Bonner Linktipps am Freitag

1

Zu­nächst das Wich­ti­ge, lei­der auch Un­ver­meid­li­che: Am Mon­tag ste­hen die nächs­ten „Bogida“-Demonstranten in Bonn rum und es wird ei­ne hof­fent­lich min­des­tens ge­nau­so gro­ße Ge­gen­de­mons­tra­ti­on ge­ben wie ver­gan­ge­nen Mon­tag. Su­san­ne Roh­de hat bei Rhein­raum mehr In­for­ma­tio­nen hinterlegt.

Se­ve­rin Tat­ar­c­zyk gibt in der glei­chen The­ma­tik zu be­den­ken, dass bi­nä­res Den­ken be­züg­lich Pe­gi­da und Co. zu nichts führt. Wer nur schwarz oder weiß sieht, wür­de auch der fal­schen An­nah­me un­ter­lie­gen, „dass die Mehr­zahl der Mit­läu­fer und der facebook-Liker aus dem bür­ger­li­chen La­ger für Ar­gu­men­te völ­lig un­zu­gäng­lich ist.“ Aber auch für Se­ve­rin steht au­ßer Fra­ge, dass „der Kern der PE­GI­DA Be­we­gung über­wie­gend aus Rechts­ra­di­ka­len und Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern besteht.“

Viel­leicht er­kennt der ei­ne oder an­de­re Par­al­le­len zwi­schen Pediga-/Bogida-Demonstranten und Com­pu­ter­spiel­fi­gu­ren. Bo­ris Hänß­ler von Ro­bo­ter­ge­set­ze be­schreibt an­schau­lich, dass auch künst­li­che In­tel­li­genz in Com­pu­ter­spie­len gar nicht so in­tel­li­gent ist wie ge­dacht. Da­bei sei­en die Grund­la­gen da­zu gar nicht so schwer und die Spie­le­her­stel­ler wür­den es im­mer bes­ser schaf­fen, pro­gram­mier­te Geg­ner mensch­lich den­ken zu lassen.

Da lobt man sich doch ei­nen ehr­li­chen, rea­len und we­nig in­tel­lek­tu­el­len Bur­ger. „MissBB“ Ja­na Stör­mer hat die Bur­ger­ma­nu­fak­tur am Fran­ken­bad ge­tes­tet. Die sieht echt gut aus, da kann man mal vorbeisehen.

Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs ein oder meh­re­re Ta­ges­links prä­sen­tiert und kommentiert.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein