An jedem ersten Dienstag im Monat treffen sich ab 18 Uhr arbeitssuchende Akademikerinnen und Akademiker zu einem sogenannten „Bewerbungscafé“ im Bonner Wissenschaftsladen (WiLa), Reuterstraße 157. Gegründet wurde das Bewerbungscafé Januar 2013 auf Initiative von AbonnentInnen des arbeitsmarkt Bildung, Kultur, Sozialwesen, eine vom WiLa wöchentlich als Zeitschrift herausgegebene Stellenangebote-Übersicht. Das kostenlose Angebot ist jedoch für alle AkademikerInnen mit Interesse an Arbeitsmärkten für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen sowie Umweltschutz und Naturwissenschaften offen.

Bewerbungscafe Bonn2In der Anfangszeit beteiligten sich Mitarbeitende des Wissenschaftsladens mit eigenem Input im Sinne von Impulsreferaten und Moderationsbeteiligung am neuen Veranstaltungsformat. Die Initiative wird heute jedoch von den Bewerbungscafé-BesucherInnen inhaltlich komplett selbstverwaltet und getragen. Der Wissenschaftsladen Bonn bietet den organisatorische Rahmen sowie Räume und Getränke. „Es gibt auch Kaffee, doch mit Bewerbungscafé ist das Format des Treffens gemeint: in lockerer, vertrauensvoller Runde sich über Fragen und Probleme rund um das Thema Arbeitssuche und auch den hiermit verbundenen Gefühlen offen austauschen zu können,“ so Rosemarie Werle. Die Architektin und Fachplanerin für barrierefreies Bauen und Wohnen organisiert zusammen mit Susanne Lemp, Pädagogin für Erwachsenenbildung, aktuell inhaltliche Schwerpunkte des Angebots und besorgt ReferentenInnen, Coaches und ExpertInnen.

Inhaltliche Hauptthemen sind Berufsfindung, Berufseinstieg und gegenseitige Hilfe im Bewerbungsprozess. Es stehen Schwerpunktthemen wie Erfolgsteams, Initiativbewerbung oder im Vorstellungsgespräch schwer zu beantwortende Fragen etwa zum Gehalt, nach Stärken und Schwächen oder nach dem Übernehmen von Überstunden auf dem Programm. Die BesucherInnen unterstützen sich gegenseitig bei Fragen zu Bewerbungsunterlagen, geben Tipps zu offenen Stellen oder unternehmensspezifischen Bewerbungsmodalitäten. Dazu tauschen sie sich über ehrenamtliche Möglichkeiten von Beschäftigung während der Arbeitslosigkeit aus, muntern sich gegenseitig auf und verabreden sich auch schon mal zu Veranstaltungen in der City. Inhaltliche Fragen und Themen werden in der Regel bei den Treffen nach Bedarf für den nächsten Termin verabredet.

Das Thema für das Januar-Treffen am 5.1. ab 18 Uhr lautet: „Pimp up your coffee-break – Networking nebenbei“. Mehr Infos zum Bewerbungscafé

Alle Fotos (c) Wissenschaftsladen Bonn

18 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here