Toys2Masters-Bandcontest: Wer sichert sich die Trophäe?

1

Im Fi­na­le des Nach­wuchs­wett­be­werbs „Toys2Masters“ am 03. De­zem­ber tre­ten die sechs ver­blie­be­nen Kan­di­da­ten ein letz­tes Mal ge­gen­ein­an­der an – Im Brü­cken­fo­rum winkt ein Preis­pa­ket im Ge­samt­wert von 20.000,- Euro.

Wer hät­te An­fang der „0er Jah­re“ (Die­se Be­zeich­nung ist wit­zi­ger­wei­se ei­ne „Wort­schatz­lü­cke“, denn die­ser Aus­druck hat sich nicht durch­ge­setzt, Anm.d.R.) ge­dacht, wie sich die­ser Wett­ber­werb ein­mal fort­ent­wick­len wür­de. Ich sel­ber durf­te sei­ner­zeit auch drei Jah­re lang in den Vor­run­den als Ju­ry­mit­glied da­bei sein.

Der T2M-Contest, 1995 vom Ver­ein Bon­ner Rock­mu­si­ker (VBR) ins Le­ben ge­ru­fen und auf Grund der In­sol­venz seit 2003 vom Mu­sik­netz­werk fort­ge­führt, hat sich mitt­ler­wei­le zum größ­ten Nach­wuchs­wett­be­werb NRWs gemausert.

Um­so schö­ner, dass sich in die­sem Jahr auch wie­der Bon­ner Com­bos für das Fi­na­le qua­li­fi­ziert ha­ben. „Wir sind über­glück­lich und uns feh­len die Wor­te!“, so das Trio „Bro­mo“ aus Wachtberg/Werthhoven über den Ein­zug in das gro­ße Fi­na­le des Nach­wuchs­wett­be­werbs Toys2Masters. Be­reits im ers­ten An­lauf konn­ten sich die Bon­ner ge­gen über 70 Mit­strei­ter aus ganz Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz so­wie dem eu­ro­päi­schen Aus­land be­haup­ten und ste­hen nun am 03. De­zem­ber vor über 1.000 er­war­te­ten Zu­schau­ern auf der Büh­ne des Brückenforums.

Mit „Mill­en­nia“ und der „Da­vid Ne­vory Band“ ha­ben zwei wei­te­re lo­ka­le Teil­neh­mer das reich­hal­ti­ge För­der­pro­gramm durch­lebt und konn­ten eben­falls ei­nen der sechs heiß­be­gehr­ten Fi­nal­plät­ze er­gat­tern. Doch auch die Jü­li­cher Sub­ur­bi­an Rex, die Akustik-Gruppe Zu­fäl­lig Hier aus Köln so­wie The Do­gH­un­ters aus Hürth wol­len ganz oben auf dem Toys2Masters-Siegertreppchen stehen.

Die­se Ent­schei­dung fällt ne­ben dem Pu­bli­kum auch ei­ne Fach­ju­ry, die mit u.a. der 1Live-Moderatorin Bi­an­ca Hau­da, dem Kunst!rasen-Macher Ernst Ludwig-Hartz und dem Chef­re­dak­teur des Gi­tar­re und Bass Ma­ga­zin Die­ter Roes­berg hoch­ka­rä­tig be­setzt ist.

Da­bei geht es für die sechs Fi­na­lis­ten um mehr als nur den Ge­win­ner­ti­tel: Mit ei­nem hoch­wer­ti­gen Preis­pa­ket (u.a. CD-Produktion, pro­fes­sio­nel­les Fo­to­shoo­ting und Sach­prei­se von Senn­hei­ser, Stein­berg oder Ya­ma­ha) ha­ben die jun­gen Mu­si­ker die Mög­lich­keit, ei­ne op­ti­ma­le Grund­la­ge für ih­ren zu­künf­ti­gen mu­si­ka­li­schen Wer­de­gang zu schaffen.

Ei­nen wei­te­ren An­sporn stel­len die noch aus­ste­hen­den Mas­ter Of-Auszeichnungen für Schlag­zeu­ger und Bas­sis­ten dar. Die Son­der­ti­tel für Gi­tar­ris­ten, Ge­sang und Kom­po­si­ti­on wur­den ja be­reits er­mit­telt. Die Preis­trä­ger freu­en sich dann über ei­ne Bass­gi­tar­re von War­wick so­wie ein in­di­vi­du­el­les Schlagzeug-Coaching.

Bis al­le Er­geb­nis­se fei­er­lich ver­kün­det wer­den, ver­kürzt der am­tie­ren­de Toys2Masters-Gewinner TIL als Spe­cial Guest die War­te­zeit. Seit ih­rem Sieg hat das Wen­de­ner Trio im Rah­men ih­res Pro­jekts TIL­myS­chool an ei­ner Viel­zahl von Schu­len ge­spielt und da­bei sämt­li­che Mäd­chen­her­zen zum Schmel­zen gebracht.

Fi­na­lis­ten:
Bro­mo, Da­vid Ne­vory Band, Mill­en­nia, Sub­ur­bi­an Rex, The Do­gH­un­ters, Zu­fäl­lig Hier + Spe­cial Guest: TIL

Das Fi­na­le star­tet am 03. De­zem­ber 2016 im Beueler-Brückenforum um 17.00 Uhr (Ein­lass: 16.30 Uhr).
Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf (6 Eu­ro + evtl. Ge­büh­ren) bei al­len Bonnticket-Vorverkaufsstellen oder an der Abend­kas­se (8 Euro).

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter www.toys2masters.com

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein