Der Bonn-o-mat, die #OBWahlBonn und Bonner Politiker im Social Web

19

Die OB-Wahl steht an, darum haben wir Interviews mit den Kandidaten geführt, haben Listen mit den Social-Media-Accounts erstellt und sind stolz den Bonner Wahl-o-Mat für die Oberbürgermeisterwahl von Damian Paderta aus dem OKLab Bonn präsentieren zu dürfen. Aber jetzt besprechen wir erst mal eins nach dem anderen!

Interviews mit den OB-Bürgermeisterkandidaten Schmidt, Sridharan und Ruhenstroth-Bauer

Die anstehende Wahl des neuen Oberbürgermeisters in Bonn ist nicht zu übersehen. Die Kandidaten lassen keine Gelegenheit aus sich zu präsentieren und so konnten auch wir der Versuchung nicht widerstehen den OB-Kandidaten unsere Fragen zu stellen. Mit den drei aussichtsreichsten Kandidaten haben wir Interviews geführt. Die Piraten in Bonn haben uns mit der Technik, Raum und Terminvereinbarung unterstützt. Ich habe mich als Interviewer versucht, Johannes war Kameramann und unser Fragenkatalog hat einen digitalen Schwerpunkt. Wir wollten Zeit haben unsere Fragen zu stellen, auch mal eine Gegenfrage stellen oder widersprechen können. Alle 3 Videos sind jetzt online und wir würden uns über zwei Dinge freuen: Wenn Euch die Videos bei der Wahlentscheidung helfen. Und wenn ihr sie verbreiten helft, so dass auch andere ggfs. davon profitieren können. Unser Lohn soll etwas mehr Reichweite für Bundesstadt.com sein. Aber hier sind die Videos:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oVrBQxV8gAo
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vxJ9blSg7_8
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CkEUPO7FiAQ

Falls Ihr es noch nicht wusstet: Ihr könnte mit dem Youtube-Editor einzelne Teile aus den drei Videos zu neuen Videos remixen! https://www.youtube.com/editor

Interessant sind vielleicht auch sekundengenaue Youtube-Links, falls ihr genau ein Zitat sharen möchtet: http://www.heise.de/ct/hotline/Sekundengenaue-Youtube-Links-1136949.html_OBWahlBonn__Interview_mit_Ashok-Alexander_Sridharan__CDU__-_YouTube

Bonner PolitikerInnen in sozialen Netzen: Eine Übersicht

Was machen Politiker eigentlich so den ganzen Tag. Hängen Sie auch bei Facebook rum oder verschwenden ihre Zeit (und Eure Steuergelder) bei Twitter. ;) Na, das hoffen wir doch und damit wir Ihnen besser folgen können, haben wir gemeinsam mit Euch eine Liste der Social-Media-Accounts aller Bonner PolitikerInnen erstellt. Es gibt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber wir lieben es, wenn ihr uns beim Sammeln und Sortieren helft. Wir haben alles aus dem Etherpad in eine Google Doc umgezogen, wo jeder mitschreiben und mithelfen darf:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/12BPBeoXkotmLXIKsiXVY2ZfN2twp8D752kPYnwR2mmE/edit#gid=0

Ein Produkt aus unserer Social-Media-Sammelleidenschaft ist eine Twitter-Liste für Bonner Politik, die ihr bei uns abonnieren könnt:
https://twitter.com/bundesstadt/lists/politik

Bonn-o-mat: Der Wahl-o-Mat für Bonn

Bonn-O-Mat_-_Ein_Wal-o-Mat_zur_Bonner_OberbürgermeisterInwahl_2015Und jetzt kommt eigentlich das Highlight des Abends! Damian Paderta schickte mir eben heimlich einen Tweet zum Bonn-o-Mat, dem Wahl-o-Mat für Bonn. Er hat die Antworten von den drei aussichtsreichsten Kandidaten erhalten (den Rest der Story erzählt er Euch am liebsten selbst).

Der Bonn-O-Mat ist eine Wahl-O-Mat, nach dem Vorbild der von Bundes- und Landeszentrale für politische Bildung eingesetzter Wahl-o-Maten. 40 Thesen zu acht lokalpolitischen Themen wurden erarbeitet und sie Bonner OB-Kandidaten zur Beantwortung gesandt. Technische Grundlage war der von dem Wupertaler OK Lab ins Leben geworfene TALOMAT der sich bereits bewährt hat.

Der Bonn-O-Mat möchte den Wählerinnen und Wählern mit einigen Themen der kommenden OberbürgermeisterInwahl in Kontakt bringen und ihm zeigen, über was seine Stimme entscheiden kann. Behandelt werden u.a. Fragen zum Thema Stadtentwicklung, Verkehr und Natur und Umwelt.

Der Bonn-O-Mat soll zeigen, wo sich die Kandidaten unterscheiden und wo Übereinstimmungen bestehen. Damit ist keine Wahlempfehlung verbunden, eher soll auf Gestaltungsmöglichkeiten, die mit einer Stimmabgabe verknüpft sind aufmerksam gemacht und die Neugier, aber auch das Verständnis für Politik gefördert werden.

Selbstverständlich lassen sich komplizierte politische Prozesse nicht in einer einfachen Ja-Nein-Matrix abbilden. Andererseits braucht Politik auch klare und eindeutige Standpunkte.
An dieser Stelle kann der Bonn-O-Mat ansetzen und etwas Licht ins Dunkeln bringen.
Folgende Kandidaten wurden angeschrieben:

– Ruhenstroth-Bauer, Peter – SPD
– Sridharan, Ashok-Alexander – CDU
– Schmidt, Tom – Die GRÜNEN
– Tepaß, Caroline – Die Partei (keine Reaktion)
– Yildiz, Haluk – BIG (keine Reaktion)
– Pauqué, Matthias (verweigerte die Teilnahme, da Zitat: “Der Leser wird in vielen Fragen suggestiv im System gehalten und ihm werden manipulativ die Behauptungen in den Fragen als Tatsachen oder Unabänderlichkeiten verkauft.”)

Mit Damians 40 Aussagen könnt ihr die Übereinstimmung zwischen Euren Antworten und den Antworten der Kandidaten überprüfen. Ich finde, das Tool ist der Knaller und ich freue mich, dass er es noch so kurz vor der Wahl herausbringen konnte. Und hier geht’s los:

http://bonn-o-mat.de

Über Kommentare zum Tool, Weiterleitung des Artikels und Hilfe beim Sammeln würden wir uns freuen.

19 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here