Bonner Linktipps vom Dienstag: Kinderfotos, ein Print-Revival per Crowdfunding und ein Kunstsammler

2

Starten wir zur Auflockerung eines mutmaßlich sonnigen und gut gelaunten Dienstages mit Sebastian Kipps Gif des Tages. Zwar bleibt es ungewiss, ob es sich hierbei um einen Fake handelt oder nicht, aber die hier dargebotene Fähigkeit sieht immerhin ganz nett aus.

Wer in seiner Freizeit weniger Gifs erstellt oder manipuliert, sondern ‚richtig‘ fotografiert und dabei auch gerne seine Familie und Kinder vor die Linse nimmt, kommt bei Lena Morettis Beitrag voll auf seine Kosten. Sie gibt Tipps, wie sich in der Regel unruhige und dadurch zum Fotografieren nur bedingt geeignete Kinder trotzdem hübsch einfangen lassen.

Einen für die Onliner ziemlich ungewohnten Blickwinkel auf die Medienwelt liefert Daniel für Juiced. Er berichtet, wie er das Magazin SHIFT in den Druck brachte. Per Crowdfunding. Ja, ihr lest richtig: Ein neues (!) deutsches (!) Print(!)-Magazin, dessen Finanzierung über eine Online-Crowdfunding Kampagne binnen 51 Tagen auf die Beine gestellt wurde. Chapeau, wir ziehen den Hut vor so viel Courage und Enthusiasmus.

Ein anderer Mensch mit viel persönlichem Einsatz ist Wilhelm Schürmann. Christoph Löhr porträtierte den Professor und Kunstsammler für das Aachener Stadtmagazin Klenkes, herausgekommen ist ein schönes Stück über eine interessante Persönlichkeit und eine sicher sehenswerte Ausstellung zweier Sammlungen.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here