Bonner Linktipps am Donnerstag: Über Waschmittel, Wein, Sonnenfinsternis und Stinkefinger.

1

(ck) Früher war alles einfacher, auch in der Waschküche: Klementine pries Ariel an, der Persil-Mann hielt seine unaufgeregte Predigt („…da weiß man, was man hat“), Der weiße Riese überzeugte mit seiner Riesenwaschkraft und einer mehrere Kilometer langen Wäscheleine, und Lenor appellierte an das gute Gewissen der Hausfrau. Wie kompliziert und sprachlich fragwürdig die deutsche Waschmittellandschaft hingegen heute geworden ist, kann man bei 1ppm nachlesen.

Was wäre das Leben ohne guten Wein? Diesen gibt es nicht nur an der Ahr, im Burgund und an der Côte du Rhône, sondern auch am anderen Ende der Welt, in Neuseeland, wie der Küchenjunge berichtet.

Morgen ist für Bonn eine Sonnenfinsternis angesagt. Also nicht nur für Bonn natürlich. Diese zu betrachten, laden die Bonner Hobbyastronomen in die Volkssternwarte ein. Ab 9 Uhr kann dort die Verdunklung unseres Haussternes beobachtet werden, auch bei schlechtem Wetter.

Hat der griechische Finanzminister uns nun den Stinkefinger gezeigt oder nicht? Man weiß es nicht. Aber im Grunde ist das auch egal, findet Frau ellebil.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here