Bonner Linktipps am Mondienstag: Doppeltag- und Stress-Edition

4

Jaja, der liebe Alltagsstress, er hat uns wieder. Also vor allem mich, weshalb ich gestern einfach mal die Linktipps vergessen habe. Heute also die Doppeltag-Edition.

Dass das mit dem Bloggen viel Zeit kostet und nicht mal so nebenbei gemacht wird, davon berichtet Brini in ihrem Fashionbook. Trotz 40-Stunden-Woche kommen immer wieder neue Beiträge. Das geht nur mit viel Planung, Organisation und Unterstützung.

Kopfsteinpflaster sehen gut aus. Ich möchte mir beispielsweise die Heerstraße nicht mit einem schnöden Asphaltbelag vorstellen. Aber Radfahrer wie Joas sehen das naturgemäß anders.

Mal wieder rauszukommen, davon träumt wahrscheinlich Adenauerhut, der mitten im Referendariatsstress steckt.

Martin war mit seinem Besuch in der Bauhaus-Ausstellung in der Bundeskunsthalle und berichtet davon.

Vater Andreas hat einen neuen Traumberuf gefunden: Vornamen-Erfinder. Unendliche Möglichkeiten tun sich auf!

Egal, mit welchem Vornamen: Es gibt auch sich vegan ernährende Familien. Ja, das geht. Sehr gut sogar, wenn man ein paar Dinge beachtet, die das Vamily-Blog aufgeführt hat.

Zum Schluss noch ein Aufruf zur Demo. Es soll verhindert werden, dass das Blow Up schließen muss. Die unendliche Viktoriakarree-Geschichte geht weiter.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

4 KOMMENTARE

  1. Danke für die Erwähnung :) Und der Straßenbelag in der Heerstraße kann und soll auch in meinen Augen so bleiben wie er ist. Ich jedoch sprach von K∩o∩p∩f∩s ∩t∩e∩i∩n∩p∩f∩l∩a∩s∩t∩e∩r ;) ⤺∩⤺∩⤺∩⤺∩⤺∩⤺∩⤺v⤺⤺⤺∩∩∩

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here