Bonner Linktipps am Dienstag: Unterirdische Statistiken

0

Wir sind noch im­mer Som­mer­mo­dus, die Bon­ner Blogs pro­du­zie­ren nicht so vie­le Ar­ti­kel wie ge­wohnt. Das heißt aber für den ge­mei­nen Link­tip­p­au­tor nicht, dass er nicht die Qual der Wahl hätte.

Wenn mit viel Druck ein Rohr ver­legt wird, dann nennt man das Ein­bla­sen. Und nein, mehr Ni­veau ist heu­te nicht drin. Im Telekom-Blog geht’s aber ge­sit­tet zu. Dort wird be­schrie­ben, wie Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt werden.

http://blog.telekom.com/2016/07/25/glasfaser-einblasen/

Ei­ne Fra­ge, die für mich vor­her ei­gent­lich voll­kom­men klar war: Sind E-Reader um­welt­freund­li­cher als Pa­pier­bü­cher? Die Rech­nung im fol­gen­den Ar­ti­kel kann ich nicht nach­voll­zie­hen. An­geb­lich muss man drei­ßig Bü­cher pro Jahr le­sen, da­mit das Ver­hält­nis kippt. Da­bei steht in den Sät­zen vor­her noch: „Wel­ches Me­di­um das um­welt­freund­li­che­re ist, kommt ganz dar­auf an. Vor al­lem auf den Le­ser. Denn Nut­zungs­dau­er und Nut­zungs­ver­hal­ten spie­len ei­ne gro­ße Rol­le.“ Wo­her kommt dann al­so die­se Zahl?

https://blog.deutschepost.de/electroreturn/e-reader-oder-buch-umweltfreundlicher/

Da­vid Krie­sel hat mal wie­der zu­ge­schla­gen. Wer auf vie­le bun­te Gra­fi­ken steht, darf sich freu­en. Denn Da­vid möch­te in den nächs­ten Mo­na­ten im­mer wie­der ein­mal ei­nen Da­ten­schatz aus­wer­ten, den er sich selbst ge­schaf­fen hat.

Auch Spie­gel­re­dak­teu­re fei­ern Weih­nach­ten. Ei­ne Ana­ly­se von 70.000 SpiegelOnline-Artikeln

In Bonn gibt es im­mer mehr Fahr­rad­stra­ßen, auch vor mei­ner Haus­tür ver­läuft ei­ne. Ob sie aber tat­säch­lich ein Si­cher­heits­ge­winn für die Rad­fah­rer dar­stel­len, kann man schon durch rei­ne Be­ob­ach­tung des Au­to­fahr­ver­hal­tens in die­sen Stra­ßen be­zwei­feln. So sieht das auch der Rheinauenschreiber.

http://www.rheinauenschreiber.de/2016/07/fahrradstrasen-in-der-altstadt/

Ste­pha­nie hat fünf Tipps für Be­wer­bungs­schrei­ben, die man auf je­den Fall be­ach­ten sollte.

https://redaktionundlektorat.wordpress.com/2016/07/25/5-tipps-fuers-bewerbung-schreiben/

Und schließ­lich be­rich­tet das gül­de­ne Kitz Ra­bea von ih­rem Bonn-Wochenende, das ich vor al­lem we­gen die­ses Sat­zes ver­lin­ke: „Bonn ist ei­ne tol­le Stadt – sie hat viel zu bie­ten wie z.B. die Vil­la Ham­mer­schmidt, das Haus der Ge­schich­te, Beet­ho­ven, die Kirsch­blü­ten­al­le­en und das bes­te Eis Deutschlands.“

Hier kli­cken, um den In­halt von thegoldenkitz.de anzuzeigen 


Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein