Bonner Linktipps des Sonntags: Pop-Punk, Essen bestellen, Bonn neu aufbauen und Schusswaffen

0

Sonntag. Linktipps. Obwohl die Bonner Blogs an diesem Wochenende ins Hitzekoma frittiert werden, fällt diese Ausgabe zwar kurz, aber gar nicht mal soooo kurz aus. Beginnen wir also mit

  • einer kleinen musikalischen Zeitreise in die späten 90er und frühen 2000er. Da gab es so ein paar Skatepunk- und Pop-Punk-Bands, die man vielleicht gut fand, weil man 16 war und diese Musik auf Partys neben irgendwelchem Chilli-Gulasch-Zeug zum Standardinventar gehörte. Eine dieser Bands ist nun wieder da – bonn.fm rezensiert das neue Album von Blink 182.
  • Stichwort Essen: Stephanie probiert gerade Hello Fresh aus. Das ist so eine Art Abo auf Lebensmittel, die man per Post zugeschickt bekommt – inklusive Rezept und anscheinend funktionierender Kühlung (!).
  • Bonn wird derweil neu aufgebaut. Weniger real denn viel mehr virtuell im Spiel Minecraft. Wer ihr zudem auf Twitter u.ä. folgt, kann das Thema eigentlich nicht ignorieren. Mitmachen wird empfohlen.
  • Zum Schluss wird es dann doch noch mal ernster: Hagen Bauer weist auf eine Beobachtung des englischen Guardian hin, die im Lichte der aktuellen Ereignisse in den USA leider sehr bitter ist.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here