Digitalveranstaltungen in Bonn und Region

+++ Corona-Info +++ Wir gehen aktuell davon aus, dass keine der Präsenzveranstaltungen stattfindet. Der Digitalkalender besitzt bis auf Weiteres also keine Gültigkeit. Wenn sich die Wogen geglättet und der Kalender wieder aktualisiert ist, entfernen wir diese Botschaft.
Events, die mit ✅ gekennzeichnet sind, sind überprüft und finden auf jeden Fall online statt.

Eine Digitalveranstaltung fehlt? Melde sie gerne hier!

Dez
11
Mi
2019
Bonner Netzwerkabend – Nachhaltigkeit von, mit und durch Digitalisierung? @ Haus der Geschichte
Dez 11 um 18:00 – 21:00
Sehr geehrte Mitglieder der XING Community Bonn Rhein-Sieg-Kreis,

durch Digitalisierung entstehen immer mehr Möglichkeiten, den Alltag zu erleichtern und Prozesse zu optimieren. Digitalisierung erleichtert die Arbeit, ermöglichen eine effiziente Gestaltung von Produktions- und Geschäftsprozessen oder helfen sogar beim wöchentlichen Einkauf. Doch neben den ganzen Vorteilen, die durch die Digitalisierung entstehen, kommen auch einige Herausforderungen auf uns zu. Digitalisierung ist das zentrale Mittel für die künftige Wirtschaftsgestaltung und muss sich auch Fragen der Nachhaltigkeit gefallen lassen.

Im Rahmen des
11. Bonner Netzwerkabend
Nachhaltigkeit von, mit und durch Digitalisierung?
Ist am digitalen Kalb wirklich alles Gold was glänzt?
Mittwoch, 11. Dezember 2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Veranstaltungsort: Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

wollen wir verschiedene Aspekte der Digitalisierung und ihrer Nachhaltigkeit für unsere Umwelt, Arbeitswelt, Gründungskultur aber auch deren Konfliktpotentiale bei der Beschaffung von Rohstoffen für digitale Produkte beleuchten.

Den Impuls als 5×5 Moderation werden geben:
5 x 5 Minuten: Thesen zur Nachhaltig der Digitalisierung
Nachhaltigkeit von, mit und durch Digitalisierung?

Prof. Jakob Rhyner, Campus Innovation in der Nachhaltigkeitsforschung

„Rohstoffe für die Digitalisierung – die Basis für internationale Konflikte“

Marie Müller-Koné, Bonn International Center for Conversion

„Digitale Arbeitswelten – Chancen und Risiken für den Faktor Mensch?“

Stephan Grabmeier, Purpose Innovation Contributor

“Schadet Digitalisierung mehr als sie nützt? Neue Technologien vor der Klimakatastrophe“

Prof. Dr. Tobias Kollmann, Universität Duisburg-Essen

„Digitale Unternehmensgründungen – Nachhaltiger Erfolg vorprogrammiert?“

Axel Menneking, hub:raum Investment Fond der Deutsche Telekom AG

Nach einem 5×5 Impuls wollen wir mit Ihnen und den Referenten weiter über diese Themenstellungen diskutieren.
Natürlich bleibt beim Bonner Netzwerkabend auch noch viel Raum zum Netzwerken. Nutzen Sie die Gelegenheit für interessante Gespräche und lernen Sie neue Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region kennen. Zusätzlich werden wir in diesem Jahr mit einer Ausstellung auch noch interessante Start-Ups und Institutionen präsentieren.

Las but not least bietet das Haus der Geschichte in diesem Jahr wieder eine Sonderführung für bis zu 40 Teilnehmer durch die Ausstellung „VERY BRITISH – ein deutscher Blick“ an (bereits ab 16.30, hierfür ist eine gesonderte Anmeldung nötig!)
Die Anmeldung/en können Sie bitte nur online über folgenden Link tätigen:
Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und Diskussion sowie gutes Netzwerken mit Ihnen!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Heiko Oberlies
Referent ITK & Gesundheitswirtschaft
Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17, 53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 2284 138
Fax: +49 (0)228 2284 221
E-Mail: oberlies@bonn.ihk.de
Dez
12
Do
2019
Barcamp Soziale Arbeit 2019 @ Katholisch-Soziales Institut
Dez 12 um 12:00 – Dez 13 um 17:00

Das Barcamp Soziale Arbeit geht 2019 in die vierte Runde. Im Katholisch-Sozialen Institut (KSI) in Siegburg werden wir uns wieder zwei Tage lang im offenen Format über die Soziale Arbeit austauschen.

Digitalisierung wandelt alle gesellschaftlichen Bereiche: Arbeitswelt, Freizeit, Konsum, Wohnen, soziale Beziehungen und auch die soziale Arbeit. Getrieben wird sie durch technische Innovationen. Wie weit wird der Wandel gehen? Welche Auswirkungen haben diese und andere gesellschaftliche Veränderungen auf die Pflege, Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Wohnungslosenarbeit und andere Arbeitsbereiche? Wo stehen die Verbände und Institutionen, die sich um soziale Arbeit kümmern und sich in diesen Bereichen engagieren?

Mit diesen und weiteren Fragen will sich das Barcamp Soziale Arbeit auch 2019 beschäftigen. Ein Schwerpunktthema wird dabei die Digitalisierung sozialer Arbeit sein, aber auch andere Themen, die die Zukunft dessen betreffen. Im KSI auf dem Michaelsberg in Siegburg sollen sich Menschen zusammenfinden, um auf Augenhöhe aktuelle und zukünftige Herausforderungen der sozialen Arbeit zu diskutieren, Lösungsansätze vorzustellen und gemeinsam Strategien zu entwickeln.

Wer richtet das Barcamp Soziale Arbeit aus?

Das Barcamp Soziale Arbeit wird von den Diözesan-Caritasverbänden AachenEssenKölnMünsterPaderbornOsnabrückLimburgSpeyerMainz sowie dem Deutschen Caritasverbandausgerichtet und von Bonn.digital organisatorisch unterstützt. Die Katholische Hochschule NRWsteht uns, neben dem KSI Siegburg, als weiterer Kooperationspartner zur Seite.

An wen richtet sich das Barcamp Soziale Arbeit?

An alle, die soziale Arbeit verrichten (z.B. Mitarbeiter von entsprechenden Einrichtungen, Verbände und Institutionen), Empfänger von sozialer Arbeit sowie an alle, die an dieser Thematik interessiert sind. Studierende und Social Startups sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!

Jan
17
Fr
2020
Wenn Künstliche Intelligenz diskriminiert – wie Algorithmen Frauen* strukturell benachteiligen @ Migrapolis
Jan 17 um 19:00

Einladung zur Podiumsdiskussion zu künstlicher Intelligenz & Diskriminierung am 17.1.2020

Liebe Freundinnen und Freunde,

als eine erste Aktion des neugegründeten AK Feminismus laden wir euch gerne zu folgender Veranstaltung ein:

Wenn Künstliche Intelligenz diskriminiert – wie Algorithmen Frauen* strukturell benachteiligen.

Künstliche Intelligenz prägt unser Leben mehr und mehr. Ob Sprachassistenten wie Alexa und Siri, Social Media, oder Chatbots – an vielen Stellen interagieren wir bereits mit Künstlichen Intelligenzen. Große Potenziale im Bereich Autonomes Fahren und auch in der Medizin geben uns einen Eindruck davon, wie Algorithmen, die Entscheider*innen von morgen, unser Leben zukünftig beeinflussen werden. Dabei stellen sich vielseitige ethische Fragen – auch die mögliche Diskriminierung von bspw. Frauen, People of Color, Menschen mit Behinderung, Intersexuellen und Trans*personen. Der Mangel an Vielfalt in der Branche und diskriminierende Denkmuster der Erschaffer*innen von Künstlicher Intelligenz fließen stark in die Technologie mit ein. Doch wie genau werden Menschen dadurch benachteiligt und was kann man dagegen tun? Dieser Frage wollen wir mit unseren Gästen auf den Grund gehen und ihr seid herzlich eingeladen mitzudiskutieren!

Auf dem Podium:
Alexandra Geese, MdEP ist Europaabgeordnete für Bonn und setzt sich im Europäischen Parlament für diskriminierungsfreie Künstliche Intelligenz und eine gerechte Digitalisierung ein, die alle Menschen mitnimmt.
Jan Voosholz, M.A. ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie und dem Center for Science and Thought der Universität Bonn. Dort entwickelt er in einem interdisziplinären Projekt eine Zertifizierung für den vertrauenswürdigen Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

Feb
14
Fr
2020
Hackathon@Welthungerhilfe @ Deutsche Welthungerhilfe e.V.
Feb 14 – Feb 15 ganztägig

Facts zum Hackathon@WHH

Wo und wann?

14.02. bis 15.02.2020 in Bonn

Welthungerhilfe Office
Friedrich-Ebert-Str. 1
53173 Bonn / Bad Godesberg

Challenges

  1. Spenden 5.0.: Wie passt spenden ins digitale Zeitalter, welche digitalen Spendenmöglichkeiten sollte es geben?
  2. Eine Zukunft ohne Spenden. Wie können wir den Hunger beenden, wenn niemand mehr spendet?
  3. Get Digital: Wie können wir Menschen hier und in unseren Projektländern besser vernetzen? Wie können wir ihre Geschichten erzählen?

Anmelden und Idee einreichen

Du möchtest an unserem Hackathon teilnehmen? Dann melde dich jetzt an und lass uns von deiner Teilnahme wissen, damit wir den Hackathon optimal organisieren können. Du möchtest nicht nur unsere Ideen umsetzen, sondern hast auch eigene Vorschläge für Tools, Apps oder eine sonstige Anwendung, die du mit anderen Developer*innen angehen möchtest? Dann reiche deine Idee ganz einfach bei uns ein!

Anmeldeschluss: 07.02.2020

Jetzt anmelden

Feb
28
Fr
2020
CareCamp im Rahmen des Equal Care Day @ Hotel Collegium Leoninum
Feb 28 um 09:00 – 17:30

BarCamp zum Thema Care: Offene Plattform zum Diskutieren, Netzwerken, Ideen und Wissen teilen

Ein BarCamp mit dem Schwerpunkt ‘Care’ bildet den Einstieg in die zweitägige Konferenz zum ‘Equal Care Day’ in Bonn. Ein BarCamp ist ein offenes Format, zu dem alle kommen können, die das Thema interessiert, die sich angesprochen fühlen, auch ohne Vorwissen und spezielle Fachkenntnisse. Mit dieser Auftaktveranstaltung wollen wir einen Diskussionsraum schaffen, zum Netzwerken einladen und einen Treffpunkt anbieten zum Ideenaustausch. Wir wollen Menschen vernetzen und den Care-Begriff weiter fassen, (Link zu den Fragen zum ECD) als er in vielen Bereichen bisher verstanden wird:Ganz egal, ob Sie privat, ehrenamtlich oder beruflich mit Fürsorge befasst sind, als Elter(n) oder Kinder, als pflegende / betreuende Angehörige, als Hebamme oder Erzieher*in, als Pflege- oder Servicekraft. Sie putzen, kochen, räumen, sorgen, pflegen und kümmern sich und tragen die (Haupt-) Verantwortung? Sie engagieren sich in einer Stiftung, einem Verein, einer Partei, einer Gewerkschaft, in der Sie sich mit Sorgearbeit befassen? Sie arbeiten in einem Unternehmen im Sorgebereich oder möchten sich informieren, welche Rolle Care-Arbeit in Ihrem unternehmerischen Umfeld eigentlich spielt, spielen könnte, sollte?

Auf einem BarCamp, einer Un-Konferenz, gibt es keine geplanten Vorträge, keine bezahlten Referent*innen. Der persönliche Austausch mit Gleichgesinnten steht im Mittelpunkt, wir reden miteinander, nicht übereinander: Stellen Sie Ihre Arbeit und Ihr Anliegen vor. Bringen Sie Ihre Fragen und Ihr Wissen mit, teilen Sie eine Idee, einen praktischen Tipp, ein Tool, eine Sorge, und machen Sie daraus ein Thema für eine Session. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, eine Session anzumelden und zu halten, ob Kurzvortrag, Diskussion, Workshop – alles ist denkbar. Der Ablauf wird am Vormittag nach der Begrüßung gemeinsam festgelegt, alle Anwesenden tragen selbstverantwortlich zum Gelingen des Care-Camp bei. Die Organisator*innen bieten nur den Rahmen dafür an, inklusive Essen, Getränke und WLAN.

Mrz
13
Fr
2020
BarCamp Bonn 2020 @ Forum Internationale Wissenschaft (FIW)
Mrz 13 – Mrz 14 ganztägig
BarCamp Bonn 2020 @ Forum Internationale Wissenschaft (FIW) | Bonn | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Das sechste Städte-Barcamp für Bonn und Region findet am 13.+14. März 2020 statt. Ein Barcamp ist ein für alle Teilnehmenden offenes Format, eine Konferenz, bei der erst am Tag selbst das Programm festgelegt wird. Jede/r ist willkommen, wenn wir uns unter dem Motto „Back to Basics“ wieder dem Kern von Barcamps widmen, dem hierarchieübergreifenden Wissensaustausch und der Vernetzung der (digitalen) Community.