Bonner Linktipps am Donnerstag: über Verschwörungen, eine Radtour, Stockholm und offene Briefe

1

(ck) Wann im­mer schwe­re Un­glü­cke pas­sie­ren, las­sen Ver­schwö­rungs­theo­rien nicht lan­ge auf sich war­ten. Dass hier­zu im Fal­le des schreck­li­chen Flug­zeug­ab­stur­zes die­ser Wo­che in Süd­frank­reich kein An­lass be­steht, stellt Se­ve­rin Tat­ar­c­zyk klar. Üb­ri­gens ist ei­ne Rei­se mit der klick­aus­lö­sen­den Schmal­spur­bahn von Di­gne nach Niz­za sehr zu emp­feh­len, wie ich aus ei­ge­ner Er­fah­rung weiß.

Et­was Zeit soll­te man sich neh­men für die Lek­tü­re: Der Rheinland-Blogger schil­dert sei­ne Rad­tour von und nach Bonn über Sankt Au­gus­tin, Sieg­burg, Loh­mar, die Wah­ner Hei­de, Porz und Lüls­dorf, wel­che ih­rer­seits ei­ni­ge Zeit in An­spruch ge­nom­men ha­ben dürfte.

Sil­ke war übers Wo­chen­en­de in Stock­holm und lässt uns mit ei­ni­gen schö­nen Bil­dern an ih­rem Auf­ent­halt teilhaben.

Sa­scha Sti­enen preist die Vor­zü­ge der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­form des of­fe­nen Brie­fes und schrieb ei­nen sol­chen an den Ver­mie­ter, die Post, Ein­zel­händ­ler, das Ord­nungs­amt und Frau Soundso.

 Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein