INTO THE FIELDS FESTIVAL – Junior Company lädt zum Tag der Offenen Tür im Theater im Ballsaal ein

0
Foto: Klaus Fröhlich

THEY MIGHT BE GI­ANTS nennt sich die Bon­ner Ju­ni­or Com­pa­ny mit an­nä­hernd vier­zig jun­gen Tän­zern zwi­schen 8 und 18 Jah­ren. Die Mit­glie­der des 2012 ge­grün­de­ten Nach­wuchs­en­sem­bles von CocoonDance tref­fen sich re­gel­mä­ßig, um ge­mein­sam zu trai­nie­ren, zu im­pro­vi­sie­ren, sich krea­tiv und tän­ze­risch an un­ter­schied­li­chen The­men zu erproben.

Im Rah­men des zwei­wö­chi­gen in­ter­na­tio­na­len In­to the Fiel­ds Tan­zes­ti­vals lädt die Ju­ni­or Com­pa­ny mor­gen Nach­mit­tag zu ei­nem Tag der of­fe­nen Tür ein. (12. Feb. um 15 Uhr, Thea­ter im Ball­saal , Fron­gas­se 9, 53121 Bonn)

Der TAG DER OF­FE­NEN TÜR ist ei­ne Ge­le­gen­heit beim Trai­ning und ei­ner Pro­be die Ar­beits­wei­se und At­mo­sphä­re der jun­gen dy­na­mi­schen Tanz­trup­pe zu er­le­ben, selbst bei ei­nem Work­shop mit­zu­ma­chen und En­sem­ble­mit­glie­der, Cho­reo­gra­fen und Do­zen­ten di­rekt zu befragen.

Für die Ju­gend­li­chen ist Tanz zu ei­ner Le­bens­form und künst­le­ri­schen Aus­drucks­wei­se ge­wor­den, in der sich Frei­heit und Selbst­be­wusst­sein er­fah­ren und rea­li­sie­ren las­sen. Un­ter der künst­le­ri­schen Lei­tung von Ra­faë­le Gio­va­no­la sind seit 2013 vier abend­fül­len­de Tanz­stü­cke ent­stan­den. In ih­rer jüngs­ten Pro­duk­ti­on, „Space is on­ly Noi­se“, er­kun­den die jun­gen Tän­ze­rin­nen und Tän­zer den Fluss des Le­bens in ei­ner pul­sie­ren­den Großstadt.

Hier kli­cken, um den In­halt von Vi­meo anzuzeigen.

Er­fah­re mehr in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Vimeo. 


Als ein Mo­dell­pro­jekt des jun­gen Tan­zes wur­de die Ju­ni­or Com­pa­ny be­r­eis zu meh­re­ren Gast­spie­len über Bonns Gren­zen hin­aus eingeladen.

Mit dem Stück „LOOK AT ME!“, das sich mit dem Orpheus-Mythos be­schäf­tigt, wur­de das En­sem­ble letz­tes Jahr in ei­nem bun­des­wei­ten Wett­be­werb für das 3. Tanz­tref­fen der Ju­gend der Ber­li­ner Fest­spie­le im Sep­tem­ber aus­ge­wählt. Das Tanz­tref­fen be­rück­sich­tigt „bei­spiel­haf­te und be­mer­kens­wer­te“ Pro­duk­tio­nen von Ju­gend­li­chen, die zeit­ge­nös­si­schen Tanz im wei­tes­ten Sin­ne als Aus­drucks­form in ih­ren Pro­duk­tio­nen er­probt haben.

Hier kli­cken, um den In­halt von Vi­meo anzuzeigen.

Er­fah­re mehr in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Vimeo. 


Im Jahr zu­vor wur­de das Stück „We Are Space“ von Kul­tur­mi­nis­te­rin Ute Schä­fer mit dem Preis „Auf dem Weg zum Kinder- und Ju­gend­kul­tur­land NRW 2014“ ausgezeichnet.

Der Work­shop und die of­fe­ne Pro­be der Ju­ni­or Com­pa­ny sind kos­ten­los und je­der ist herz­lich willkommen.

Das Tanz­fes­ti­val IN­TO THE FIEL­DS läuft noch ei­ne wei­te­re Wo­che im Thea­ter im Ball­saal mit den Gast­spie­len DUST DE­VIL von Öz­lem Al­kis aus Köln (16.02.) und BLUFF von Ciel­aro­que He­le­ne Wein­zierl aus Salz­burg (18.02.).

Mehr In­fos www.into-the-fields.de
Kar­ten gibt es un­ter 0228 797901 oder karten@theater-im-ballsaal.de

 

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein