Veranstaltungshinweis: Follow me #wiss14

1

Follow MeIn ei­nem Gast­bei­trag lädt euch Clau­dia Ha­es­sy zu ei­ner in­ter­es­san­ten Talk­rei­he ein.

Man kann über Bonn ja viel sa­gen, man kann be­stimmt auch viel über Bonn schimp­fen, aber ei­nes kann man Bonn si­cher­lich nicht vor­wer­fen: Dass es hier lang­wei­lig ist und nie ir­gend­wo ei­ne in­ter­es­san­te Ver­an­stal­tung statt­fin­det – egal, ob kul­tu­rell, mu­sisch oder po­li­tisch. Bonn sorgt in punc­to Kul­tur und ge­ne­rel­ler Sofa-und-Fernseh-Alternative gut für sei­ne Schäfchen.

Und um die Bon­ner Ver­an­stal­tungs­land­schaft noch ein we­nig zu er­wei­tern, fin­det ab dem 22. Mai 2014 ei­ne Talk­rei­he zur Di­gi­ta­len Ge­sell­schaft in der Kunst- und Aus­stel­lungs­hal­le Bonn statt. Das Gan­ze wird von der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft und dem Deut­schen Mu­se­um ver­an­stal­tet und steht un­ter dem dies­jäh­ri­gen Mot­to des Wis­sen­schafts­jah­res, das – Über­ra­schung! – „Die Di­gi­ta­le Ge­sell­schaft“ heißt.

Die ins­ge­samt drei­tei­li­ge Talk­rei­he fin­det im Mai, Sep­tem­ber und No­vem­ber statt und wird je­weils von den ARD-Moderatoren Ran­ga Yo­geshwar und Jo­han­nes Büchs mo­de­riert. Und weil, bei al­ler ge­ball­ter Moderatoren-Kompetenz, die bei­den al­lei­ne auf der Büh­ne doch ein we­nig trau­rig aus­se­hen wür­den, wer­den ih­nen je­weils nicht min­der kom­pe­ten­te Gäs­te an die Sei­te ge­stellt. Die­sen Don­ners­tag sind das:

  • Mar­kus Be­cke­dahl | Jour­na­list und Netz­ak­ti­vist, Be­trei­ber des Blogs netzpolitik.org
  • Ti­mo­theus Hött­ges | Vor­stands­vor­sit­zen­der Deut­sche Te­le­kom AG
  • Jörn Müller-Quade | Pro­fes­sor für Kryp­to­gra­phie und Si­cher­heit am KIT Karlsruhe
  • Ca­ja Thimm | Pro­fes­so­rin für Me­di­en­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Bonn

Und wor­um geht es jetzt ge­nau? Um’s In­ter­net na­tür­lich, aber auch, und vor al­lem, um uns als User: Wie ver­än­dern die di­gi­ta­len Tech­no­lo­gien un­se­ren All­tag? Wie schüt­zen wir un­se­re Pri­vat­sphä­re? Und wie wer­den wir künf­tig ler­nen und arbeiten?

Mit der Fra­ge­stel­lung „Di­gi­ta­le Welt – Traum oder Alp­traum?“ geht es die­sen Don­ners­tag um die seit Snow­den, Prism & Co. ins Wan­ken ge­ra­te­ne Un­be­küm­mert­heit. Das Netz ist schon lan­ge kein rechts­frei­er Raum mehr. Im Ge­gen­teil. Big Da­ta macht es Ge­heim­diens­ten und gro­ßen Un­ter­neh­men wie Goog­le, Face­book und Ama­zon nicht nur mög­lich, son­dern ge­ra­de­zu leicht, un­ser Le­ben in bis­lang un­be­kann­tem Aus­maß zu er­fas­sen und auch zu bein­flus­sen. Wo­hin geht die Rei­se? Wie si­chern wir Frei­heit und Bür­ger­rech­te im di­gi­ta­len Raum? Ist das über­haupt möglich?

Neu­land“ geht uns al­le an: Si­chern Sie sich ei­nes der letz­ten Ti­ckets für den Talk am 22. Mai 2014 und dis­ku­tie­ren Sie mit. Ob ana­log oder im Rah­men des dort statt­fin­den­den Sci­en­ceT­weetUps.

Hier noch ein­mal al­le In­for­ma­tio­nen zur Talk­rei­he im Überblick:

Di­gi­ta­le Welt – Traum oder Alptraum?
Mo­de­ra­ti­on: Ran­ga Yogeshwar
Don­ners­tag, 22. Mai 2014, 19 Uhr

Wi­ki­wis­sen – Schein oder Sein?
Mo­de­ra­ti­on: Jo­han­nes Büchs
Don­ners­tag, 25. Sep­tem­ber 2014, 20 Uhr

In­tel­li­gen­te Din­ge – Hel­fer oder Herrscher?
Mo­de­ra­ti­on: Jo­han­nes Büchs
Don­ners­tag, 20. No­vem­ber 2014, 19 Uhr

Fo­rum der Kunst- und Aus­stel­lungs­hal­le der Bun­des­re­pu­blik Deutschland
Friedrich-Ebert-Allee 4
Bonn

Ein­tritt frei! An­mel­dung erforderlich!

Wei­te­re ak­tu­el­le In­fos gibt es auf Twit­ter und Face­book.

Clau­dia Haessy

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein