Bonner Linktipps des Montags: Feministische Maibäume, Veganismus, Cochem und Spitzbergens Saatguttresor

0

Am gestrigen 1. Mai erschienen interessanterweise recht wenige Beiträge zur rheinischen Maibaumtradition – genaugenommen war es nur einer, der sich mit dem ganzen Thema wirklich kritisch auseinandersetzt. Und damit steigen wir auch direkt in die Linktipps ein:

  • Kim Schibilla zerlegt für den Bonner Medienblick eben diese Mai-Tradition, und zwar mit einer feministischen Brille. Trotzdem gilt auch hier: „wer nicht auf seinen baum aufpasst ist otto.” (sic)
  • Melanie Kirk-Mechtel befasst sich mit der Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zum Veganismus. Die finden den Ernährungstrend nicht ganz so gut, das Blog hingegen verlinkt vor allem die Reaktionen darauf.
  • Bonn entdecken beschäftigt gelegentlich auch GastautorInnen, und dann kann man sich natürlich einmal andere Städte anschauen – in diesem Fall fällt die Wahl von Sarah Heuser auf das beschauliche Cochem. Eingangs überrascht von der Qualität der Regionalexpress-Züge („Hier in Rheinland-Pfalz gibt es ja sogar im Regionalverkehr einen Getränke- und Snack-Verkäufer und Sitzplätze mit Tisch! Das habe ich in NRW noch nie erlebt…“), wird schließlich ein schöner Stadtrundgang beschrieben. Was fehlt: Ein Besuch im dortigen Bundesbank-Bunker.
  • Bleiben wir noch eben bei Bunkern: Franziska Venjakob beschreibt einen Schutzbau der ganz anderen Art – unsere Arche Noah der Pflanzen – den Saatguttresor auf Spitzbergen.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here