Digitalveranstaltungen in Bonn und Region

+++ Corona-Info +++ Wir gehen aktuell davon aus, dass keine der Präsenzveranstaltungen stattfindet. Der Digitalkalender besitzt bis auf Weiteres also keine Gültigkeit. Wenn sich die Wogen geglättet und der Kalender wieder aktualisiert ist, entfernen wir diese Botschaft.
Events, die mit ✅ gekennzeichnet sind, sind überprüft und finden auf jeden Fall online statt.

Eine Digitalveranstaltung fehlt? Melde sie gerne hier!

Dez
28
Sa
2019
Offene Werkstatt/Repair-Café @ Haus Müllestumpe
Dez 28 um 11:00 – 15:00

Reparieren, eigene Ideen entwickeln, an der „großen Transformation“ arbeiten

„Aber wer weiß, dass er oder sie beschädigte Dinge reparieren kann, entwickelt ein anderes Verhältnis zu ihnen. Und ist womöglich schon ein Protagonist der ‚Großen Transformation’“ (Andrea Baier)

Jeden 4. Samstag im Monat von 10:00 bis 15:00 ist Gelegenheit, Dinge gemeinam zu reparieren, im Repair-Café im Haus Müllestumpe, einem gemeinsamen Projekt von Haus Müllestumpe und Bonn im Wandel. Zu jeder Reparatur gehören Menschen und Geschichten, Erfolge und Misserfolge. Der streikende Mixstab hat vermutlich schon manches Essen gerührt, wird auseinandergenommen, geölt und ist repariert. Zum Austausch des defekten Schlauches einer Nespresso Maschine ist zufällig ein passender „auf Lager“, von einer ausgeschlachteten Maschine. Jeans werden vorzeigbar geflickt, Fahrräder geschmiert und eingestellt, lose Kabel angelötet, Kondensatoren ausgetauscht … bei jedem Termin gibt es einen anderen, besonderen Mix von Problemen und Lösungen … und immer wieder eine andere Atmosphäre.

Und was ist Offene Werkstatt?  Die “Offene Werkstatt” ist neben dem Repair-Café ein weiteres gemeinsames Angebot von Bonn-im-Wandel und dem Haus Müllestumpe. Dieselben Räume, manchmal vertraute Gesichter, manchmal auch andere. Hier können Einzelne, kleine oder größere Gruppen auch außerhalb der Repair-Café-Zeiten eigene Gebrauchsgegenstände selbständig reparieren und eigene Ideen verwirklichen. Regelmässig Donnerstag abends findet „Radschrauben und andere Basteleien“ statt. Hier treffen wir Matthias, Bonns unermüdlicher und leidenschaftlicher Radschrauber. Aber auch andere Bastler*innen und Werker*innen sind da, sprechen neue Ideen ab, experimentieren mit dem 3D-Drucker und unterstützen Gäste bei ihren Reparaturen und Ideen.

Exotischer im Rahmen der Offenen Werkstatt ist die Dorkbot, die alle zwei Monate stattgefunden hat. Ab 19 Uhr eintreffen, essen und trinken, miteinander ins Gespräch kommen, um 20 Uhr geht es los. Die mitgebrachten Projekte haben meistens was mit Elektronik zu tun, aber es ist keine Bedingung. Manchmal haben sie ernsthafte Anliegen, manchmal sind sie „just for fun“, zum Beispiel:

  •  Sensoren, die Feinstaub und andere Belastungen der Luft messen
  • Ein ferngesteuertes Auto ohne Karosserie vom Flohmarkt mitgebracht …das ein autonom fahrendes Vehicel werden soll. Bis dahin gibt es aber noch ein paar Hindernisse.
  • Eine auf Kommando blinkende Brille für Karneval
  • Eine Straßenlaterne, die er auf LED und Sensortechnik umgerüstet hat. Idee: im Normalzustand leuchtet die Laterne schwach. Kommt ein Geschöpf näher, wird in Bewegungsrichtung gestrahlt. Wer mehr wissen möchte, kann hier weiterlesen.
  • Die nächste Idee ist nicht so einfach zu be-greifen. Alle bekommen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgezahlt. Zumindest stellte Hendrik seine Ideen für ein weltweites alternatives Währungssystem  vor, mit dem auch ein bedingungsloses Grundeinkommen gezahlt werden könnte. Seine Homepage

Lange angekündigt, nun ist es soweit: Schmieden in der Offenen Werkstatt ist neu entfacht. Fortsetzungstermine findet Ihr auf unserer Website im Veranstaltungskalender.

Für die vorhandenen Töpferscheiben und den Brennofen suchen wir noch einen Ton- und Keramikfachmenschen, der sein Wissen teilen möchte. Und soweit die Räumlichkeiten es zulassen, können weitere Werkstätten, Aktionen, Projekte und Ideen entstehen.

Jan
6
Mo
2020
#Cryptoparty @ Datenburg
Jan 6 um 18:00 – 21:00

Jan
25
Sa
2020
Offene Werkstatt/Repair-Café @ Haus Müllestumpe
Jan 25 um 11:00 – 15:00

Reparieren, eigene Ideen entwickeln, an der „großen Transformation“ arbeiten

„Aber wer weiß, dass er oder sie beschädigte Dinge reparieren kann, entwickelt ein anderes Verhältnis zu ihnen. Und ist womöglich schon ein Protagonist der ‚Großen Transformation’“ (Andrea Baier)

Jeden 4. Samstag im Monat von 10:00 bis 15:00 ist Gelegenheit, Dinge gemeinam zu reparieren, im Repair-Café im Haus Müllestumpe, einem gemeinsamen Projekt von Haus Müllestumpe und Bonn im Wandel. Zu jeder Reparatur gehören Menschen und Geschichten, Erfolge und Misserfolge. Der streikende Mixstab hat vermutlich schon manches Essen gerührt, wird auseinandergenommen, geölt und ist repariert. Zum Austausch des defekten Schlauches einer Nespresso Maschine ist zufällig ein passender „auf Lager“, von einer ausgeschlachteten Maschine. Jeans werden vorzeigbar geflickt, Fahrräder geschmiert und eingestellt, lose Kabel angelötet, Kondensatoren ausgetauscht … bei jedem Termin gibt es einen anderen, besonderen Mix von Problemen und Lösungen … und immer wieder eine andere Atmosphäre.

Und was ist Offene Werkstatt?  Die “Offene Werkstatt” ist neben dem Repair-Café ein weiteres gemeinsames Angebot von Bonn-im-Wandel und dem Haus Müllestumpe. Dieselben Räume, manchmal vertraute Gesichter, manchmal auch andere. Hier können Einzelne, kleine oder größere Gruppen auch außerhalb der Repair-Café-Zeiten eigene Gebrauchsgegenstände selbständig reparieren und eigene Ideen verwirklichen. Regelmässig Donnerstag abends findet „Radschrauben und andere Basteleien“ statt. Hier treffen wir Matthias, Bonns unermüdlicher und leidenschaftlicher Radschrauber. Aber auch andere Bastler*innen und Werker*innen sind da, sprechen neue Ideen ab, experimentieren mit dem 3D-Drucker und unterstützen Gäste bei ihren Reparaturen und Ideen.

Exotischer im Rahmen der Offenen Werkstatt ist die Dorkbot, die alle zwei Monate stattgefunden hat. Ab 19 Uhr eintreffen, essen und trinken, miteinander ins Gespräch kommen, um 20 Uhr geht es los. Die mitgebrachten Projekte haben meistens was mit Elektronik zu tun, aber es ist keine Bedingung. Manchmal haben sie ernsthafte Anliegen, manchmal sind sie „just for fun“, zum Beispiel:

  •  Sensoren, die Feinstaub und andere Belastungen der Luft messen
  • Ein ferngesteuertes Auto ohne Karosserie vom Flohmarkt mitgebracht …das ein autonom fahrendes Vehicel werden soll. Bis dahin gibt es aber noch ein paar Hindernisse.
  • Eine auf Kommando blinkende Brille für Karneval
  • Eine Straßenlaterne, die er auf LED und Sensortechnik umgerüstet hat. Idee: im Normalzustand leuchtet die Laterne schwach. Kommt ein Geschöpf näher, wird in Bewegungsrichtung gestrahlt. Wer mehr wissen möchte, kann hier weiterlesen.
  • Die nächste Idee ist nicht so einfach zu be-greifen. Alle bekommen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgezahlt. Zumindest stellte Hendrik seine Ideen für ein weltweites alternatives Währungssystem  vor, mit dem auch ein bedingungsloses Grundeinkommen gezahlt werden könnte. Seine Homepage

Lange angekündigt, nun ist es soweit: Schmieden in der Offenen Werkstatt ist neu entfacht. Fortsetzungstermine findet Ihr auf unserer Website im Veranstaltungskalender.

Für die vorhandenen Töpferscheiben und den Brennofen suchen wir noch einen Ton- und Keramikfachmenschen, der sein Wissen teilen möchte. Und soweit die Räumlichkeiten es zulassen, können weitere Werkstätten, Aktionen, Projekte und Ideen entstehen.

Feb
4
Di
2020
Learn to Code: Einführungsveranstaltung @ Makerspace Bonn
Feb 4 um 17:15

Ab jetzt kannst Du im MakerSpace Bonn Coden lernen. Wir starten unsere Coding Workshop Reihe, die zukünftig immer Dienstags ab 17:15 stattfinden wird.

Du brauchst keine Vorkenntnisse mitzubringen. Wir starten bei Null. Am Ende wirst Du in der Lage sein, Deine Programmierideen im Web, auf mobilen Devices oder auch auf dem Desktop umzusetzten. Hierfür lernen wir JavaScript, CSS und HTML5 sowie aktuelle Frameworks wie Node.js, REACT und REACT Native. Wir werden State-of-the-Art Tools, wie GIT und VS Code einsetzen.

In der Einführungsveranstaltung gibt es erst mal eine Übersicht über die eingesetztenTools, letzte Absprachen über die Kursinhalte, und wir installieren auch die erforderliche Software. Bringt dafür bitte Eure Laptops mit (oder kündigt an, dass Ihr unsere nutzen wollt).

Nach der Einführungsveranstaltung wird es einen wöchentlichen Kurs mit 10 Plätzen geben. Die Plätze sind heißbegehrt, daher haben Mitglieder Vorrang. Allerdings könnt Ihr natürlich jederzeit Mitglied werden:-)

Da die Vorbereitung und Durchführung des Kurses enorm aufwendig ist, besteht Anwesenheitspflicht. Wer zwei mal unentschuldigt fehlt, wird aus dem Kurs ausgeschlossen. Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos.

Fragen und Anmeldung bitte per Mail an (coding@makerspacebonn.de).

Feb
11
Di
2020
Kostenfreier Workshop in Bonn: Online Marketing als Geschäftsmodell @ Best Western Hotel Domicil
Feb 11 um 16:00 – 18:30

rankingCoach kommt in deine Stadt! In kleiner Runde möchten wir beim Workshop mit dir über Online Marketing sprechen. Wie man SEO, SEA, Social Media, Online Verzeichnisse und Reputationsmanagement gleichzeitig und strukturiert abbildet, zeigen wir dir anhand unseres Tools, den rankingCoach.

++++Die Plätze sind begrenzt++++ Kostenlose Tickets gibt es hier:
https://www.eventbrite.de/e/online-marketing-workshop-in-bonn-seo-ads-local-listing-registrierung-88488051143?aff=meetup

Workshop für Agenturen, Webdesigner & Webentwickler

Professionelle Suchmaschinenoptimierung wird für Agenturen, selbstständige Webdesigner und Webentwickler auch in Zukunft ein zuverlässiger Umsatzbringer. Auch deine Kunden erwarten mittlerweile fast selbstverständlich, dass die bei dir gekauften Websites für Google und Co. optimiert sind. Wie du Online Marketing sinnvoll in dein Leistungsportfolio integrierst, darüber sprechen wir in unserem Workshop: rankingCoach Experten erklären direkt vor Ort wie du Online Marketing wie SEO,Ads und Social Media professionell ins Portfolio integrierst und wie du diese Dienstleistungen mit Unterstützung der richtigen Tools strukturiert und sinnvoll den eigenen Kunden anbieten kannst.

Feb
14
Fr
2020
Web-Praxis – Basiskurs: Mit WordPress die eigene Website erstellen @ Seminaris Hotel Bad Honnef
Feb 14 um 14:00 – Feb 15 um 13:30

Mit WordPress können auch gerade Anfänger ohne viel Vorwissen sehr schnell eine eigene Website erstellen. Im Seminar werden in praktischen interaktiven Einheiten die technischen Grundlagen von WordPress vermittelt. Dabei werden grundsätzliche Kenntnisse über den Aufbau einer nutzerorientierten Webseitenstruktur sowie anwendungsbezogene Hinweise zur verbreiteten und beliebten Sofware WordPress erlernt. Darüber hinaus erfahren die rechtlichen Aspekte bei der Einbindung von Bildern und Videos Relevanz, ebenso wie die Fragen zum Datenschutz und dem notwendigen Impressum. Das Seminar bietet zudem die Möglichkeit, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine eigene professionelle Website mit WordPress erstellen, die auch nach dem Ende des Seminars für weitere Übungen noch zur Verfügung steht. Der Zugriff auf ein eigenes E-Mail-Konto ist dabei Teilnahmevoraussetzung.

Feb
22
Sa
2020
Offene Werkstatt/Repair-Café @ Haus Müllestumpe
Feb 22 um 11:00 – 15:00

Reparieren, eigene Ideen entwickeln, an der „großen Transformation“ arbeiten

„Aber wer weiß, dass er oder sie beschädigte Dinge reparieren kann, entwickelt ein anderes Verhältnis zu ihnen. Und ist womöglich schon ein Protagonist der ‚Großen Transformation’“ (Andrea Baier)

Jeden 4. Samstag im Monat von 10:00 bis 15:00 ist Gelegenheit, Dinge gemeinam zu reparieren, im Repair-Café im Haus Müllestumpe, einem gemeinsamen Projekt von Haus Müllestumpe und Bonn im Wandel. Zu jeder Reparatur gehören Menschen und Geschichten, Erfolge und Misserfolge. Der streikende Mixstab hat vermutlich schon manches Essen gerührt, wird auseinandergenommen, geölt und ist repariert. Zum Austausch des defekten Schlauches einer Nespresso Maschine ist zufällig ein passender „auf Lager“, von einer ausgeschlachteten Maschine. Jeans werden vorzeigbar geflickt, Fahrräder geschmiert und eingestellt, lose Kabel angelötet, Kondensatoren ausgetauscht … bei jedem Termin gibt es einen anderen, besonderen Mix von Problemen und Lösungen … und immer wieder eine andere Atmosphäre.

Und was ist Offene Werkstatt?  Die “Offene Werkstatt” ist neben dem Repair-Café ein weiteres gemeinsames Angebot von Bonn-im-Wandel und dem Haus Müllestumpe. Dieselben Räume, manchmal vertraute Gesichter, manchmal auch andere. Hier können Einzelne, kleine oder größere Gruppen auch außerhalb der Repair-Café-Zeiten eigene Gebrauchsgegenstände selbständig reparieren und eigene Ideen verwirklichen. Regelmässig Donnerstag abends findet „Radschrauben und andere Basteleien“ statt. Hier treffen wir Matthias, Bonns unermüdlicher und leidenschaftlicher Radschrauber. Aber auch andere Bastler*innen und Werker*innen sind da, sprechen neue Ideen ab, experimentieren mit dem 3D-Drucker und unterstützen Gäste bei ihren Reparaturen und Ideen.

Exotischer im Rahmen der Offenen Werkstatt ist die Dorkbot, die alle zwei Monate stattgefunden hat. Ab 19 Uhr eintreffen, essen und trinken, miteinander ins Gespräch kommen, um 20 Uhr geht es los. Die mitgebrachten Projekte haben meistens was mit Elektronik zu tun, aber es ist keine Bedingung. Manchmal haben sie ernsthafte Anliegen, manchmal sind sie „just for fun“, zum Beispiel:

  •  Sensoren, die Feinstaub und andere Belastungen der Luft messen
  • Ein ferngesteuertes Auto ohne Karosserie vom Flohmarkt mitgebracht …das ein autonom fahrendes Vehicel werden soll. Bis dahin gibt es aber noch ein paar Hindernisse.
  • Eine auf Kommando blinkende Brille für Karneval
  • Eine Straßenlaterne, die er auf LED und Sensortechnik umgerüstet hat. Idee: im Normalzustand leuchtet die Laterne schwach. Kommt ein Geschöpf näher, wird in Bewegungsrichtung gestrahlt. Wer mehr wissen möchte, kann hier weiterlesen.
  • Die nächste Idee ist nicht so einfach zu be-greifen. Alle bekommen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgezahlt. Zumindest stellte Hendrik seine Ideen für ein weltweites alternatives Währungssystem  vor, mit dem auch ein bedingungsloses Grundeinkommen gezahlt werden könnte. Seine Homepage

Lange angekündigt, nun ist es soweit: Schmieden in der Offenen Werkstatt ist neu entfacht. Fortsetzungstermine findet Ihr auf unserer Website im Veranstaltungskalender.

Für die vorhandenen Töpferscheiben und den Brennofen suchen wir noch einen Ton- und Keramikfachmenschen, der sein Wissen teilen möchte. Und soweit die Räumlichkeiten es zulassen, können weitere Werkstätten, Aktionen, Projekte und Ideen entstehen.

Mrz
18
Mi
2020
Workshop Digital Transformation Forum: Wie erstelle ich die Digitalisierungsstrategie für mein Unternehmen? @ The 9th
Mrz 18 um 17:00 – 21:00

Wie erstelle ich die Digitalisierungsstrategie für mein Unternehmen?

Dieser Frage widmet sich die gemeinsame Veranstaltung des Fraunhofer FIT in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Bonn. Sie erwartet ein spannendes Programm an themenspezifischen Workshops in Coworking-Atmosphäre. Investieren Sie einen Nachmittag und erhalten Sie tiefe Einblicke in die Instrumente und Perspektiven der Digitalisierung für Ihr Unternehmen.

FIT für Digitalisierung − Informationen, Austausch und Networking

Das Fraunhofer FIT und die Wirtschaftsförderung Bonn laden zur gemeinsamen Veranstaltung im Coworking-Space The 9th ein. Das Programm umfasst die ganze Bandbreite des Fraunhofer FIT Know-hows im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Kleine- und mittelständische Unternehmen können in verschiedenen themenspezifischen Workshops ihr Wissen im Bereich digitaler Anwendungsfelder vertiefen und erweitern. Unsere Fraunhofer FIT-Experten zeigen unterschiedliche Praxisbeispiele und definieren gemeinsam Herausforderungen in Tätigkeitsfeldern Ihres Unternehmens und bieten konkrete Lösungswege.

Das Programm beinhaltet sechs 120-minütige interaktive Workshops mit anschließenden Diskussionen. Die Inhalte der Workshop können aus acht Themenangeboten gewählt werden, etwa Industrie 4.0 Blockchain, Design Thinking, Big Data sowie Usability und User Experience. Eine ausführlichere Beschreibung der Themen finden Sie weiter unten. Hier können Sie also schon abklären, welche Themenstellungen für Ihren Betrieb relevant sind und Ihre Ansatzpunkte positionieren. Wir holen Sie da ab, wo Sie gerade stehen – ob ganz am Anfang oder mittendrin. Zusätzlich bietet der Nachmittag Gelegenheit zum Austausch und zum Netzwerken.

Agenda

17:00 Get Together und Empfang
17:15 Begrüßung

Prof. Dr. Stefan Decker,  Institutsleiter Fraunhofer FIT

17:30 Einführung
Vorstellung der Thementische

Dr. Britta Essing
Dipl.-Psychologin, Leiterin der Abteilung Usability und User Experience Design des Fraunhofer FIT

Thomas Poggenpohl
Wirtschaftsförderung Bonn

17:45 Workshops

Gestalten Sie Ihre Digitale Transformation und besuchen Sie die ausgewählten Thementische.

19:45 Abschlussstatement

Thomas Poggenpohl und Dr. Britta Essing

20:00 Get in Touch

Austausch, Networking und Imbiss: »Wir möchten Sie kennenlernen!«

21:00 Ende der Veranstaltung

Mrz
28
Sa
2020
Offene Werkstatt/Repair-Café @ Haus Müllestumpe
Mrz 28 um 11:00 – 15:00

Reparieren, eigene Ideen entwickeln, an der „großen Transformation“ arbeiten

„Aber wer weiß, dass er oder sie beschädigte Dinge reparieren kann, entwickelt ein anderes Verhältnis zu ihnen. Und ist womöglich schon ein Protagonist der ‚Großen Transformation’“ (Andrea Baier)

Jeden 4. Samstag im Monat von 10:00 bis 15:00 ist Gelegenheit, Dinge gemeinam zu reparieren, im Repair-Café im Haus Müllestumpe, einem gemeinsamen Projekt von Haus Müllestumpe und Bonn im Wandel. Zu jeder Reparatur gehören Menschen und Geschichten, Erfolge und Misserfolge. Der streikende Mixstab hat vermutlich schon manches Essen gerührt, wird auseinandergenommen, geölt und ist repariert. Zum Austausch des defekten Schlauches einer Nespresso Maschine ist zufällig ein passender „auf Lager“, von einer ausgeschlachteten Maschine. Jeans werden vorzeigbar geflickt, Fahrräder geschmiert und eingestellt, lose Kabel angelötet, Kondensatoren ausgetauscht … bei jedem Termin gibt es einen anderen, besonderen Mix von Problemen und Lösungen … und immer wieder eine andere Atmosphäre.

Und was ist Offene Werkstatt?  Die “Offene Werkstatt” ist neben dem Repair-Café ein weiteres gemeinsames Angebot von Bonn-im-Wandel und dem Haus Müllestumpe. Dieselben Räume, manchmal vertraute Gesichter, manchmal auch andere. Hier können Einzelne, kleine oder größere Gruppen auch außerhalb der Repair-Café-Zeiten eigene Gebrauchsgegenstände selbständig reparieren und eigene Ideen verwirklichen. Regelmässig Donnerstag abends findet „Radschrauben und andere Basteleien“ statt. Hier treffen wir Matthias, Bonns unermüdlicher und leidenschaftlicher Radschrauber. Aber auch andere Bastler*innen und Werker*innen sind da, sprechen neue Ideen ab, experimentieren mit dem 3D-Drucker und unterstützen Gäste bei ihren Reparaturen und Ideen.

Exotischer im Rahmen der Offenen Werkstatt ist die Dorkbot, die alle zwei Monate stattgefunden hat. Ab 19 Uhr eintreffen, essen und trinken, miteinander ins Gespräch kommen, um 20 Uhr geht es los. Die mitgebrachten Projekte haben meistens was mit Elektronik zu tun, aber es ist keine Bedingung. Manchmal haben sie ernsthafte Anliegen, manchmal sind sie „just for fun“, zum Beispiel:

  •  Sensoren, die Feinstaub und andere Belastungen der Luft messen
  • Ein ferngesteuertes Auto ohne Karosserie vom Flohmarkt mitgebracht …das ein autonom fahrendes Vehicel werden soll. Bis dahin gibt es aber noch ein paar Hindernisse.
  • Eine auf Kommando blinkende Brille für Karneval
  • Eine Straßenlaterne, die er auf LED und Sensortechnik umgerüstet hat. Idee: im Normalzustand leuchtet die Laterne schwach. Kommt ein Geschöpf näher, wird in Bewegungsrichtung gestrahlt. Wer mehr wissen möchte, kann hier weiterlesen.
  • Die nächste Idee ist nicht so einfach zu be-greifen. Alle bekommen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgezahlt. Zumindest stellte Hendrik seine Ideen für ein weltweites alternatives Währungssystem  vor, mit dem auch ein bedingungsloses Grundeinkommen gezahlt werden könnte. Seine Homepage

Lange angekündigt, nun ist es soweit: Schmieden in der Offenen Werkstatt ist neu entfacht. Fortsetzungstermine findet Ihr auf unserer Website im Veranstaltungskalender.

Für die vorhandenen Töpferscheiben und den Brennofen suchen wir noch einen Ton- und Keramikfachmenschen, der sein Wissen teilen möchte. Und soweit die Räumlichkeiten es zulassen, können weitere Werkstätten, Aktionen, Projekte und Ideen entstehen.

Apr
3
Fr
2020
Die Social-Media-Kanäle im Einzelnen: Facebook – oder Du auch noch hier? @ Hotel Seminaris
Apr 3 um 14:30 – Apr 4 um 15:00

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen und Funktionsweise von Facebook
  • Seitengestaltung und Reichweitenaufbau
  • Content-Erstellung und Formatentwicklung
  • Überblick über Newsfeed-Algorithmus, Facebook-Insights und Targeting
  • Community Management: Umgang mit Hate Speech, Trolle und Bots
  • Erstellen und Nutzen von Veranstaltungen und Gruppen
  • praktische Übung

Tagungsbeitrag: 95 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

max. 15 Teilnehmer

Zielgruppe: Grundlagenseminar für politisch interessierte und ehrenamtlich engagierte Bürger; Mitarbeiter von Organisationen