Frische Linktipps und schöne Texte am Sonntagabend

0

Der Name ist Programm und ich mag auch gar nicht lange fackeln:

  • Am Freitag fand in Bonn eine weitere der berühmten, tollen, wunderbaren und sowiesoüberhauptalles-#MiMiMiMi-Lesungen statt. Pure Freude! Dazu findet sich hier eine Nachlese mit weiteren Bloglinks zu den Texten und natürlich den Vorstellungen der AutorInnen.
  • Zwei der vorgelesenen Texte wurden dann auch erst am Samstag online gestellt, diese kann ich ob der Qualität nicht ignorieren: Es geht in beiden Beiträgen irgendwie um das Thema Kindheit, zum einen präsentiert uns missbonn(e)bonn(e) ein sehr nachdenkliches Stück zum Thema Abschied, zum anderen erinnert uns Sven an diese komischen Lurchi-Hefte aus den Schuhgeschäften. Gäbe es letzteren Text nicht, dann hätte ich das Thema Salamander wohl vollkommen aus meinen kulturellen Kindheitserinnerungen gestrichen.
  • Bleiben wir noch eben beim Thema Literatur: Annette Schwindt kommt hier mit ihrer Vampirleidenschaft um die Ecke und erläutert, wie sie von dem Thema gepackt wurde.
  • Last but not least: Zwei sehr unterschiedliche Beiträge zum Thema Social Media. Daniel Höly schreibt, dass er auf Twitter jetzt mal ein Jahr lang verzichten wird, ein Totalexodus auf Zeit; währenddessen Kristine Honig darlegt, dass man zwar unterschiedliche Kanäle haben kann, sich aber sehr genau überlegen sollte, welche man wie benutzt. Und ob man sie überhaupt verwenden sollte.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here