Bonner Linktipps am Donnerstag und Freitag: Die Doppeltag-Edition

12

Auf­grund tech­ni­scher Pro­ble­me ist die gest­ri­ge Link­s­chau aus­ge­fal­len. Ich ha­be es an eu­ren zahl­rei­chen (null) vor­han­de­nen Re­ak­tio­nen ge­merkt, wie sehr ihr sie ver­misst habt (gar nicht). Und des­halb ist heu­te Dop­pel­tag (juhu).

Die Ge­sich­ter von Hartz4 sind die Ge­sich­ter un­se­rer Ge­sell­schaft“, sagt Tors­ten von „Mei­ne Alt­stadt“ und ver­weist auf kur­zen Film von Ja­na Mer­kens, die sich in ei­nem Kunst­pro­jekt mit Ar­mut in Deutsch­land beschäftigt.

Teil des Kunst­pro­jekts ist auch der An­wurf, Hartz-IV-Bezieher wä­ren faul und könn­ten kei­ne Ord­nung hal­ten. Dass das auch auf jun­ge Fa­mi­li­en zu­trifft, muss­te An­dre­as Cle­vert schmerz­haft er­ken­nen, der sich an sei­ne Vor­ur­tei­le als Kin­der­lo­ser zurückerinnert.

Wie we­nig Pro­ble­me man als Kin­der­lo­ser hat, sieht man auch an Be­schrei­bun­gen wie de­nen von Ma­ma Mia. Ein ge­schick­tes Aufgaben- und Or­ga­ni­sa­ti­ons­sche­ma, das an sich schon ei­ne Meis­ter­leis­tung ist, klappt in der jun­gen Fa­mi­lie eben auch nur so lan­ge, wie nicht die Hor­ror­bot­schaft am Ein­gang des Kin­der­gar­tens steht: „14 Kin­der ha­ben Magen-Darm.“

Über haa­ri­ge Pro­ble­me in Be­zug auf ih­ren Jüngs­ten schreibt An­ne in ei­nem shair schö­nen Beitrag.

Wenn sie doch mal grö­ßer wer­den! Wo­bei, man weiß ja: Klei­ne Kin­der, klei­ne Sor­gen, gro­ße Kin­der – Schü­ler­aus­tausch. Was es zu be­ach­ten gibt, ge­ra­de in Hin­blick auf G8, be­schreibt das Moskito-Blog.

Und ir­gend­wann fan­gen die Kin­der dann an, In­sta­gram zu nut­zen. Das kommt ja so si­cher wie der ers­te Zahn und die Pu­ber­tät. Car­men gibt ein paar Tipps wie man die Fo­tos schön ge­stal­ten kann.

Als El­tern­teil ist man so­wie­so oft mü­de. Gleich ei­nen frisch ge­brüh­ten Es­pres­so zur Hand ha­ben, wenn man sich aus dem Bett ge­schlän­gelt hat? Ha­gen Bau­er hat ei­ne Lö­sung da­für, denn er kop­pelt sei­ne Ma­schi­ne nicht mehr wie so ein Höh­len­mensch an ei­ne Funkt­steck­do­se, die über ein Raspber­ry Pi ge­steu­ert wird, son­dern an sei­nen We­cker. Wie al­le Bast­ler wird er auf die Fra­ge „War­um?“ si­cher­lich die ei­ne Uni­ver­sal­ant­wort ha­ben: „Weil es geht.“

Ei­nes geht im­mer: Nu­tel­la. Aber oh­ne Zu­cker? Doch, geht auch und kann man so­gar selbst ma­chen. Und soll so­gar schme­cken, sagt „Lovely Oliv“. Muss ich auch mal ausprobieren.

Wenn man zu viel Nu­tel­la ge­ges­sen hat, ist viel­leicht auch noch ganz hilf­reich zu wis­sen, in­wie­weit Ei­weißshakes als Un­ter­stüt­zung ei­ner Di­ät eig­nen. Spoi­ler: Es kommt dar­auf an.

Wir schlie­ßen den Dop­pel­tag mit ei­ner klei­nen Fo­to­la­dung ab. Da­ni­el hat den „kleins­ten Voll­mond des Jah­res“ ab­ge­lich­tet. Vol­ker Lan­nert hat ei­ne klei­ne Brü­cken­run­de ge­macht. Und Jens Brock­mann hat ein klei­nes Bon­ner Wap­pen fotografiert.

Ich wün­sche euch al­len ei­nen schö­nes Wochenende!

Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

12 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein