Rock am Ring: Spielbetrieb vorerst eingestellt

0

Auf der lau­fen­den Pres­se­kon­fe­renz zum gest­ri­gen Un­wet­ter in Men­dig wur­de be­kannt ge­ge­ben, dass der Spiel­be­trieb heu­te vor­erst bis ca. 20 Uhr ein­ge­stellt wird.

Da­nach wird dann wei­ter be­ra­ten, ob und in wel­chem For­mat es wei­ter ge­hen könn­te. Im Hin­blick auf Mor­gen kei­ne gu­ten Nach­rich­ten, denn die Wet­ter­la­ge ist dann ähn­lich bzw. noch schlech­ter wie heu­te gelagert.

Der an­we­sen­de rheinland-pfälzische In­nen­mi­nis­ter Ro­ger Le­w­entz er­läu­ter­te die Si­tua­ti­on und die aus­schlag­ge­ben­den Grün­de, so zu han­deln. „Die Si­cher­heit der Be­su­cher geht ab­so­lut vor“, so Le­w­entz in sei­nem Statement.

Ver­an­stal­ter Ma­rek Lie­ber­berg hofft da­bei „auf die Ru­he und To­le­ranz der Be­su­cher“ und be­zeich­ne­te die Si­tua­ti­on als „ab­so­lu­tes Ausnahmeszenario“.

Fra­gen nach dem wei­te­ren Lin­eup wies Lie­ber­berg auf Nach­fra­ge zu­rück. Dies sei zu die­sem Zeit­punkt nicht zu klä­ren und auch nicht re­le­vant. Für die Si­cher­heit der Be­su­cher zu sor­gen sei jetzt sei­ne vor­ran­gi­ge Aufgabe.

Ge­gen­über an­de­ren Me­di­en äu­ßer­te sich Le­w­entz da­hin­ge­hend, dass ei­ne Forft­füh­rung Mor­gen mehr als frag­lich sei.

Ges­tern wa­ren bei ei­nem Blitz­ein­schlag auf dem Flugplatz-Gelände mehr als 70 Men­schen ver­letzt worden.

 

 

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein