In Deutschland gibt es 79 Industrie- und Handelskammern (IHK). Sie sind für unterschiedlich große Regionen zuständig und übernehmen Aufgaben der Selbstverwaltung der regionalen Wirtschaft. Der optische Auftritt bei allen 79 IHKs ist identisch, das heißt, Unterlagen wie Visitenkarten und Briefpapier sind einheitlich: Gleicher Aufbau, gleiche Farben, gleiche Schriften …

Nur beim Logo unterscheiden sich die IHKs. Zumindest ein bisschen. Denn das Logo besteht aus zwei Teilen: einem festen Bestandteil, der bei allen IHKs identisch ist und einem individuellen. Den festen Bestandteil haben die Schöpfer des Corporate Design Handbuchs, das Standbein genannt, den flexiblen Teil, das Spielbein. Ein wirklich schönes Bild ?, wie ich finde.

Spiel- und Standbein beim IHK-Logo
Quelle: Corporate Design Handbuch DIHK | Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.

Logos verschiedener IHKs.

Und genau um dieses Spielbein geht es, genauer um das Spielbein der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Denn über genau das bin ich gestolpert. Während zahlreiche Spielbeine anderer IHKs für mich nachvollziehbar waren, gab mir das Spielbein der IHK Bonn ein Rätsel auf. Was nur war mit dem Kreis und den beiden Strichen gemeint? Bei einem Spaziergang durch Bonn hatte ich es entdeckt.

Logo IHK Bonn/Rhein-Sieg
Wie Ox vorm Berg … die Bedeutung des Spielbeins wollte sich mir nicht erschließen.

Allerlei abstruse Gedanken gingen mir durch den Kopf. Sind das Rohre oder Leitungen? Wegen der Telekom? Nein! Sieht man hier etwa ein Regal, Akten, ein Papierkorb, ein Stuhl, ein Schreibtisch oder ein stilisiertes Gesicht … Nein. Alles vollkommener Quatsch. Stehen die 3 Elemente für unterschiedliche Industriezweige? Mmh :-/, wohl auch nicht. Aber ich war nicht allein, auch meine Begleitung konnte sich keinen rechten Reim darauf machen.

Ich googelte und recherchierte auf der Webseite der IHK Bonn: Fehlanzeige, auch da wurde ich nicht fündig. Wochenlang quälte mich diese Frage. Ich kam zu keiner Lösung. Es blieb also nur ein Ausweg: Ich musste tatsächlich jemanden fragen … Obwohl sozialisiert mit der Sesamstraße,„Wer, wie, was – wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ ist fragen für mich immer ultima ratio ;).

So schrieb ich den Pressesprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg an und bat um Aufklärung. Die kam prompt: Der Punkt steht für die Stadt Bonn, der vertikale dickere Strich für den Rhein, der horizontale dünnere für die Sieg.

So simpel, so offensichtlich – im Nachhinein. Da hatte ich wohl das berühmte Brett vorm Kopf, was Tage später noch mal durch einen befreundeten Grafiker bestätigt wurde. Keine 10 Sekunden brauchte er, um die Bedeutung des Logos zu entschlüsseln. Lakonisch antwortete er: „Ganz klar, das steht für Bonn, den Rhein und die Sieg – eine klassische Map-Darstellung, sehr reduziert, aber grafisch nicht schön.“

Titelbild: Joas Kotzsch

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here