Bonner Linktipps am Dienstag: Nette, anonyme, Bier trinkende Nachkriegsselbständige mit Drogenproblemen

2

Die Bonner Blogszene erwachte gestern aus dem Wochenendschlaf. Hier ist eine kleine Auswahl der zahlreichen Beiträge in Bonner Blogs, den Rest kann man wie gewohnt unter bonnerblogs.de nachlesen.

Zunächst: Gestern war Sag-etwas-Nettes-Tag. Deshalb nachträglich: Schön, dass es dich gibt!

Und damit zum Ernsthaften. We Love Pubs waren „ausnahmsweise einmal“ in Köln auf dem Festival der Bierkulturen. Eingeladen hatte eine Craftbeer-Brauerei. Den Autoren scheint es gefallen zu haben.

Karl Theodor zu Rhône ekelt Anonymität im Netz an: „Ich finde es nicht so gut, wenn alle gegen die Vorratsdatenspeicherung sind. Ich habe schließlich nichts zu verbergen.“ (Der letzte Absatz macht wohl die Intention des Beitrags deutlich.)

Sascha Foerster verweist auf einen Podcast, in dem er etwas für seine crowdfinanzierte Studie zu den Nachkriegskindern erzählt.

Thomas Jungbluth feiert seinen zwanzigsten Selbständigengeburtstag: „Mein Status ist, wenn auch anfangs mehr hineingeschubst als selbstgewählt, mir heilig.“

Nadine Vogelsberg schreibt über Leistungsdruck bei Studenten und deren Bereitschaft, mit Pillen nachzuhelfen. Angesichts der Zahlen halte ich den dargestellten Alarmismus für übertrieben: „5% der Studierenden in Deutschland gibt an, bereits Leistungssteigende Mittel genutzt zu haben, 1% davon Ritalin.“ Meiner Ansicht nach steht vielmehr die Frage im Raum, was gesellschaftlich akzeptiert ist und wo wir noch diskutieren müssen. So schreibt Vogelsberg später im Text: „Bleibt zu hoffen, dass die deutschen Studenten sich lieber mit Kaffee anstatt mit Ritalin pushen.“ Eine eigenartige Hoffnung, denn Koffein ist auch ein leistungssteigerndes Mittel. Nur mit dem Unterschied, dass die Diskussion darüber schon seit vielen Jahrzehnten abgeschlossen und Koffein als Gesellschaftsdroge akzeptiert ist.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here