Dorkbot Bonn: für alle, die gerne mit Strom spielen

9

Bald findet das zweite Dorkbot in Bonn statt. Dorkbot? Klingt strange und genau das ist Teil des Mottos: „People doing strange things with electricity“. In der offenen Werkstatt des Haus Müllestumpe im Bonner Norden wird gelötet, programmiert und 3D-gedruckt, was das Zeug hält. Dabei werden Drohnen gebastelt oder auch Lampen, die sich wie im Vorspann von Pixar selbst bewegen können. Oder jemand bastelt an 3D-Animationen von Daten des statistischen Bundesamts auf OpenStreetMap-Karten. Ich war glücklicherweise schon beim ersten Mal dabei und meine Augen leuchteten die ganze Zeit. Man darf auch ohne eigenes Projekt in der offenen Werkstatt des Haus Müllestumpe vorbeischauen und sich begeistern lassen.

MIt dem 3D-Drucker kann man zum Beispiele Teile für andere 3D-Drucker drucken. Oder, wenn es weniger „meta“ sein soll: Ersatzteile.

Das Dorkbot und die Offene Werkstatt sind aber erst der Anfang, denn daneben gibt es noch das RepairCafé und viele andere Ideen und Veranstaltungen. Ziel des Ganzen wäre ein Hackspace in Bonn, in das man jeden Tag 24 Stunden hineingehen kann um Dinge zu erschaffen und zu teilen. Wer jetzt etwas mehr Inspiration braucht, sollte sich den entsprechenden TED-Talk anschauen oder einfach mal selbst vorbeikommen.

Im Rahmen der Offenen Werkstatt von „Bonn im Wandel“ und dem Haus Müllestumpe findet am 22.04.2015 das zweite Bonner Dorkbot statt.

“People doing strange things with electricity” ist das Motto des Dorkbots – eines Veranstaltungsformats, das weltweit Leute mit Spaß an elektronischen Hacks, interaktiver Kunst oder einfach Interesse an der kreativen Be- und Umnutzung neuer Technologien, vernetzen will.
Was genau ist ein Dorkbot?
Jedes Dorkbot ist anders und wird geprägt durch die Wünsche und Interessen der lokalen Community. Allgemein gilt: das Hauptziel des Dorkbots ist es, ein informelles und freundliches Umfeld zu schaffen, in dem Leute ihre Projekte vorstellen und über sie diskutieren können. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, aber ähnlichen Interessen sollen die Möglichkeit bekommen zu erfahren, welche komischen Dinge ihre Nachbarn mit Elektrizität anstellen. Dorkbot versteht sich dabei nicht als ein Forum für wissenschaftliche Fachvorträge, sondern möchte vielmehr den Dialog über interessante Ideen in den Vordergrund stellen.
Also: bringt eure Projekte und Ideen mit, stellt sie vor und findet Gleichgesinnte. Entsprechendes Interesse vorausgesetzt besteht die Möglichkeit, die Werkstatträume des Hauses Müllestumpe auch regelmäßig für Treffen und die Arbeit an Projekten zu nutzen. Der Gründung eines dauerhaften Bonner Makerspaces steht also nichts im Weg…

22.04.2015 – Haus Müllestumpe, An der Rheindorfer Burg 22.
Ab 19 Uhr: Ankommen und all das essen was an Fingerfood mitgebracht wird
Ab 20 Uhr: Vorstellung von einzelnen Ideen und Projekten.

==============================================
Du erhältst diese Email weil Du Dich auf dorkbot-bonn.weebly.com darür registriert hast.

Dorkbot Bonn
Offener Werkstatt im Haus Müllestumpe in Kooperation mit Bonn im Wandel
An der Rheindorfer Burg 22
Bonn 53117
Germany

9 KOMMENTARE

  1. Wow, zwei Posts in Folge , die nicht Linktipps sind! Ich bin begeistert. Wenn jetzt noch der Beitrag über Wandern in Bonn vom Vaclav hier gepostet wird, ist das neuer Rekord und ich schau hier jeden Tag vorbei ;)

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here