Aus für Mendig: Rock am Ring zurück am Nürburgring

0

Nach nur zwei Jah­ren in Men­dig kehrt das be­lieb­te Rock­spek­ta­kel zu­rück an sei­nen al­ten Schau­platz: Den le­gen­dä­ren Nürburgring.

Wie Ma­rek Lie­ber­berg in ei­ner heu­te ver­öf­fent­lich­ten Pres­se­mit­tei­lung be­kannt gab, er­folgt die Rück­kehr schon im Ju­ni 2017.

Das Ge­län­de des Flug­plat­zes in Men­dig sei trotz der Re­kord­be­su­cher­zah­len nicht mehr halt­bar. Die Wirt­schaft­lich­keit sei nicht mehr ge­ge­ben und wei­te­re Auf­la­gen und sehr de­tail­lier­te An­for­de­run­gen an das Kon­zert­ge­län­de wür­den auf Dau­er den Ab­lauf er­heb­lich ein­schrän­ken. Auch die ste­tig er­gänz­ten Auf­la­gen der Na­tur­schutz­be­hör­den hät­ten wei­te­re Mil­lio­nen er­for­der­lich gemacht.

Die rund 40.000 be­reits ver­kauf­ten Drei-Tages-Tickets gel­ten nun für den Nür­burg­ring. Spe­zi­al­an­ge­bo­te wie Rock`n`Roll-Camping, Ex­pe­ri­ence und Ca­ra­van Cam­ping – auf Grund des fes­ti­val­freund­li­che­ren Ge­län­des in Men­dig ent­wi­ckelt – sol­len aber auch am Ring an­ge­bo­ten werden.

Lang­jäh­ri­ge Eifel-Festivalbesucher – dar­un­ter auch ich – se­hen die­se Ent­schei­dung, was die Lo­gis­tik (Su­per­märk­te) , das Ge­län­de an sich (kur­ze We­ge, al­les flach) und den Sound be­tref­fen, eher mit ei­nem wei­nen­den Au­ge. Denn die­se ge­nann­ten Punk­te wa­ren in Men­dig si­cher­lich op­ti­ma­ler. An­de­re Fans hin­ge­gen freu­en sich auf die Rück­kehr an den Originalschauplatz.

Für 2017 (2. bis 4. Ju­ni) ha­ben sich u.a. Air­bourne, An­nen­May­Kan­te­reit, Die To­ten Ho­sen, Kraft­klub, Ramm­stein, Sys­tem Of A Down angekündigt.

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein