Bonner Blogger: Andrea Instone

1
Andrea Instone

Heu­te im Por­trait ei­ne Blog­ge­rin, die Klei­dung selbst her­stellt, gern Vin­ta­ge mag und uach über ih­ren All­tag be­rich­tet. Vie­len Dank fürs Mit­ma­chen, Andrea! :)

Name/Alter/seit wann in Bonn (bit­te mit Stadtteil)?

Ich bin in 1968 in Bonn ge­bo­ren und groß ge­wor­den; mehr oder we­ni­ger so­gar in den In­nen­stadt, in der mei­ne Groß­mutter ei­nen Schreib­wa­ren la­den hat­te. In mei­nen 20ern war ich un­ter­wegs und ha­be auf ei­nem so­wje­ti­schen Kreuz­fahrt­schiff, im Schwarz­wald und sehr lan­ge auf Nor­der­ney ge­lebt und ge­ar­bei­tet. Dann kam die Sehn­sucht nach dem Rhein und seit­dem bin ich wie­der hier. Erst in Go­des­berg, Meh­lem und Muf­fen­dorf, dann noch In­nen­stadt und wie­der zu­rück nach Du­is­dorf. Nur de schääl Sick war nie mein Wohnort …

Blog-Name und -Adres­se (URL):

Mi­chou loves vintage

http://michou-loves-vintage.de/wordpress/

The­ma Dei­nes Blogs (ge­schäft­lich oder privat?):

Rein pri­vat und mitt­ler­wei­le sehr durch­mischt, ob­wohl der Schwer­punkt nach wie vor auf dem Sel­ber­her­stel­len von Klei­dung liegt: erst nur stri­ckend, dann nä­hend, schließ­lich auch schnitt­zeich­nend. Aber da­zwi­schen sind All­tags­ge­schich­ten, Mann-Frau-Betrachtungen, kur­ze Ge­schich­ten über fa­mo­se Frau­en, po­li­ti­scher Är­ger, ei­ne Se­rie zur Farb­be­ra­tung und manch­mal ein­fach nur per­sön­li­ches Jam­mer­leid von we­gen Alt­wer­den und Wechseljahre.

Hat Dein Blog­thema et­was mit Dei­ner Aus­bil­dung zu tun?

Jein.

Gibt es au­ßer Dir wei­tere fes­te Au­to­ren in die­sem Blog und/oder er­laubst Du Gastartikel?

Die Ein­zi­ge, die bei mir schreibt, bin ich.

Wo­mit bloggst Du (Word­Press, Blog­ger, Me­dium, etc.)?

Wor­d­Press na­tür­lich :-D

Ist Dein Lay­out responsiv/ für mo­bil optimiert?

Ja. Wor­d­Press eben… (Anm. der Red. Es gibt auch nicht re­spon­si­ve WordPress-Themes)

Wie­viele Aufrufe/Besucher hast Du im Mo­nat und wie hoch ist da­bei der An­teil der mo­bi­len Besucher?

Hmm, da muss ich mal gu­cken ge­hen … Mo­ment … ich stel­le ge­ra­de fest, dass ich das aus­rech­nen müss­te :-D Der web­hos­ter spricht in sei­ner Sta­tis­tik von 35.000 – 42.000 Be­su­chern pro Mo­nat, mein wp sta­tis­tics be­haup­tet selt­sa­me Din­ge. Im Schnitt be­su­chen mei­nen Blog je­den Tag zwi­schen 480 (an post­frei­en Ta­gen) und 800 (bei fri­schen Bei­trä­gen) UVs.

Gibt es Social-Media-Präsenzen, die zu die­sem Blog ge­hö­ren (URLs) und wie hast Du Dein Blog mit ih­nen vernetzt?

https://www.facebook.com/michou.loves.vintage

Face­book ist zu­dem mit mei­nem we­ni­ger ge­nutz­ten Twitter-Account ver­bun­den und dort er­schei­nen Neu­bei­trä­ge au­to­ma­tisch. An­sons­ten gibt es noch ein Pinterest-Board und die üb­li­chen Linklisten.

Ver­dienst Du mit Dei­nem Blog (di­rekt oder in­di­rekt) Geld?

Nein.

Ist das Dein ein­zi­ges Blog oder be­treibst Du/schreibst Du für weitere?

Das ist der einzige.

Seit wann gibt es Dein Blog und wie bist Du auf die Idee da­zu gekommen?

Mei­nen Blog gibt es nun seit Ju­li 2007. Vor der Ge­burt mei­nes zwei­ten Soh­nes hat­te ich schon ein­mal für kur­ze Zeit ei­nen Strick­blog ge­führt, den ich aber da­nach hat­te ein­schla­fen las­sen. Als nun die Zeit wie­der et­was mehr für mich selbst her­gab, woll­te ich wie­der blog­gen – aus dem ein­fa­chen Grun­de, dass ich für mei­ne Stri­cke­rei so­viel an Hil­fe, Er­klä­run­gen und An­lei­tun­gen von an­de­ren Blog­ge­rin­nen zie­hen konn­te. Da wur­de es Zeit, et­was zu­rück zu ge­ben. Der Na­me des Blogs, der sich im letz­ten Jahr et­was über­holt hat, stammt aus der Strick­com­mu­ni­ty ra­vel­ry, als ei­ne ame­ri­ka­ni­sche Stri­cke­rin mein­te: „Wow, Mi­chou re­al­ly loves vintage!“

Ich schrei­be schon im­mer sehr ger­ne, ha­be das aber selt­sa­mer­wei­se nie für den Blog ge­nutzt, son­dern über Jah­re mehr recht als schlecht ver­sucht, rei­ne Fak­ten zu be­rich­ten: Wel­che An­lei­tung, wel­ches Heft, wel­ches Garn, wel­che Er­fah­rung. Erst durch die Ge­sprä­che in den Kom­men­ta­ren wur­de der Blog im­mer persönlicher.

Wel­ches ist Dein bis­her be­lieb­tes­ter Ar­ti­kel (Ti­tel und URL)?

Puh, das kann ich nicht sa­gen, es sind ja nun schon ei­ni­ge. Vor ei­ni­ger Zeit hat­te ich ein Like-System ein­ge­führt, das an­fangs sehr re­ge ge­nutzt wur­de, mitt­ler­wei­le we­ni­ger. Dem­nach ist der be­lieb­tes­te Bei­trag ei­ner mei­ner Aufreger-Posts:

http://www.michou-loves-vintage.de/wordpress/sehr-wuetend-eigentlich-ein-fb-post/

Grund­sätz­lich kom­men die meis­ten mei­ner Le­se­rin­nen eher we­gen der Klei­dungs­bei­trä­ge; an­de­rer­seits sind es die the­men­frem­den Bei­trä­ge, die wei­te­re Krei­se au­ßer­halb der üb­li­chen Le­ser­schaft zie­hen und da­für mit mehr li­kes be­lohnt wer­den. Die zehn „bes­ten“ sind in der Sei­ten­leis­te zu fin­den. Ei­ner mei­ner liebs­ten Posts ist der über Wal­lis Simp­son, der üb­ri­gens an drit­ter Stel­le steht:

http://www.michou-loves-vintage.de/wordpress/schoenheit-wallis-simpson/

Wel­che Me­di­en­for­mate nutzt Du für Dein Blog (Text, Gra­fi­ken, Fo­tos, Vi­deos, Podcast…)?

Ich bin Schrei­be­rin und ei­ne hunds­mi­se­ra­ble Fo­to­gra­fin, nur noch über­trof­fen von mei­ner Un­fä­hig­keit als Mo­del – was un­güns­tig ist, wenn man sei­ne Klei­dung selbst schnei­dert und dann ja auch prä­sen­tie­ren muss. Im­mer­hin kann mir kei­ne Schö­nung der Rea­li­tät vorwerfen…

Er­stellst Du die­se Me­dien al­le selbst oder wo­her kom­men sie? Wel­che Technik/Hilfmittel be­nutzt Du dafür?

Da ich we­der pod­cas­te noch vlog­ge, ha­be ich kei­nen gro­ßen Auf­wand – ich knip­se mich, wenn ich es see­lisch er­tra­gen kann, lö­sche die Hälf­te der miß­glück­ten Auf­nah­men, be­ar­bei­te sie per gimp (zu­schnei­den, schär­fen, Ecken ab­run­den) und schrei­be drauf los. Ich pla­ne auch kei­ne Bei­trä­ge oder le­se sie mir zehn­mal durch – le­dig­lich nach der Ver­öf­fent­li­chung le­se ich mir mei­nen Text laut vor und ver­bes­se­re die Recht­schreib­feh­ler. Mir ist es wich­tig, den Mo­ment ein­zu­fan­gen; be­son­ders bei mei­nen Rants.

Hast Du Kon­takt zu an­de­ren Bon­ner Blog­gern und wenn ja, wie (on­line und offline)?
Wenn ja: Wür­dest Du Dir mehr/andere Tref­fen wünschen?
Wenn nein: Bist Du grund­sätz­lich an (re­gel­mä­ßi­gen) Tref­fen interessiert?

Nein, ich ken­ne kei­ne an­de­ren Bon­ner Blog­ger – es gab mal ei­ne, die auch strick­te, aber ein ech­tes Tref­fen gab es nie und ihr Blog war bald nicht mehr er­reich­bar. Dass ich nie­man­den ken­ne, ist viel­leicht nicht ver­wun­der­lich, denn das The­ma des Blogs ver­bin­det mich eher mit Schnei­de­rin­nen und Stri­cke­rin­nen welt­weit und we­ni­ger mit Bonnern.

Was ge­fällt Dir an der Bon­ner Blog­ger­szene? Und was wür­dest Du Dir noch da­für wünschen?

Ich kom­me erst lang­sam da­hin­ter, mich mal lo­kal um­zu­schau­en – und na­tür­lich wür­de ich mir an­de­re Stri­cke­rin­nen und Schnei­de­rin­nen wün­schen :-D

 

Al­le Ant­wor­ten auf un­se­ren Fra­ge­bo­gen kön­nen un­ter dem Schlag­wort bon­ner­blog­ger hier auf der Web­site nach­ge­le­sen wer­den. Wir ha­ben uns vor­ge­nom­men, je­den Diens­tag ei­ne neue Fol­ge die­ser Rei­he zu ver­öf­fent­li­chen. Wenn Du al­so auch ein Bon­ner Blog­ger bist, dann wür­den wir uns freu­en, von Dir zu hö­ren! Hier steht, wie Du mit­ma­chen kannst: http://bundesstadt.com/bonn/bonner-blogger-stellt-euch-vor/.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein