Bonn wird bunt: Zehntausend Frühlingsblumen werden gepflanzt

0

Bonn – Am Mitt­woch­mor­gen er­grünt Bonn wie­der: 10.500 Früh­lings­blu­men pflan­zen die Mit­ar­bei­ter der Stadt ein. Mit da­bei sind Tau­send­schön, Ver­giss­mein­nicht, Horn­veil­chen, Nar­zis­sen, Pri­meln und Lavendel.

Schwer­punkt der jähr­li­chen Pflanz-Aktion sind die Bee­te un­ter­halb des Al­ten Zolls am Rhein so­wie ver­schie­de­ne Eh­ren­ma­le in der Stadt. Dar­un­ter ist das Beet­ho­ven­denk­mal. Die Mit­ar­bei­ter küm­mern sich auch um die Pflan­zen­kü­bel an der Kur­fürs­ten­al­lee vor dem Bad Go­des­ber­ger Rat­haus, der Stadt­hal­le und der Re­dou­te. Die Ak­ti­on dau­ert rund ei­ne Woche.

Die Kos­ten für die Blu­men lie­gen bei rund 5000 Eu­ro. Als Spar­maß­nah­me wur­de in der Ver­gan­gen­heit die Zahl der zu be­pflan­zen­den Bee­te stark re­du­ziert. Vor zehn Jah­ren wur­den al­lei­ne für die Früh­lings­be­pflan­zung der Rhein­aue noch 84.000 aufgewendet

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein