Große Konzerte und Künstler werfen ihre Schatten voraus. Schon jetzt konnten der Kunst!Rasen und das Green Juice Festival, welches erfreulicherweise doch weiterhin stattfinden kann, namhafte Künstler vermelden, die im Sommer 2018 in Bonn gastieren werden.

Der Kunst!Rasen hatte für 2018 bisher schon einige deutsche Acts verpflichtet, bei denen sicherlich die Fantastischen Vier hervorzuheben sind. Wie auf einer Pressekonferenz der Veranstalter um Ernst-Ludwig Hartz bekannt gegeben, sei dieses Konzert wohl auch im Januar ausverkauft. Insgesamt konnten bereits für alle bekannten Termine über 8.000 Karten verkauft werden. Die Nachfrage sei groß wie nie, so Hartz bei der Vorstellung des vorläufigen Programms weiter. Neben den Fantas stehen u.a. Wincent Weiß, Querbeat, LaBrassBanda und Freundeskreis auf der Konzertliste 2018.

Wie des Weiteren bekannt gegeben wurde, wird für die Teenager und Kinder mit Lina (Larissa Strahl, aka Bibi Blocksberg) am 29. Juni ein nicht zu unterschätzender Live-Act die Luft der Rheinaue in ein hohes Gekreische hüllen.

Mit den Simple Minds und Steven Wilson konnten dazu auch international bekannte Musiker gebucht werden, die den Vorverkauf sicherlich weiter ankurbeln werden. Mit Fisher-Z im Vorprogramm wird dies sicherlich ein launiger Konzertabend in der Rheinaue. Zu Simple Minds (25.07.2018) bleibt nicht viel zu sagen. Die 1978 gegründete, schottische Band hat bereits über 60 Millionen Tonträger verkauft und mit „Don´t you (forget about me“ und „Belfast Child“ zwei Hymnen für die Ewigkeit komponiert.

Bei Steven Wilson ist das etwas anders. Oder auch nicht? Der Multiinstrumentalist, der mit seiner Band Porcupine Tree bis 2010 äußert erfolgreich unterwegs war (2x Album des Jahres laut dem Classic Rock Magazine), kommt am 17. Juli 2018 mit seinem Soloprojekt nach Bonn. Wilson ist laut Wikipedia „autodidaktisch erlernter Produzent, Toningenieur, Gitarrist und Keyboarder.“ Sein aktuelles Album “To the Bone“ kam bis auf Platz 2 der Deutschen Charts im Sommer 2017.

Auch das Green Juice Festival meldet seine ersten Hauptacts für seine 11. Ausgabe. Sah es lange sogar danach aus, als wäre 2017 das letzte Festival über die Bühne gegangen – das Wetter hatte hier für gehörigen Regen und für einen dadurch verursachten kurzzeitigen Konzertabbruch gesorgt – haben die Veranstalter nun wieder gut lachen.

Hier konnte mit „The Subways“ ein international sehr erfolgreicher Rock-Act verpflichtet werden. Chapeau! Live ist diese Band der Bringer schlechthin, spielten auch bereits schon auf der legendären R(h)einkultur (2011, die damals letzte Ausgabe). Ähnlichen „Krach“ werden sicherlich auch „Zebrahead“ – bereits seit 1996 ein erfolgreicher Punk-Rock Act aus den USA – verbreiten. Die Veranstalter konnten ihr Glück kaum fassen und verrieten auf Facebook ihre Herangehensweise beim buchen von Bands: „Wir schlagen das Wörterbuch bei „Richtig fette Festivalbands“ auf und schnappen uns die ersten Einträge!“. Läuft!

Dieser Auszug macht schon jetzt Lust auf den Open-Air Sommer 2018 in Bonn. Für den Kunst!Rasen wird es noch weitere Liveacts geben, insgesamt sind dort 15 Termine angestrebt. Auch das Green Juice wird sicherlich noch den einen oder anderen Leckerbissen aus dem Hut zaubern. Nicht zu vergessen wäre die Rockaue, wobei hier weiterhin offen scheint, ob sie 2018 stattfinden wird. Daumen drücken!

www.kunstrasen-bonn.de
www.green-juice.de

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here