?

Nein. Ich bin Journalist und schreibe über Informationstechnik, insbesondere über Roboter und Künstliche Intelligenz. Naja, manchmal zeichne ich im Blog auch Roboter.

Gibt es außer Dir weitere feste Autoren in diesem Blog und/oder erlaubst Du Gastartikel?

Nein, die gibt es bisher nicht. Über Gastartikel würde ich mich freuen, sofern sie ebenfalls gezeichnet sind (egal, wie gut).

Womit bloggst Du (WordPress, Blogger, Medium, etc.)?

WordPress

Ist Dein Layout responsiv/ für mobil optimiert?

Ja

Gibt es Social-Media-Präsenzen, die zu diesem Blog gehören (URLs) und wie hast Du Dein Blog mit ihnen vernetzt?

Ja, Twitter https://twitter.com/paintingsadness
und Instagram https://www.instagram.com/theartofpaintingsadness/.
Dort gibt es alle Zeichnungen aus dem Blog.

Verdienst Du mit Deinem Blog (direkt oder indirekt) Geld?

Nein, das habe ich auch nicht vor. Es soll vor allem Spaß machen.

Ist das Dein einziges Blog oder betreibst Du/schreibst Du für weitere?

Ich habe noch immer meinen alten Blog http://www.robotergesetze.com. Aber der ist in Dauerpause. Ihn ganz einzustellen brachte ich bisher nicht übers Herz.

Welches ist Dein bisher beliebtester Artikel (Titel und URL)?

Da der Blog neu ist und meine Statistiken nicht viel hergeben, habe ich auf Instagram und Twitter nachgeschaut:

Auf Instagram ist die beliebteste Zeichnung „Der Surrealist“: http://www.theartofpaintingsadness.com/2018/05/03/der-surrealist/

Und auf Twitter ist es „Das Haus an der Straße“: http://www.theartofpaintingsadness.com/2018/05/07/das-haus-an-der-strasse/

Erstellst Du diese Medien alle selbst oder woher kommen sie? Welche Technik/Hilfmittel benutzt Du dafür?

Für die Zeichnungen verwende ich Bleistift, Buntstifte und Tusche-Stifte. Ich fotografiere sie oder scanne sie ein und bearbeite sie digital nach, weil die Linien sonst zu schwach sind. Dafür nutze ich „Gimp“ und die Fotofilter der App „Prism“.

Hast Du Kontakt zu anderen Bonner Bloggern und wenn ja, wie (online und offline)?

Leider überhaupt nicht. Ich war einmal beim SocialMediaChat Bonn (#smcbm), was ich sehr nett fand, aber da ich vier Kinder habe, habe ich abends nur selten die Gelegenheit, zu solchen Treffen zu gehen. Natürlich würde mich sehr freuen, andere Blogger kennen zu lernen. Wer sich über Bloggen oder Zeichnen (oder chronisch Kranksein) austauschen möchte, kann sich also jederzeit gerne bei mir melden. Dank der Bonner Bloggerszene kennen wir alle ja viele schöne Orte, an denen man sich auch mal tagsüber zum Tee oder Kaffee treffen kann.

Was gefällt Dir an der Bonner Bloggerszene? Und was würdest Du Dir noch dafür wünschen?

Mit gefällt die Vielseitigkeit der Bonner Bloggerszene und auch, dass ich in den Blogs immer wieder Seiten von Bonn entdecke, die ich bisher nicht kannte.

Vielen Dank fürs mitmachen, Boris! :-)
Foto © Boris Hänßler

Alle Ant­wor­ten auf un­se­ren Fra­ge­bo­gen bzw. selbstgeschriebene Artikel in dieser Reihe kön­nen un­ter dem Schlag­wort bon­ner­blog­ger hier auf der Web­site nach­ge­le­sen wer­den. Wir ha­ben noch lange nicht alle Bonner Blogger portraitiert. Wenn Du also einer von denen bist, die hier noch fehlen, dann wür­den wir uns freuen, von Dir zu hö­ren! Hier steht, wie Du mit­ma­chen kannst: https://bundesstadt.com/bonn/bonner-blogger-stellt-euch-vor/.

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here