Bonner Linktipps am Samstag, an dem die Sonne richtig schön scheint

0

(jk) Dem Karfreitag angemessen war es gestern in den Bonner Blogs entsprechend ruhig. Oder lag es etwa daran, dass das Bloggen in Bonn an Karfreitag sogar verboten ist? Manche Tastaturen können ja ganz schön Lärm verursachen. Und der ist am Karfreitag in Bonn natürlich erst recht nicht erwünscht. Egal. Zu vier Tipps hat es auch heute gereicht.

Das Blog com3000bonn von Thomas Schwarz mit immerhin 250 Abonnenten hat ein neues Kleidchen bekommen. Gut sieht‘s auf der neuen Seite aus. Schaut doch mal vorbei. Hier geht‘s um Politik, Feuilleton und Menschenrechte.

Nachdem der Rheinland-Blogger sich diese Woche schon die Geschichte der Ostereier angeschaut hat, richtet er nun seinen Blick auf den Osterhasen. Wo kommt er her, wer war zuerst da, der Hase oder das Ei und überhaupt, was hat ein Hase mit Eiern zu schaffen …? Nur soviel: wenn AfDler diesen Beitrag lesen, wollen sie bestimmt direkt seine Ausweisung beschließen.

Weil es an einem guten Verzeichnis deutschsprachiger Blogs fehlt, hat Boris Hänßler sich sein eigenes Verzeichnis zusammengestellt, wo er auch seine Leser ermutigt, eigene Vorschläge abzugeben.

Im Ernst-Moritz-Arndt-Haus auf der Adenauer Allee findet zur Zeit eine Ausstellung über Robert und Clara Schumann im Internationalen Kinderbuch statt, wie das Blog Bonn für alle weiß.

Schöne Feiertage.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here