Festivalsaison 2016: Verwöhnte Bonner

2

Die Tem­pe­ra­tu­ren wer­den ganz lang­sam wär­mer. Ein si­che­res Zei­chen, dass sich die (Festival-) Open-Air Sai­son nähert.

Als Bon­ner ist man da qua­si ver­wöhnt, denn ob di­rekt vor der Haus­tür (Kunst!Rasen, Rockaue, Green Juice, R(h)einspaziert), 30 Au­to­mi­nu­ten ent­fernt (Rock am Ring in Men­dig, Sum­mer­Jam in Köln) oder ei­nen Tick wei­ter (Rock im Re­vier in Dort­mund): Für fast  je­den Ge­schmack soll­te hier in je­der Preis­klas­se was da­bei sein.

Da­her stel­len wir Euch die Op­tio­nen in den nächs­ten Wo­chen in lo­ser Rei­he vor und star­ten mit ei­nem klei­nen Über­blick der Bon­ner Open Air Mu­sik­ver­an­stal­tun­gen im Som­mer 2016.

Star­ten wir al­so vor der Haus­tür. Da dür­fen die Bon­ner froh sein, dass es mit dem Kunst!Rasen wei­ter­hin ei­nen wür­di­gen Nach­fol­ger für die Museumsmeilen-Konzerte gibt. (Trotz Lärm­motz­kis) Die tol­le Lo­ca­ti­on und Na­men wie Sport­freun­de Stil­ler, Jan De­lay,  Ele­ment of Crime, Sa­rah Con­nor, Chris de Burgh oder Mark Fos­ter wer­den auch in die­sem Jahr wie­der vie­le Kon­zert­be­su­cher in die Rhein­aue locken.
www.kunstrasen-bonn.de

Blei­ben wir in der Rhein­aue: Der selbst­er­klär­te Nach­fol­ger der RhEIN­KUL­TUR, die Rockaue, wird mit der zwei­ten Aus­ga­be am 9. Ju­li ver­su­chen, die Be­su­cher­zah­len wei­ter nach oben zu trei­ben. Bands wie Cul­cha Can­de­la und Es­ki­mo Call­boy konn­ten ver­pflich­tet wer­den. Hof­fen wir, dass sich die­ses Fes­ti­val – auch ge­gen die ne­ga­ti­ven Kräf­te die­ser Stadt – wei­ter eta­blie­ren kann.
www.rockaue.de

Eta­bliert nen­nen darf sich si­cher­lich das Green-Juice Fes­ti­val in Beu­el (20. Au­gust). Dort wur­de Stück für Stück ein tol­les Fes­ti­val auf die Bei­ne ge­stellt, wel­ches in die­sem Jahr u.a. mit den Do­no­ts ein ech­tes High­light zu bie­ten hat.
www.green-juice.de

Als ech­tes „Um­sonst und Draußen“-Veranstaltung darf sich nach wie vor das R(h)einspaziert-Festival auf der Bad Hon­ne­fer In­sel Gra­fen­werth be­zeich­nen, wel­ches in die­sem Jahr 25 wird und am 27. Au­gust stattfindet.
www.rheinspaziert.de

Eben­falls frei ist der Ein­tritt beim noch jun­gen Mini-Festival „Rock im Tal“ im Der­le­tal bei Du­is­dorf. Hier wer­den zur 5. Aus­ga­be am 25. Ju­ni wie­der sie­ben Bands auf­tre­ten und an die 1.000 Be­su­cher erwartet.
www.rockimtal-duisdorf.de

Und nicht ver­ges­sen: Pro­mi­nen­te Mu­sik auf gro­ßen Büh­nen bie­ten auch die zwei Ta­ge rund um „Rhein in Flam­men“ vom 6. bis 7. Mai, wel­ches sein 30jähriges Ju­bi­lä­um fei­ert. Hier gibt es ein Wahnsinns-Programm mit u.a. den Dir­ty Deeds, Quer­beat, Ka­sal­la und Dr. Mot­te, dem Love­pa­ra­de Erfinder.
www.rhein-in-flammen.com/bonn/bonn.html

Last but not least: Die 21. Bon­ner Bier­bör­se (22. bis 24. Ju­li) kann Cat Ball­ou, Still Col­lins und – na wen wohl?! – mal wie­der Guil­do Horn aufbieten.
www.bierboerse.com/city/bonn.htm

2 Kommentare

  1. Ge­heim­nis für Elek­tro­fans: GOA in Bonn. An Hand von de­ren Li­kes kann man sich of­fen­kun­dig tie­fer in die Sze­ne kli­cken. GO­A­BONN, für Freun­de des Frei­luft­elek­tro (die Sai­son star­tet si­cher­lich bald) ein Pflicht-Like!

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein