Bonner Blogger: Melanie Kirk-Mechtel

0
Melanie Kirk-Mechtel

Bisher haben sich nur private Blogger in unserer Reihe #bonnerblogger vorgestellt. Das ändert sich heute, auch wenn das Thema Food auch hier wieder vorkommt. Diesmal jedoch aus ernährungswissenschaftlicher Sicht und mit Abstechern in den Bereich Kommunikation:

Name/Alter/seit wann in Bonn (bitte mit Stadtteil)?

Melanie Kirk-Mechtel, 42 Jahre alt. Ich habe als Kind schon mal sechs Jahre (1982-88) in Bonn gewohnt und bin 1993 zum Studium wiedergekommen – und geblieben. Mit Mann und Tochter wohne ich in der Altstadt.

Blog-Name und -Adresse (URL):

Melanie Kirk-Mechtel – Ernährungskommunikation im Web: http://melaniekirkmechtel.de/

Thema Deines Blogs (geschäftlich oder privat?):

Mein Blog dient in erster Linie meinem Selbstmarketing bzw. meinem Personal Branding, ist also rein geschäftlich. Er soll ein Ort sein, an dem ich meine Expertise in den Bereichen Ernährung und Kommunikation zeigen kann.

Hat Dein Blogthema etwas mit Deiner Ausbildung zu tun?

Ja, ich bin Diplom-Oecotrophologin und Fachjournalistin sowie PR-Beraterin im Bereich Ernährung & Food.

Gibt es außer Dir weitere feste Autoren in diesem Blog und/oder erlaubst Du Gastartikel?

Momentan schreibe ich alleine, was natürlich an der Ausrichtung meines Blogs liegt. Ich kann mir aber gut vorstellen, in Zukunft Gastartikel zu veröffentlichen, wenn es passt. Interviews wären auch gut denkbar. Bis jetzt bin ich aber leider noch nicht dazu gekommen.

Womit bloggst Du (WordPress, Blogger, Medium, etc.)?

Ich blogge mit selbst gehostetem WordPress.

Ist Dein Layout responsiv/ für mobil optimiert?

Mein Theme heißt MH Magazin, kommt von MH Themes und ist responsiv.

Wieviele Aufrufe/Besucher hast Du im Monat und wie hoch ist dabei der Anteil der mobilen Besucher?

Seit November 2015 habe ich im Monat zwischen 300 und 800 Aufrufe.

Gibt es Social-Media-Präsenzen, die zu diesem Blog gehören (URLs) und wie hast Du Dein Blog mit ihnen vernetzt?

Ich nutze folgende Social-Media-Kanäle (mehr oder weniger intensiv), die über Buttons in der Sidebar meiner Website zu erreichen sind:

Verdienst Du mit Deinem Blog (direkt oder indirekt) Geld?

Wenn ich über mein Blog einen Auftrag bekomme, verdiene ich indirekt Geld damit. Schön wäre es natürlich auch, wenn ich längerfristig meine Inhalte vermarkten könnte. Dazu müsste ich aber noch viel mehr Zeit und Mühe in meinen Content stecken…

Ist das Dein einziges Blog oder betreibst Du/schreibst Du für weitere?

Ich schreibe ab und zu noch für http://docfood.info/ Das ist ein Magazin für Ernährung, Essen, Gesundheit und Genuss. Und außerdem müsste ich bald mal aus den Puschen kommen und wieder ein Artikel für http://www.schwindt-pr.com/ schreiben. Dort bin ich nach meinem Mentoring nämlich jetzt Co-Autorin von Annette Schwindt (ja, das ist die Frau, die sich u.a. um diese Rubrik hier auf bundesstadt.com kümmert ;-) ).

Seit wann gibt es Dein Blog und wie bist Du auf die Idee dazu gekommen?

Eine eigene Website habe ich seit 2006, seitdem ich nebenberuflich selbständig bin. Diese habe ich zuletzt mit dem Web-Baukasten Jimdo betrieben. Die Blog-Funktionen und auch die Möglichkeiten zum Teilen in Sozialen Netzwerken haben mir aber nicht mehr gereicht und so habe ich schon länger mit WordPress geliebäugelt, am besten selbst gehostet. Als ich dann im Rahmen meines Mentorings Annette an meiner Seite hatte, habe ich mich endlich getraut, das umzusetzen.

Welches ist Dein bisher beliebtester Artikel (Titel und URL)?

Am meisten Besucher hatte bisher Der aid relauncht seine Website

Welche Medienformate nutzt Du für Dein Blog (Text, Grafiken, Fotos, Videos, Podcast…)?

Außer Text und Fotos nutze ich noch keine weiteren Medienformate. Als nächstes habe ich mir vorgenommen, Studienergebnisse oder andere Inhalte mal als Infografik aufzubereiten. Mal sehen, wann etwas daraus wird…

Erstellst Du diese Medien alle selbst oder woher kommen sie? Welche Technik/Hilfmittel benutzt Du dafür?

Manchmal verwende ich mit dem iPhone geknipste Fotos, häufiger verwende ich aber Bilder, die ich kostenlos und lizenzfrei bekommen kann, zum Beispiel Pressefotos oder Bilder von flickr.com. Ab und zu greife ich auch auf Stockfotos zurück. Bei den Infografiken werde ich mal schauen, wie weit ich mit canva.com komme.

Hast Du Kontakt zu anderen Bonner Bloggern und wenn ja, wie (online und offline)?
Wenn ja: Würdest Du Dir mehr/andere Treffen wünschen?
Wenn nein: Bist Du grundsätzlich an (regelmäßigen) Treffen interessiert?

Ich beobachte online meine Kollegen, die (wie ich) bei den Bonner Blogs http://www.bonnerblogs.de/ gelistet sind. Einige davon habe ich mittlerweile schon kennen gelernt, zum Beispiel beim Social Media Chat Bonn (SMCBN) oder beim diesjährigen BarCamp Bonn. Da ich schon zu weiteren Treffen und Stammtischen in anderen Bereichen gehe und ich auch noch ein Privatleben habe, sind noch mehr Veranstaltungen eher utopisch. Aber einen Bonner Blogger-Stammtisch könnte ich mir noch vorstellen.

Was gefällt Dir an der Bonner Bloggerszene? Und was würdest Du Dir noch dafür wünschen?

Mir gefällt, dass die Bonner Blogger diese beschauliche Stadt genauso sehr lieben wie ich und sich so für sie einsetzen. Lokal und Digital zusammen denken finde ich einen richtig guten Ansatz! Da passiert ja mittlerweile recht viel, und auch der General-Anzeiger sowie die Stadt Bonn haben das erkannt. Ich wünsche mir, dass der digitale Wandel in Bonn noch weiter vorangetrieben wird. Und ganz persönlich würde ich mir wünschen, dass sich vor allem Leute aus meiner Generation mehr für soziale Medien öffnen würden. Wenn ich erzähle, was ich so mache, ernte ich von vielen Freunden und Bekannten nämlich verständnislose Blicke ;-)

Vielen Dank fürs Mitmachen, Melanie! :-)

Alle Ant­wor­ten auf un­se­ren Fra­ge­bo­gen kön­nen un­ter dem Schlag­wort bon­ner­blog­ger hier auf der Web­site nach­ge­le­sen wer­den. Wir ha­ben uns vor­ge­nom­men, je­den Diens­tag eine neue Folge die­ser Reihe zu ver­öf­fent­li­chen. Wenn Du also auch ein Bon­ner Blog­ger bist, dann wür­den wir uns freuen, von Dir zu hö­ren! Hier steht, wie Du mit­ma­chen kannst:https://bundesstadt.com/bonn/bonner-blogger-stellt-euch-vor/.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here