Bonner Blogs: Der Tag und ich

1

Mehr als 1000 Blogs gibt es in der Re­gi­on Bonn, wir sam­meln sie bei Bon­ner Blogs. Nicht we­ni­ge da­von le­se ich re­gel­mä­ßig, weil ich ein­fach Blog­le­ser bin. Mich be­geis­tert die Viel­falt an The­men und In­hal­ten, die es un­ter Bon­ner Blog­gern gibt. In ei­ner un­re­gel­mä­ßi­gen Rei­he „Bon­ner Blogs“ stel­le ich ei­ni­ge da­von vor.

Der Tag und ich“ ist ein pri­va­tes Blog von Mar­tin Schnei­der. „All­täg­lich be­lang­lo­ses“ schreibt er selbst über sein Blog und wenn das De­sign des Blogs ein Ab­bild von Mar­tin ist, dann scheint sein All­tag wirk­lich schlicht. Das trügt jedoch.

Mar­tin schreibt ei­ne Art Ta­ge­buch über sich und sein Le­ben. Es ist ge­nau das, wo­für ich Blogs schät­ze: Ich ler­ne Men­schen bes­ser ken­nen, ih­re Ver­hal­tens­wei­sen und Be­weg­grün­de. Auf so ei­ner Ba­sis brau­chen wir uns, wenn wir uns beim nächs­ten Web­mon­tag tref­fen, nicht über das Wet­ter un­ter­hal­ten. Ich kann das Ge­spräch di­rekt bei den In­hal­ten starten.

Was ich Mar­tin dann sa­ge, ist vor al­lem: Bo­ah, du bist ei­ner der bes­ten Fo­to­gra­fen, die ich ken­ne. Denn auch wenn „Der Tag und ich“ text­las­tig ist, be­son­ders viel Zeit ver­brin­ge ich in dem Blog, wenn er wie­der auf Fo­to­tour war. Sei­nen Ur­lau­ben auf Is­land oder in New York hat er ei­ge­ne Sei­ten ge­wid­met, auf de­nen die ein­zel­nen Bei­trä­ge ge­sam­melt sind. Aber auch in sei­nen Ta­ge­buch­ein­trä­gen ver­ste­cken sich im­mer wie­der fo­to­gra­fi­sche Klein­ode. Ge­ra­de weil er so­was in ver­meint­lich Be­lang­lo­ses wie Schul­ter­schmer­zen und Fa­mi­li­en­fei­ern ver­packt, ge­fällt es mir so gut.

Hier geht’s zu „Der Tag und ich“.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein