Digitalveranstaltungen in Bonn und Region

+++ Corona-Info +++ Wir gehen aktuell davon aus, dass keine der Präsenzveranstaltungen stattfindet. Der Digitalkalender besitzt bis auf Weiteres also keine Gültigkeit. Wenn sich die Wogen geglättet und der Kalender wieder aktualisiert ist, entfernen wir diese Botschaft.
Events, die mit ✅ gekennzeichnet sind, sind überprüft und finden auf jeden Fall online statt.

Eine Digitalveranstaltung fehlt? Melde sie gerne hier!

Jul
4
Do
2019
12. Bonner Dialog für Cybersicherheit (BDCS): »Datendiebstahl, Doxing & Leaks« – Wie erlangen wir die Kontrolle über unsere Daten zurück? @ Universität Bonn, Campus Poppelsdorf, Hörsaal 2
Jul 4 um 17:00 – 20:30

Der 12. Bonner Dialog für Cybersicherheit (BDCS) steht ganz im Zeichen von Datensicherheit und der Rolle des Datenschutzes bei internetbasierten Straftaten. Unter dem Titel »Datendiebstahl, Doxing & Leaks« diskutiert Bundesdatenschutzbeauftragter Ulrich Kelber unter anderem mit Dirk Backofen, Leiter Telekom Security, und der Bonner Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa.

Jul
17
Mi
2019
Hacking HR Rhine-Ruhr @ Deutsche Telekom HQ
Jul 17 um 18:00 – 21:30

We BELIEVE that HR can be the most important pioneer and trailblazer to propel organizations and their people forward into the future of work.

Our purpose in Hacking HR is simple: create the best HR that has ever existed. We are focused at the intersection of future of work, technology and HR.

How do we want to do that? By creating a global community of HR people interested in the future of work and the intersection of tech and HR, and providing the most valuable tools so that the community is 100% ready for the future of work. There’s never been a better time for HR in the history of business. It is our time!

Jul
25
Do
2019
Data Science Meetup: Gated RNNs @ LeanIX GmbH
Jul 25 um 19:00 – 21:00

Hi,
nach langer Pause haben wir wieder zwei spannende Vorträge, beide diesmal auf englisch:

Moritz Wolter von der Uni Bonn wird sein Paper zu “Complex gated recurrent neural networks” vorstellen:

Fourier methods have a long and proven track record as an excellent tool in data processing. During the talk we will discuss integration of Fourier methods into complex recurrent neural network architectures and look at their application to time series prediction tasks like power load forecasting (see https://arxiv.org/abs/1812.05645),

Mihail Luchian von der tarent solutions GmbH wird etwas über “Generative Art” erzählen:

Generating uniqueness – How generative art pushes the boundaries of intellectual property

Recent advancements in Machine Learning and Blockchain technology, have led to a renewed interest in Generative Art. The way in which these fields work and rely on randomness has inspired artists and coders to explore what it means for a piece of content to be unique and be posessed by someone. We believe the best way to illustrate such problems is by actually showing how one goes from an initial random number to an actual image and this is exactly what we will be doing in the talk!

The talk will start with an overall presentation of Generative Art and describe the recent influence that Machine Learning and Blockchain have had on this art form. Ample examples and references will, of course, be present. What emerged from these recent influences is a new and different way of thinking about digital content, where ownership is expressed through smart contracts on the blockchain or by secret knowledge of the initial seed used to generate the image. Throw in Open Source in the mix and it might just be impossible to make any more sense of intelectual property. As the presented material can be hard to grasp without an actual example, in the second part we will illustrate a typical workflow with which generative art is created. In the process, the audience will have the opportunity to explore different generation and structuring techniques, fundamental building blocks of the art form, like pseudorandom number generator, seeds, simple probability distributions, and the issues one often has to deal with.

Sep
2
Mo
2019
47. Socialbar Bonn – Gegen Hass im Netz @ Forum Internationale Wissenschaft
Sep 2 um 18:00 – 21:00

Wir laden euch ganz herzlich ein zur 47. Socialbar Bonn! Gastgeber ist dieses Mal das Forum Internationale Wissenschaft.

Das Thema des Abends lautet „Gegen Hass im Netz“. Folgende Referentinnen und Referenten haben zugesagt:

▪️ Kirstin Wessely – Referentin, Bundesamt für Justiz
Kurzvortrag über die Erfahrungen des Bundesamts für Justiz in der Umsetzung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes

▪️ Sheila Mysorekar – 1. Vorsitzende der Neuen deutschen Medienmacher
Vorstellung des No Hate Speech Movement der Neue deutsche Medienmacher

▪️ Marei Schmoliner und Marvin Ole de Frenne
LOVE-Storm – Gemeinsam gegen Hass im Netz

▪️ Meike Koch – Referentin Medienpolitik/Syndikusrechtsanwältin der Mediengruppe RTL
Bericht zur Teilnahme an der Initiative „Verfolgen statt nur Löschen“

Ideenbörse on Tour: „Sozialunternehmen – sozial wirksame Geschäftsideen“ @ Social Impact Lab Bonn
Sep 2 um 18:30

Anmeldemöglichkeit wird noch bekanntgegeben.

Sep
9
Mo
2019
ITK innovativ on tour: Neue digitale Augenblicke – Wie Virtual Computing den Mittelstand verändert @ Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Showroom Visual Computing, Gebäude G, Raum G 104
Sep 9 um 19:00

Das habe ich mit eigenen Augen gesehen, darauf kannst Du Dich verlassen.“ So konnten wir in der Vergangenheit ohne Zweifel Produkte, Prozesse und Erscheinungen verifizieren. In Zeiten der Digitalisierung können wir uns da nicht mehr so sicher sein. Die Möglichkeiten der digitalen Visualisierung sind weit fortgeschritten und eröffnen dem Mittelstand vielfältige neue Anwendungen.

Visualisierung ist eine zunehmend wichtige Technologie im Rahmen der Digitalisierung der Unternehmen. Unter dem Oberbegriff Visual Computing verbergen sich alle Informatikdisziplinen, die sich mit Bildschirminformationen und 3D-Modellen beschäftigen. Die Technologie umfasst zum Beispiel den Einsatz von Virtual und Augmented Reality oder von hochauflösenden Displaysystemen für die Big Data Analyse. Weitere Anwendungsfelder sind industrielle Qualitätskontrolle, Vermessung, Robotik, Designevaluierung, Engineering, Simulation, Überwachung von Datenströmen, Computer Vision und Medizin.

Um Ihnen diese Anwendungen ganz praktisch nahe zu bringen, besuchen wir mit der kommenden „Expedition für Unternehmen on Tour“, den im Juni 2019 frisch eröffneten Showroom Visualisierung an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg. Dieser im Rahmen eines Bundes- und Landesförderprojektes entstandene Showroom dient der Beratung und Information der Unternehmen und soll zudem als Austauschforum der Firmen untereinander dienen.
Nach der Begrüßung und einem Talk geht es in drei kurzen parallelen Workshops darum, neuste Systeme sowie F&E Trends im Bereich Visual Computing kennenzulernen, über die Möglichkeit des Einsatzes im Unternehmen sowie Ansätze für gemeinsame Projekte zu sprechen. Zur Beantwortung Ihrer individuellen Fragen stehen die Experten gerne zur Verfügung.

Nach einer abschließenden Diskussion im Plenum freuen wir uns auf den Austausch mit Ihnen beim get together.

Sep
19
Do
2019
Startup-Night by Postbank @ Postbank Center
Sep 19 um 19:00 – 22:00

Ein starker, innovativer Mittelstand für unsere Region

Geballte Innovationskraft, fühlbare Energie, besonderes Flair von Ruhm und Erfolg – Startups sind die neuen TV-Stars und Helden unserer Zeit. Dabei entstehen u.a. viele neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand.

Seien Sie hautnah dabei, wenn wir Ihnen zum zweiten Mal Gründerunternehmen der Bonn-Kölner Region präsentieren. Ausgewählte B2B-Startups treten in einen Wettbewerb – eine Expertenjury trifft die Auswahl.

Im Anschluss gibt es ein Get-Together, bei dem Sie Gelegenheit haben, Fragen zu stellen und Kontakt aufzunehmen.

Die Veranstaltung ist nach Anmeldung über Eventbrite kostenlos!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Sep
24
Di
2019
Best of Startups der Region – 7. Ideenmarkt @ Volksbank-Haus Bonn
Sep 24 um 15:30 – 20:00

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und Synergie Vertriebsdienstleistung GmbH suchen wieder die besten Startups aus der Region. 25 innovative und kreative Projekte und Startups aus Wirtschaft und Wissenschaft können sich beim 7. Ideenmarkt “Best of Startups der Region” am Dienstag, 24. September 2019, ab 15.30 Uhr, im Volksbankhaus Bonn, Heinemannstraße 15, 53175 Bonn, präsentieren. Ab sofort können sich innovative und junge Unternehmen sowie Ausgründungen aus dem wissenschaftlichen Betrieb oder einem etablierten Unternehmen auf www.bestofstartups.de bewerben.

Die ausgewählten Startups können ihre Geschäftsideen, ihre innovativen Produkte oder ihre neuen Dienstleistungen vorstellen und sich mit bis zu 300 gestandenen Unternehmern und Führungskräften aus der regionalen Wirtschaft, den Hochschulen und Organisationen austauschen und vernetzen. Talkrunden zum Schwerpunktthema “innovativ – kreativ – exzellent” runden den Ideenmarkt ab.

Alle ausgewählten Präsentationen werden zu einem vorgeschalteten kostenfreien Pitchtraining am 6. Juli oder am 9. August eingeladen. Neben der Abstimmung vor Ort fließen die Ergebnisse aus dem Online-Voting in die Ermittlung der Publikumspreise ein. Im Auftaktprogramm und in der Ausstellung stehen Austausch, Vernetzung und mögliche Kooperationen der Teilnehmer aus Forschung, Lehre und Unternehmenspraxis im Vordergrund. Nähere Informationen gibt es beim Organisationsbüro Synergie Vertriebsdienstleistung GmbH, Heike Ollig, E-Mail heike.ollig@synergie-vd.de.

Okt
7
Mo
2019
Automated Machine Learning – Hype or Next Big Thing? @ Digital Hub Bonn
Okt 7 um 19:00 – 21:00

Hallo, es ist uns endlich wieder gelungen einen erstklassigen Sprecher für unser Meetup zu gewinnen: Mathias Kirsten, Senior Data Scientist im Bereich Technology & Innovation der Deutschen Telekom AG, wird uns im November zu folgendem Thema aufschlauen (in Englisch):

Automated Machine Learning has become a hot topic in the past two years. Players like DataRobot, H2O or SparkBeyond are pushing the topic onto the Data Science agenda and Company Managers are buying into the marketing message of “Democratizing AI”: Conjuring up expectations to substitute missing Data Scientists by giving data savvy business experts access to such tools. The latter one being a claim that we have heard of again and again with every new generation of Visual Data Analytics platforms since their first appearance in the late 1990s.
Time for a reality check!
In this session, I am going to show and discuss results we obtained at Deutsche Telekom by employing one of the currently most sophisticated Auto Machine Learning tools available on-premise. Benchmarking the tool on several application domains against human Data Scientists as well as other Auto ML tools, I am going to put our findings into perspective with the Data Mining life cycle and show where Auto ML tools actually provide substantial support – but also where it falls short of the expectations and high hopes. Finally, I will conclude with an outlook on the role of Data Scientists and the future relevance of Automated Machine Learning.

Okt
11
Fr
2019
Information Security Breakfast @ IHK Bonn/Rhein-Sieg
Okt 11 um 09:00 – 12:00

Wir laden Sie herzlich am Freitag den 11.10.2019 von 09.00 – 12.00 Uhr zum Information Security Breakfast in die IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn ein. Unser Networking Breakfast findet als Kooperationsveranstaltung mit den Partnern IHK Bonn/Rhein-Sieg, Cyber Security Cluster Bonn e.V., Polizei Bonn, ZAC-NRW sowie den XING IT-Gruppen IT-Forum Bonn/Rhein-Sieg, IT Connection, Kölner IT-Stammtisch, AG-ITS statt. Es soll allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich in entspannter Atmosphäre über Information Security relevante Themen auszutauschen und Kontakte zu anderen IT-Sicherheitsexperten zu knüpfen. Für Ihr Wohlbefinden ist gesorgt.

In unserer Oktober-Veranstaltung dürfen wir einen Insiderblick auf das Thema „Cybercrime in der Wirtschaft“ werfen. Wir wollen das Thema dabei ganz bewusst aus dem Blickwinkel eines IT-Dienstleisters betrachten und uns anschauen wie eine effektive behördliche Unterstützung bei Cybercrime Vorfällen im eigenen Unternehmen oder bei Kunden aussehen kann. Dabei informiert Kriminalhauptkommissar Rüdiger Fischer in seinem Vortrag „Digitale Beweismittel und Ermittlungsmethoden im polizeilichen Alltag“ über neue Einblicke und Herausforderungen der computerforensischen Praxis. In einem zweiten Impuls mit dem Titel „Justiz 4.0 – Warum die Vernetzung mit den Strafverfolgungsbehörden für Unternehmen überlebenswichtig ist.“ gibt Oberstaatsanwalt Markus Hartman, Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) einen aktuellen Überblick über die Aufstellung der Justiz im Bereich Cybercrime. Ferner gibt es auch eine kritische Betrachtung der Cybersecurity-Infrastruktur der Unternehmen und Informationen zu Synergieeffekten einer sektorübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Strafverfolgung.

Über die ZAC-NRW

Um den Herausforderungen von Cybercrime Taten- und Täterstrukturen gerecht werden zu können, bedarf es gut ausgebildeter Spezialistinnen und Spezialisten, die sich sowohl in den technischen als auch in den rechtlichen Fragestellungen zu Hause fühlen. Seit April 2016 ist deshalb bei der Staatsanwaltschaft Köln die landesweit zuständige Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) eingerichtet. Die ZAC NRW hat sich als bundesweit größte Cybercrime-Einheit der Justiz etabliert. Ihr obliegen die Verfahrensführung in herausgehobenen Ermittlungsverfahren im Bereich der Cyberkriminalität, die Wahrnehmung der Aufgaben einer zentralen Ansprechstelle für Cyberkriminalität sowie die Mitwirkung bei regionalen und überregionalen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen in diesem Bereich.

Daneben trägt die ZAC NRW entscheidend zur Bekämpfung von Hass-Postings im Internet bei. Gemeinsam mit der Polizei, der Landesanstalt für Medien und Medienunternehmen hat sie 2017 das Projekt „Verfolgen statt nur Löschen“ initiiert, um gemeinsam Standards für die Erstattung von Strafanzeigen wegen Hass-postings zu entwickeln. Die daraus gewonnene besondere Expertise nutzt die ZAC NRW seit August 2018 darüber hinaus bei der landesweiten Bearbeitung von politisch motivierten Straftaten, die sich aus Ordnungswidrigkeitenverfahren des Bundesamts für Justiz nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz ergeben.

Über die Polizei Bonn:

Der Zuständigkeitsbereich der Polizei Bonn umfasst neben den Stadtbezirken der Bundesstadt Bonn mit Bonn, Hardtberg, Beuel und Bad Godesberg auch einige Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises. Dies sind linksrheinisch Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg sowie rechtsrheinisch Königswinter und Bad Honnef.

Auf einer Fläche von knapp 600 Quadratkilometern leben im Bezirk der Polizei Bonn rund 550.000 Menschen.

Als ehemalige Bundeshauptstadt ist Bonn auch heute noch Sitz zahlreicher nationaler und internationaler Organisationen, Verbände und Behörden. Neben Ministerien der Bundesregierung hat auch der Bundespräsident einen Amtssitz in Bonn. Zudem ist Bonn der einzige deutsche UN-Standort. Im UN-Campus haben sich mehrere Organisationen der Vereinten Nationen niedergelassen, in denen rund tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus aller Welt arbeiten.

Zur Bekämpfung bestimmter, herausragender Verbrechen nimmt die Bonner Polizei als Kriminalhauptstelle Bonn auch Aufgaben im Bezirk der Polizeibehörden Rhein-Sieg-Kreis und Euskirchen wahr, bis an die Grenze von Belgien.

Dazu gehören vornehmlich Ermittlungshandlungen nach vorsätzlichen Tötungsdelikten sowie im Bereich des polizeilichen Staatsschutzes.

Aber auch in Fällen der organisierten Kriminalität sowie der Wirtschafts- und Computerkriminalität ermitteln speziell ausgebildete Kriminalisten sowie IT-Experten der Bonner Polizei.

Diese Veranstaltung wird in folgenden Termineinträgen / Gruppen beworben:

IT & Data Ambassador Community
IT-Forum Bonn/Rhein-Sieg;
Kölner IT-Stammtisch;
AGT’S Breakfast – IT-Sicherheit Rhein-Ruhr;

Bitte tragen Sie sich in einer dieser Gästelisten ein, dies erleichtert uns die Planung des Catering.

Eine direkte Anmeldemöglichkeit erreichen Sie über den folgenden Link: https://www.xing.com/events/cybercrime-arbeiten-behorden-it-dienstleister-2162633

Gehen Sie daher bitte auch bei einer kleinen Teilnehmerzahl in Ihrer XING Gruppe davon aus, dass das Event stattfindet, solange Sie keine gegenteilige Mitteilung erhalten.

Auf Ihre Teilnahme freuen sich die Moderatoren / Organisatoren

Dieser Event ist kostenlos.