Crowdfunding in Bonn: Mokan Grillanzünder und Café Frischling in Kessenich

2

Heute möchte ich Euch zwei laufende Crowdfunding-Projekte aus Bonn empfehlen: das Familien-Café Frischling in Kessenich könnt ihr noch bis zum 19.9. mit Geld fürs Spielzeug unterstützen, der Grillanzünder MOKAN aus Bonn ist heiß darauf bis zum 24.09. von Euch gegrillt zu werden. 

Crowdfunding ist ein wunderbarer Weg um mit einer Community in Kontakt zu treten, einen Anlass zu finden, um Unterstützung zu bitten und diese zu bekommen. Obschon es um eine digitale Finanzierungsart geht, kommen doch immer mehr Unterstützer aus der näheren Umgebung. Vielleicht habt ihr ja Lust demnächst ins Cáfe Frischling in Kessenich zu gehen, und vielleicht grillt ihr demnächst gemeinsam mit den Jungs von Mokan am Rhein? Wenn ihr das wollt, dann unterstützt die beiden Projekte!

Café Frischling in Kessenich

Direkt zum Projekt: https://www.startnext.com/cafe-frischling

Wir sind sicher: Bonn braucht mehr gemütliche und gute Cafés, besonders solche die familienfreundlich sind. Eine Umfrage unter Bonner Familien hat gezeigt, dass ihr das auch so seht. Das Café Frischling bietet euch als Eltern mit Kindern in Bonn einen Treffpunkt mit gemütlicher Atmosphäre. Ihr könnt bei kalten und warmen Getränken und kleinen herzhaften und süßen Speisen entspannen, während eure Kinder ungestört in altersgerechten Spielbereichen krabbeln, toben und spielen.

MOKAN – Der geniale Grillanzünder

Direkt zum Projekt: https://www.startnext.com/mokanfirestarter

Der Mokan ist Anzündkamin und Grillanzünder in einem – so simpel wie genial. Ökologisch und fair: Vom Rohstoff bis zur Verpackung. Schnell, sicher und selbstständig glüht er die Kohle durch. Ohne stinkende Chemie, anstrengendes Wedeln oder gesundheitsschädliche Rückstände im Grillgut. Aufbau und Bedienung sind kinderleicht und es macht sogar Spaß dem Mokan bei der Arbeit zuzusehen. Handarbeit in schickem Design, so geht entspanntes, umweltfreundliches und sichereres Grillen.

Gibt es noch mehr Crowdfunding-Projekte in Bonn?

Klar! Leider werden diese viel zu wenig sichtbar, darum versuche ich jetzt regelmäßiger diese bei Bundesstadt.com vorzustellen. Crowdfunding bedeutet viel Aufwand in der Kommunikation, dass unterschätzen einige. Doch viele haben es in Bonn schon versucht. Einen Überblick über einige Crowdfunding-Projekte aus der Region oder mit Bezug zu Bonn gibt es auf dieser Startnext-Page: https://www.startnext.com/pages/bonndigital#projects

Das Crowdfunding für Städte, Regionen und Kommunen eine gute Idee ist, brauche ich Euch hoffentlich nicht lange erklären. Wenn ihr es mir nicht glaubt, dann schaut mal bei Startnext im Blog nach, dort wurden einige andere regionale Portale vorgestellt: https://www.startnext.com/blog/Blog-Detailseite/b/Warum-Crowdfunding-fuer-Staedte-Regionen-und-Komm-1194

Aber es gibt über Startnext hinaus noch viele andere Portale, die Bonner Crowdfunder genutzt haben. Einen Überblick gebe ich in meinem Vortrag zum Thema „Crowdfunding für Bonn“:

Crowdfunding für Bonn

Also, fasst Euch ans Herz und startet Euer Projekt!

Und zuletzt noch so eine Idee!

Ich hatte schon mal die Gelegenheit die Idee zu einem Crowdfunding-Aggregator bei der Stadt Bonn vorzustellen. Der Aggregator soll dazu dienen, die Bonner Crowdfunding-Projekte von allen Portalen einzusammeln und an einer Stelle durchsuchbar zu machen. Die Bonner Projekte sollen dann auch kommunikativ unterstützt werden. Leider wollte die Stadt Bonn einfach eine zusätzliche „Online-Spendenplattform“ im Rahmen von Bonn-macht-mit.de einrichten, neben den ganzen anderen Portalen bei Betterplace, Kickstarter, Fairplaid und wie sie alle heißen. Ich finde, dass macht keinen Sinn. Auch die Banken Sparkasse Köln-Bonn und VR-Bank haben eigene Portale. Aber nirgendwo gibt es eine lokale Übersicht über alle Crowdfundings aus Bonn und der Region.

Etwa 260 Crowdfunding-Projekte wurden in Bonn auf den unterschiedlichsten bestehenden Portalen gestartet, 80 davon waren erfolgreich. Ca. 350.000€ wurden so bisher digital in Bonn mit Crowdfunding gesammelt. Das sind nur diejenigen, die ich bisher als Bonner Projekte identifizieren konnte.

Vielleicht sollten wir ein Crowdfunding für eine Bonner-Crowdfunding-Sammelseite starten? Was denkt ihr? Manche der Schnittstellen kosten Geld, die Programmierung macht man nicht nebenher, auch die Unterstützung bei der Kommunikation ist relativ aufwändig, aber ich denke, dass es das Wert wäre, um Bonner Projekte zu unterstützen. Was sind Eure Ideen dazu?

Offenlegung: Es ist ja offensichtlich, dass ich Crowdfunding-Lobbyist bin, sowohl in eigener Sache als Berater bei Bonn.digital, als Startnext-Professional und als Bonner, der gerne solche Projekte unterstützen möchte. Ich hoffe trotzdem, dass Bundesstadt.com der richtige Ort ist um die Crowdfunding-Projekte der anderen sichtbarer zu machen.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here