PechaKucha: Ein neuer Versuch

10

Zum drit­ten Mal be­reits la­den Me­la­nie und Hol­ger Vo­gel zur „Pech­a­Ku­cha Night“ im Base­camp Bonn ein. Am 20. Fe­bru­ar star­tet das in­ter­es­san­te For­mat, das die­ses Mal par­al­lel „in vie­len hun­dert Städ­ten welt­weit“ ver­an­stal­tet wird.

Bei Pech­a­Ku­cha dreht sich al­les um die Zahl 20: Ei­ne Pech­a­Ku­cha Per­for­mance be­steht aus 20 Bil­dern zu de­nen der Vor­tra­gen­de spricht. Das span­nen­de dar­an ist, je­des Bild wird bloß 20 Se­kun­den auf der Lein­wand ge­zeigt und wech­selt dann au­to­ma­tisch zum nächs­ten, oh­ne das der Vor­tra­gen­de auf die Tak­tung Ein­fluß hat. Zur The­men­ein­füh­rung und Ab­sa­ge hat der Per­for­mer je­weils noch 20 Se­kun­den Zeit. Da­mit er­gibt sich ei­ne Ge­samt­vor­trags­län­ge von ex­akt 6 Mi­nu­ten 40 Se­kun­den. —Be­schrei­bung der Organisatoren

Die bis­he­ri­gen Ver­an­stal­tun­gen sind nicht un­ein­ge­schränkt po­si­tiv auf­ge­nom­men wor­den. „Zu vie­le wer­ben­de Vor­trä­ge“ und „man­gelnde inhalt­li­che Qua­li­tät“ wur­den nach dem letz­ten Mal von uns Zu­schau­ern fest­ge­stellt. Fai­rer­wei­se soll­te man aber auch für vier Eu­ro Ein­tritt, die nach Ab­zug der Kos­ten auch noch ge­spen­det wer­den, nicht zu ho­he Maß­stä­be an­le­gen. Das Pro­gramm, für das die­ses Mal nur zehn Vor­tra­gen­de an­ge­kün­digt sind, ver­spricht nicht un­be­dingt, mit den bis­he­ri­gen Tra­di­tio­nen zu bre­chen, wer je­doch sei­nen Ho­ri­zont er­wei­tern möch­te, ist mit The­men wie „Mus­ter in der Ar­chi­tek­tur“ von Kat­ja de Vries, „Will­kom­men in der lus­ti­gen Welt der ‚Fan­fic­tion'“ von Lai­la Ou­d­ray oder „Bo­den – der Dreck un­ter un­se­ren Fü­ßen“ von Dr. Ste­phen Wag­ner be­stimmt gut bedient.

Al­le In­for­ma­tio­nen zur drit­ten Pech­a­Ku­cha Night kön­nen auf der Web­site der Ver­an­stal­ter nach­ge­le­sen werden.

Fo­to: Jo­han­nes Mirus

10 Kommentare

  1. Ich wür­de hin­ge­hen, bin an dem Tag aber schon ver­plant. Aber auch eher nur we­gen der an­we­sen­den Zu­schau­er, das Pro­gramm ist nicht so reizvoll.

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein