Mitmachen!

Wir freuen uns wie Bolle über jede(n), die/der hier mitmachen will! Bundesstadt.com ist ein Gemeinschaftsportal und lebt davon, dass möglichst viele mit Interesse an der Bundesstadt dabei sind.

Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten, sich hier aktiv zu beteiligen.

Kommentieren und weitersagen

Mann spricht in Dosentelefon

Wir freuen uns sehr über aktive Leserinnen und Leser! Trage das Wort weiter, kommentiere unter unseren Beiträgen, bei Facebook oder Twitter, empfehle uns deinen Freunden, rufe deine Großeltern an!

Unser Ziel ist es, so viele Bonnerinnen und Bonner wie möglich zu erreichen.

Gastartikel schreiben

Soeben angespitzter Bleistift auf leeren Notizbuch

Du willst einen Artikel bei Bundesstadt.com veröffentlichen? Wenn du noch nicht weißt, ob du dich hier längerfristig engagieren möchtest oder einfach nur einmal ausprobieren möchtest, wie das so ist, bei Bundesstadt.com zu schreiben, dann ist der Gastartikel vielleicht die beste Wahl für dich.

Ein Gastartikel erscheint unter dem Autorennamen „Gastautor“, du kannst ihn aber natürlich trotzdem mit deinem richtigen Namen unterschreiben. Beispiele findest du hier.

Gastartikel bei Bundesstadt.com sollten noch nicht woanders veröffentlicht worden sein und inhaltlich und stilistisch zu uns passen. Reine Werbe- und PR-Beiträge nehmen wir höchstens gegen Schmerzensgeld. Aber am besten ist es sowieso, uns zu fragen. :)

Autor(in) werden

Frauenhände auf Laptop, sie sitzt auf einer Couch

Wenn du dich längerfristig bei Bundesstadt.com engagieren möchtest, dann empfehlen wir dir auf jeden Fall eine „volle Mitgliedschaft“.

Als Au­to­rin bzw. Au­tor be­kommst du:

  • Jede Menge Ruhm und Dank­bar­keit der Le­se­rin­nen und Le­ser. ;-)
  • Die Mög­lich­keit, Bei­träge völ­lig frei und ohne Rück­spra­che zu ver­öf­fent­li­chen.
  • Oder al­ter­na­tiv die Mög­lich­keit, Bei­träge vor der Ver­öf­fent­li­chung durch ei­nen Ad­min re­di­gie­ren zu las­sen.
  • Ei­nen Zu­gang zum Sys­tem (es ist Word­Press).
  • Die Mit­glied­schaft in un­se­rer in­ter­nen Redaktions-Mailingliste.
  • Pass­wör­ter und Zu­gangs­da­ten, z.B. zum Twitter-Account @bundesstadt.

In­halt­lich gibt es keine Ein­schrän­kun­gen bis auf diese eine: Alle Bei­träge müs­sen et­was mit Bonn zu tun ha­ben. (Aber du musst nicht in Bonn woh­nen. Und na­tür­lich muss dein Bei­trag in Ein­klang mit gel­ten­dem Recht ste­hen.)

Als Autor(in) hast du volles Mitspracherecht über alles, was das Portal betrifft. Insbesondere diskutieren wir in der Redaktionsgemeinschaft, wie etwaige Einnahmen verteilt werden.

Deine Texte gehören dir. Du darfst sie woanders zweitveröffentlichen und du kannst auch schon woanders veröffentlichte Texte bei Bundesstadt.com noch einmal verbreiten (sofern es passt und nicht zur Gewohnheit wird natürlich).

Du möchtest dabei sein? Oder hast du noch Fragen? Zögere nicht, wir sind für dich da!

Unser Ziel

Wir wollen eine gemeinschaftliche Plattform für Bonn sein, auf der man so viel wie möglich über die Bundesstadt erfährt.

Unser Leitmotiv: Mit dem Lesen von Bundesstadt.com weiß jede Bonnerin und jeder Bonner, was in Bonn und in der Nachbarschaft vor sich geht.