Bonner Linktipps am Mittwoch: Die Bonner Zukunft

0

Die heutigen Bonner Linktipps haben fast alle irgendwie mit Bonn zu tun. Fangen wir daher mit jenen Leseempfehlungen an, die nicht mit Bonn zusammenhängen, jedenfalls nicht direkt.

Zufall oder nicht, sind am gestrigen Dienstag gleich zwei Artikel erschienen, die sich mit Paretoprinzip befassen. Entwickelt vom italienischen Ingenieur, Ökonomen und Soziologen Vilfredo Pareto besagt dieses auch als 80-zu-20-Regel bekannte Prinzip, dass dass 80 Prozent der Ergebnisse mit 20 Prozent des Gesamtaufwandes erreicht werden. Die verbleibenden 20 Prozent der Ergebnisse benötigen mit 80 Prozent die meiste Arbeit. Dieses Prinzip lässt sich auf viele Bereiche übertragen, beispielsweise auf die Frage nach der Verteilung von Gütern. Mit dieser Frage beschäftigt sich der Beitrag Ein Lob der Ungleichheit von Thomas Mayer. Eine zentrale Rolle nimmt das Paretoprinzip auch in Gunnar Sohns Beitrag ein. Sein Thema sind Machtverhältnisse in der Netzökonomie.

Christoph Löhr war im Deutschen Museum in Bonn, das bekanntlich von der Schließung bedroht ist. Sein Artikel zeigt, wie schwierig die Finanzierung des Museums und wie wichtig Planungssicherheit für die Verantwortlichen ist. Sollte das Museum 2017 doch geschlossen werden, fährt wohl nach langer Zeit wieder ein Transrapid durch Deutschland.

Die Zukunft des Deutschen Museums in Bonn ist ungewiss, die der Stadt als solche eher nicht – aber wie sieht es im Detail aus? Dieser Frage gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ergebniskonferenz Bürger-Zukunftsforum Bonn 2030+ nach. Michael Lobeck war dabei und berichtet.

Die Zukunft der Stadt, das sind auch ihre Bäume. Der Rheinauenschreiber sinniert über das Fällen von Bäumen in der Bundesstadt (und in Köln). Seine Meinung: Manchmal ist Fällen die bessere Alternative.

Wenn über die Zukunft der Stadt Bonn gesprochen wird, ist das Thema Viktoriaviertel schnell auf dem Tisch. Das Bonner Magazin rhein:raum hat einen Text von Axel Bergfeld von der Initiative „Viva Viktoria!“ veröffentlicht. Der Vorstand der Initiative wirf der SIGNA vor, den Leerstand im Viktoriaviertel voranzutreiben.

Noch ein Ausblick in die nahe Zukunft: Am kommenden Sonntag findet in der Bundesstadt das Fest der Vielfalt statt. Darauf weist „Bonn für alle hin“ und hat noch mehr Informationen über die Veranstaltung.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here