Bonn International – BIMUN/SINUB e.V. im Interview

0

Bonn ist international: Seit im ehemaligen Bundesviertel der Bundesstadt nicht mehr das politische Zentrum der Republik ist, haben sich eine Vielzahl von UN-Organisationen, NGOs und Initiativen zur internationalen Zusammenarbeit dort angesiedelt. BIMUN/SINUB e.V. ist ein Teil davon. Ein Interview mit dem neuen Vorstand des Vereins für das Jahr 2016.

BIMUN Konferenz 2015

BIMUN/SINUB e.V. wofür steht zunächst die Abkürzung und der Verein?
Die Abkürzung steht für Bonn International Model United Nations/ Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn, wir sind multilingual, gemeinnützig und ehrenamtlich. Unsere Ziele sind die Ideale der Vereinten Nationen weiterzutragen, das heißt internationaler sowie interkultureller Austausch.

Wie kommt man dazu sich dafür ehrenamtlich zu engagieren?
Jeder von uns hat ein großes Interesse an internationaler Politik und ein Verständnis für die dazugehörigen Problemen der Welt. BIMUN/SINUB gibt Studenten die Möglichkeit sich damit auseinanderzusetzen und Lösungsansätze zu entwickeln. Dazu zählt natürlich auch unsere eigene, jährliche MUN Konferenz.

Möchtet ihr ein bisschen was dazu erzählen?
Unsere Simulations-Konferenz der Vereinten Nationen organisieren wir auch in Bonn. Circa 200 Teilnehmer aus mindestens 35 verschiedenen Ländern, mehrere Komitees, davon eines in drei Sprachen. Und da werden unsere Ziele praktisch umgesetzt, in jedem Komitee werden Resolution beispielsweise als Lösungsansätze veröffentlicht. (Mehr zu dem Konzept Model UN unter http://bimun.org/neue_hp/conference/ & http://www.model-un.de/de/was-ist-mun/)

Wir fahren außerdem zu anderen Model UN Konferenzen, zum Beispiel in Leuven, Belgien (KULMUN); NMUN, New York (NMUN) oder Berlin
(BERLINMUN). Die Themen sind, wie auch bei uns, aktuell, sei dies jetzt Terrorismus, Ebola oder Nachhaltigkeit.

Was heißt denn Nachhaltigkeit für BIMUN/SINUB konkret als Beispiel?
Bonn ist nicht nur unsere Heimat, sondern auch Sitz des United Nations Climate Change Secretariat (UNFCCC), dem Secretariat of the United Nations Convention to Combat Desertification (UNCCD) sowie des UNESCO-UNEVOC International Centre for Technical and Vocational Education and Training (UNESCO-UNEVOC), um nur ein paar zu nennen. Wir setzen auf Nachhaltigkeit bei Büromaterial und der CO2 Kompensation unserer Konferenz, die als Green Conference ausgezeichnet ist (mehr zu CO2OL und dem Green Conference Konzept hier). Wir arbeiten mit UNFCCC auch zum Beispiel im Rahmen des UN-Tages der Stadt Bonn zusammen und stärken dort das internationale Bonn.

Das heißt abseits des Model-UN-Konzeptes ist der Verein auch für vielseitige Events in Bonn verantwortlich?
Im Moment waren wir im Mai auf dem EU-Tag vertreten, sowie auf dem oben genannten UN-Tag. Wir organisieren sogenannte MINI-MUN für Schüler und eine wöchentliche Vorlesungsreihe in der Einblick in die Arbeit und Problematik der UN gegeben wird. (Das aktuelle Programm der Vorlseungsreihe finden Sie hier
FB_IMG_1463666009263-1

Der Verein besteht seit 15 Jahren, dieses Jahr ist also Jubiläum. Was bedeutet das für euch?
Wir sind wie jedes Jahr ein neuer Vorstand, das heißt wir setzen auch andere Schwerpunkte. So wollen wir zum Beispiel in Bonn mehr Medienpräsenz und versuchen den international anerkannten Verein in Bonn bekannter zu machen. Das ist natürlich eine große Herausforderung, einen Verein mit diesem Ruf und dieser Verantwortung zu leiten, generell als junger Mensch ein Team zu leiten, ist eine neue Erfahrung.

FB_IMG_1463664323152


Dann natürlich die obligatorische Frage darauf: Wie kann man euch kennen lernen und mitmachen?
Bei unseren wöchentlichen ‘Get Together’ am Mittwoch, 20 Uhr im Hauptgebäude der Universität, Übungsraum 1, kommen wir alle zusammen. Vorher findet zudem um 18 Uhr unsere Vorlesungsreihe statt. Für generelle Updates wird unsere Website (www.bimun.org) sowie Facebook Seite regelmäßig aktualisiert. Offizielle Anfragen bearbeiten wir auch unter info@bimun.org

Vielen Dank für das Gespräch und auch weiterhin ein spannendes Jahr für euren Vorstand und den Verein. Eure abschließenden Worte?
2014 war das Motto unserer Konferenz “Building Bridges through Diplomacy” und ich würde sagen das ist auch das BIMUN Motto. Durch (gespielte) Diplomatie, Freundschaft und Verständnis zu anderen Ländern, Menschen und Kulturen zu schaffen, um die Konflikte auf der Welt anzugehen.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here