Sonntag, 6. November 2016,  ein City-Spaziergang zwischen 17 und 18 Uhr

Die Stadt war voller Menschen an diesem Nachmittag. Sicherlich waren die geöffneten Geschäfte ein Grund dafür. Allerdings kam noch ein weiterer dazu: eine Atmosphäre, wie man sie lange in Bonn vermisst hat. „Bonn leuchtet“, eine Initiative der city-marketing bonn e.V. , erinnerte mit bunter Beleuchtung markanter Bau- und Kunstwerke und „Bonner Musik“ an die Zeit, als es noch den „Bonner Sommer“ und die „Klangwelle“ gab, bevor sie dem Rotstift zum Opfer fielen. Eines war allerdings anders als früher, klickten früher bei derartigen Events hier und da einige Kameras, konnte man nunmehr eine wahre Wand von Handys sehen, die dieses Farbspektakel bildlich festhalten wollten, gleichsam ein vielfältiges Kompliment an die Initiatoren. Da man diese Bilder gern vorzeigt und teilt, dazu ein Marketingerfolg erster Güte.

Man will wiederkommen nächstes Jahr, so war zu lesen, es soll größer und besser werden – und teurer wird es dann allerdings auch. Hoffentlich finden sich weitere Sponsoren, sie würden nach diesem erfolgreichen Testlauf keinesfalls die sprichwörtliche „Katze im Sack“ kaufen. Und die „Ode an die Freude“ ist bei einem derartigen Event immer die passende Untermalung. Also möge Bonn auch künftig leuchten – und vielleicht auch hier und dort ein wenig „erleuchten“.

Das Alte Rathaus in dezent buntem Licht, eine Betonung der barocken Fassade.
Das Alte Rathaus in dezent buntem Licht, eine Betonung der barocken Fassade.
Menschenmassen in der City.
Menschenmassen in der City.
Kinder spielen vor der Bronze Plastik "Mean Average" von Tony Cragg auf dem Remigiusplatz.
Kinder spielen vor der Bronze Plastik „Mean Average“ von Tony Cragg auf dem Remigiusplatz.
Natürlich war auch das Beethovendenkmal in buntes Licht gehüllt.
Natürlich war auch das Beethovendenkmal in buntes Licht gehüllt.
Das Sterntor - ein besonders begehrtes Motiv.
Das Sterntor – ein besonders begehrtes Motiv.
Der City-Light-Express konnte sich nur mühsam durch die Menschenmassen schlängeln.
Der City-Light-Express konnte sich nur mühsam durch die Menschenmassen schlängeln.

 

Carnevale die Venezia: hinter den Wappen der Städte Bonn und Venedig flanierten nach dem Vorbild der berühmten Karnevalskostüme Venedigs gekleidete Gestalten gemessenen Schrittes durch die City.
Carnevale die Venezia: hinter den Wappen der Städte Bonn und Venedig flanierten nach dem Vorbild der berühmten Karnevalskostüme Venedigs gekleidete Gestalten gemessenen Schrittes durch die City.


KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here