Bonner Linktipps am Samstag von gestern und ein bisschen von vorgestern

1

(jk) Ir­gend­wie scheint ein Tag bei den Link­tipps auf der Stre­cke ge­blie­ben zu sein, oder ir­re ich micht da? Egal – Schwund ist ja im­mer. Ich neh­me das zum An­lass, noch auf drei Bei­trä­ge vom Don­ners­tag hin­zu­wei­sen, die mir auf­ge­fal­len sind.

Da ist zum ei­nen Chris Ro­bin­sons Blog­post über „Ger­man En­gi­nee­ring“. Der Eng­län­der aus Bir­ming­ham, den es be­ruf­lich ins Rhein­land ver­schla­gen hat, hat das Ei­sen­bahn­mu­se­um in Bo­chun, Wup­per­tal und die Müngs­te­ner Brü­cke be­sucht. Ne­ben ei­nem fei­nem Text (very bri­tish) hat er auch schö­ne Fo­tos gemacht.

Kung-Fu-Filme sind ei­gent­lich mei­ne Sa­che nicht. Am Don­ners­tag aber be­kam ich ei­ne Kung-Fu-Filmempfehlung gleich im Dop­pel­pack. So­wohl der Ade­nau­er­hut als auch das Nerd-Wiki sind der Mei­nung, dass Kung Fu­ry „wohl in­ves­tier­te Le­bens­zeit“ sind bzw. dass man ru­hig das ab­bre­chen kann, was man ge­ra­de tut, um die­sen 31-minütigen Film zu schauen!

Kom­men wir zum Frei­tag und gleich noch zu ei­ner wei­te­ren Film­emp­feh­lung. Es geht um den Film „Die Kämp­fe­rin“. Die Re­zen­si­on bei Jui­ced hat mein In­ter­es­se ge­weckt – und das lag nicht nur an den er­schre­cken­den Zah­len, die dort ge­nannt werden.

Auf ei­ne klei­ne Zeit­rei­se mit­ge­nom­men hat mich ein Pod­cast (Ra­dio­bei­trag) über den er­mor­de­ten Be­frei­ungs­theo­lo­gen Os­car Rome­ro, der in dem klei­nen mit­tel­ame­ri­ka­ni­schen El Sal­va­dor Erz­bi­schof war. Die einst le­ben­di­ge und von Rom ge­fürch­te­te Be­we­gung der Be­frei­ungs­theo­lo­gen ist al­ler­dings aus un­ter­schied­li­chen Grün­den längst in der Ver­sen­kung verschwunden.

Der Bahn­fah­rer Sa­scha Hü­s­ing hat zu­sam­men­ge­stellt, was für ei­ne „Aus­rüs­tung“ er auf sei­nen Bahn­rei­sen nutzt. Ich per­sön­lich mag sol­che Zu­sam­men­stel­lun­gen, er­fährt man doch so, wie der an­de­re tickt und gleich­zei­tig be­kommt man selbst die ei­ne oder an­de­re Anregung.

Ab­ho­len kann man mich im­mer auch mit Din­gen, die mit Fahr­rä­dern zu tun ha­ben. Dies ha­ben die
Shirt­h­un­ters ver­mocht, stel­len sie doch die­ses Mal ei­ne Klamotten-Kollektion vor, die für’s Rad­fah­ren ent­wor­fen wur­de. Drei der T-Shirts, die ich dort ent­deckt ha­be, sind hof­fent­lich schon am Mon­tag auf dem Weg zu mir.

Noch ein schö­nes Wochenende :)

Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein