Die sechste Saison der Kunst!Rasen Konzertreihe in der Bonner Rheinaue verspricht wieder Open-Air Musik der Extraklasse.

Am 22. Juni geht es in die bereits 6. Saison in der beliebten Location in der Rheinaue: Dann wird mit Passenger gleich ein seit 2013 sehr gefragter Act („Let her go“ war 2013 die Nummer 1 in den deutschen Charts) in Bonn zu Gast sein. Als Support werden Kensington und Stu Larsen dabei sein.

Einen Tag später gibt es dann einen „Rheinischen Klassiker“, der auch außerhalb der Karnevals-Session immer geht: Brings. Schlagzeuger Christian Blüm (Sohn des Ex-Arbeitsministers Norbert) hat dann als gebürtiger Bonner ein echtes Heimspiel.

Einen wahren Stilbruch gibt es dann einen weiteren Tag später (24.06., Support: Karate Andi). Ähnlich wie die Lochis im letzten Jahr, werden mit den 257ers Künstler für die jüngeren Generationen in Bonn auf der Bühne stehen. Mit „Holz“ und „Holland“ hatten die „Zwei-Fünf-Siebeners“ (so die offizielle Aussprache) um Duo Daniel „Shneezin“ Schneider und Mike Rohleder lustige und vor allem erfolgreiche Hits.

Am 30.06. wird es dann wieder etwas „mainstreamiger“. Auch ohne neuem Album hat Andreas Bourani schon an die 7.000 Tickets für seinen Auftritt verkauft. „Ein hoch auf uns“ wird es dann durch den gesamten Freizeitpark schallen. Als Vorgruppe gastieren „Louka“ in der Rheinaue.

Bevor dann Sarah Conner (Achtung: Im Vorprogramm mit Wincent Weiß) am 06.07. ihre Songs wie schon im Vorjahr zum besten gibt, findet das allseits beliebte Klassik!Picknick statt (02.07.). Bis zu 4.000 Besucher werden dann wieder mit Verpflegung und Picknickdecken erwartet, um dem Bonner Beethoven-Orchester zu lauschen. (Eintritt frei) Finanziert wird dieses Picknick übrigens über Sponsorentische. Dies sind eingedeckte Tische für 10 Personen und die entsprechende Versorgung mit picknicktypischen Speisen und Getränken.

Zu den letzten drei Terminen muss man dann nicht mehr viel sagen: Mit Jean-Michel Carre (12.07.), Zucchero (13.07.) und Amy MacDonald (Support Lewis Capaldi, 25.07.) werden dann absolute Top-Stars der Musikszene erwartet. Kein Wunder, dass insgesamt schon über 25.000 Karten für die Konzerte verkauft wurden.

Die Konzertreihe scheint sich sehr zur Freude des Kultur-Terminkalenders der Bundesstadt weiter etablieren zu können. Zu den bisher in Bonn bejubelten Carlos Santana, Bob Dylan, Patti Smith, Status Quo, Alice Cooper und Lou Reed gesellen sich also nun weitere Top-Stars der Weltmusik.

Daher darf man sich mit und über Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz freuen, der mit der Stadt Bonn den Vertrag bis 2021 verlängert hat. Die Gesamtzuschauerzahl von bisher 200.000 seit 2012 wird also noch kräftig steigen.

Alle Konzert-Infos und Ticketlinks unter: www.kunstrasen-bonn.de

Foto-Credit: Monsterpics/Noisenow.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here