Bonner Linktipps am Samstag

7

(jk) Es gibt Menschen mit einer ziemlich langen Leitung. Dazu zählen ohne Ausnahme die Anhänger der Pegida-Bewegung. Nachdem am letzten Montag der kleine Haufen von rund 100 „Bogida“-Aktivisten im Meer der Bonner Gegendemonstranten fast vollständig untergegangen ist, versuchen es die Unbelehrbaren nur eine Woche später erneut.

Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen, aber man soll die Hoffnung nie aufgeben. Vielleicht hilft der humoristische Ansatz, auf den Weltwirtschaftskrise 2.0 aufmerksam macht. Klicken! Das ist wirklich zum Lachen.

Nicht zum Lachen aber zum Schmunzeln ist die folgende Geschichte. Hier geht es um den Roboter des Jahres und die Frage, ob Roboter uns Menschen über den Weg trauen können? Ein toller Beitrag von Robotergesetze, der viel über uns Menschen aussagt.

An Weihnachten kommt man natürlich in diesen Tagen nicht vorbei. Weihnachtszeit ist Essenszeit. Als bekenndender Brauhaus-Fan bin ich natürlich bei diesem Testbesuch von we-love-pubs „Im Stiefel“ hängen geblieben. Meine To-Do-Liste für 2014 ist damit noch um einen Punkt länger geworden.

Weihnachtszeit heißt Spendenzeit. Das Blog Microle stellt ein Spendenprojekt vor, bei dem es um Bildung geht, genauer gesagt um digitale Bildung an Schulen.

Um Bildung geht es auch beim vorletzten Linktipp. Was Weihnachten, die Popkultur und der Erste Weltkrieg miteinander zu tun haben und dass dabei auch noch eine britische Supermarktkette eine Rolle spielt, das erklärt Charlotte Jahnz.

Mit einer Musikempfehlung von Annette Schwindt klingen die Linktipps aus. Die finnische Band mit dem lustig, schönen Namen Egotrippi zählt zu ihren Lieblingsbands. Hört doch mal rein!

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs ein oder mehrere Tageslinks präsentiert und kommentiert.

7 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here