Die Bonner Linktipps am Samstag, die mit schlechtem ICE-WLAN verfasst wurden

0

Das war ein ruhiger Freitag in den Bonner Blogs. Ob dies mit dem hiesigen Brauch zusammenhing, am 11.11. feucht, fröhlich die neue Karnevalssession zu begrüßen, kann nur spekuliert werden. Wie dem auch sei, der Tag begann erst einmal mit einer traurigen Meldung. Leonard Cohen war in der Nacht gestorben. Das Oberschichtenfernsehen erinnert mit seinem Lied Tower of Song an ihn.

Johannes Meyer verbringt zur Zeit ein Studienjahr in Montreal. Er findet, dass sich das Leben im Ausland anders anfühlt und sucht nach Gründen.

Es gibt Städte, da wundere ich mich immer über den Namen: Königswusterhausen ist so einer, oder Fettweiß (ach nee, das ist ja nicht mal ein Ort, wie ich gestern in einem Livestream gelernt habe) oder eben dieses Marktoberdorf. Immer schon bin ich bei diesem Namen hängen geblieben. Seit heute weiß ich nun wie es zu diesem Namen kam, und dass es dort einen Schuhladen namens Sepp gibt, in dem Lurchihefte auslagen, die es mit den physikalischen Grundgesetzen nicht so genau nehmen.

Zurück ins heimatliche Bonn. Es geht um die Sanierung der Beethovenhalle. Hier scheiden sich bekanntlich die Geister. Doch der Reinauenschreiber bringt den Unsinn auf den Punkt.

Zum Abschluss 3 Bilder von Up-Frequency, bei dem mir besonders das erste sehr gefallen hat

Bei der Rubrik “Bonner Linktipps” werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here