Pulse of Europe Kundgebung am Pfingstsonntag setzt mit Buchstaben Zeichen für ein vereintes Europa – B wie Bonn, Beethoven, Britanien und Beatles

0

Der Herz­schlag für Eu­ro­pa soll in Bonn wie­der spür-, sicht- und hör­bar wer­den. Die nächs­te Pul­se of Eu­ro­pe Kund­ge­bung fin­det am Pfingst­sonn­tag von 14 bis 15 Uhr auf dem Markt­platz statt.

Pul­se of Eu­ro­pe ist ei­ne un­ab­hän­gi­ge Bür­ger­be­we­gung, die als Re­ak­ti­on auf das Bre­x­it Vo­tum und die Trump Wahl En­de 2016 in Frank­furt ge­grün­det wur­de. Über Gren­zen, Al­ters­grup­pen und so­zia­le Schich­ten hin­weg ist die pro-europäische Bür­ger­be­we­gung mitt­ler­wei­le in 130 Städ­ten und 19 Län­dern aktiv.

Für die mu­si­ka­li­sche Un­ter­ma­lung sorgt in Bonn dies­mal die mul­ti­kul­tu­rel­le Bonn­Af­ri­ca Band, de­ren Mit­glie­der in Bur­ki­na Fa­so, Guinea-Bissau, Sri Lan­ka und Bonn ge­bo­ren wur­den. Die Band ver­kör­pert nicht nur das bun­te, welt­of­fe­ne Bonn, son­dern auch das „ver­eint in Viel­falt“ Europa-Motto. Ih­re mit­rei­ßen­de Trom­mel­mu­sik schlägt im Takt für ein fried­li­ches und ver­ein­tes Afri­ka und Europa. 

Hier kli­cken, um den In­halt von You­Tube anzuzeigen. 
Er­fah­re mehr in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von YouTube. 

Ge­mein­sam mit al­len Teil­neh­mern wer­den bei der ein­stün­di­gen Kund­ge­bung zu­dem die Europa-Hymne (Ode an die Freu­de) und das ita­lie­ni­sche Lied „In­sie­me“ (Ge­mein­sam gesungen. 

Ein zen­tra­les The­ma sind ak­tu­el­le Eu­ro­pa re­le­van­te Nach­rich­ten, die bei je­dem Pul­se of Eu­ro­pe auf der Büh­ne mit­ge­teilt wer­den. Ein an­de­rer wich­ti­ger Be­stand­teil ist das of­fe­ne Mi­kro­fon, wo je­der in­ter­es­sier­te Bür­ger drei Mi­nu­ten lang sei­ne Mei­nung zu Eu­ro­pa sa­gen und über sei­ne per­sön­li­che Mo­ti­va­ti­on re­den kann.

Als be­son­de­res High­light soll dies­mal mit der Men­schen­men­ge der Buch­sta­be „B“ ge­bil­det wer­den. Al­le deut­schen Städ­te, in de­nen zeit­gleich Pul­se of Eu­ro­pe Kund­ge­bun­gen statt­fin­den, be­tei­li­gen sich mit ei­nem Buch­sta­ben. Dar­aus soll dann ei­ne Zei­le aus dem Beat­les Song „Hel­lo, Good Bye“ ge­bil­det wer­den: „We don’t know why you say good­bye, we say hel­lo!“ Je­de Stadt wird al­so ei­nen Buch­sta­ben dar­stel­len, und Bonn ist mit ei­nem bun­ten, mensch­li­chen B dabei.

Am 8. Ju­ni fin­den die bri­ti­schen Par­la­ments­wah­len statt. Von der Wahl hängt nicht nur der bri­ti­sche Pre­mier ab, son­dern auch die Aus­ge­stal­tung des Brexit. 

Mit der Ak­ti­on möch­te Pul­se of Eu­ro­pe ei­ne freund­schaft­li­che Bot­schaft an un­se­re Nach­barn über den Är­mel­ka­nal sen­den“, er­läu­tert Bir­git Wich­mann vom Bon­ner Or­ga­ni­sa­ti­ons­team. „Wir möch­ten ein Zei­chen set­zen, dass sich vie­le Men­schen in Deut­ch­land und quer durch Eu­ro­pa ak­tiv für den Er­halt ei­nes de­mo­kra­ti­schen und rechts­staat­li­chen, ver­ein­ten Eu­ro­pas einsetzen.“ 

Pho­to: Pul­se of Eu­ro­pe Bonn

Es gä­be vie­le Men­schen, die die ak­tu­el­len, welt­po­li­ti­schen Ent­wick­lun­gen mit Sor­ge be­trach­ten, aber nicht re­si­gnie­ren, son­dern sie be­ein­flus­sen möchten. 

Prä­si­dent Trumps Auf­kün­di­gung des Pa­ri­ser Kli­ma­ab­kom­mens hat die­se Wo­che eu­ro­pa­weit für hef­ti­ge Kri­tik gesorgt. 

In ei­ner ge­mein­sa­men Er­klä­rung er­teil­ten die Re­gie­run­gen Deutsch­lands, Frank­reichs und Ita­li­ens sei­ner  For­de­rung nach ei­ner Neu­ver­hand­lung des Ab­kom­mens um­ge­hend ei­ne Ab­sa­ge. Be­stürzt hat auch Brüs­sel auf den an­ge­kün­dig­ten Rück­zug der USA reagiert. 

Heu­te ist ein trau­ri­ger Tag für die Welt­ge­mein­schaft,“ kom­men­tier­te der für Kli­ma­fra­gen zu­stän­di­ge EU-Kommissar Mi­guel Ari­as Ca­ne­te. Er kün­dig­te an, ge­mein­sam mit al­len ver­blei­ben­den Part­nern den Ver­trag um­zu­set­zen, und twit­ter­te:  „Die heu­ti­ge An­kün­di­gung hat uns eher noch ein­mal ang­spornt als geschwächt.“ 

In Ber­lin pro­ji­zier­ten Greenpeace-Aktivisten aus Pro­test am Frei­tag in frü­her Mor­gen­stun­de ei­ne Bot­schaft für Trump auf die Fas­sa­de der US-Botschaft am Pa­ri­ser Platz. 

Trump of­fen­bart mit die­ser rück­sichts­lo­sen Ent­schei­dung ei­ne gra­vie­ren­de Füh­rungs­schwä­che der USA,“ sag­te Green­peace En­er­gie­ex­per­te An­d­ree Böh­ling in ei­ner Pres­se­er­klä­rung.

Pro­test ge­gen US-Austritt aus dem Pa­ri­ser Ab­kom­men in Ber­lin (Fo­to: Mi­ke Schmidt/Greenpeace)

Kanz­le­rin Mer­kel müs­se nun als Gast­ge­be­rin des G-20 Gip­fels die an­de­ren Staa­ten für kon­se­quen­ten Kli­ma­schutz ge­win­nen und den Koh­le­aus­stieg in Deutsch­land vor­an bringen. 

Am 24. Sep­tem­ber 2017 wird auch in Deutsch­land gewählt. 

Pul­se of Eu­ro­pe will ei­nen Bei­trag da­zu leis­ten, dass es EU-feindlichen rech­ten Po­pu­lis­ten nicht ge­lingt, Wäh­ler um sich zu scha­ren. Die Bür­ger­be­we­gung möch­te Wahl­be­rech­tig­te da­zu mo­bi­li­sie­ren, ih­re Stim­me pro-europäischen Par­tei­en zu geben.

Mit Blick auf die Bun­des­tags­wah­len hat sie En­de Mai ei­nen of­fe­nen Brief an füh­ren­de Po­li­ker al­ler Par­tei­en ge­rich­tet. Dar­in geht es u.a. um die Fra­ge, wel­ches aus Sicht der Po­li­tik die drei größ­ten Her­aus­for­de­run­gen für Eu­ro­pa und die EU sind, und mit wel­chen kon­kre­ten Maß­nah­men oder Vor­schlä­gen die­sen be­geg­net wer­den soll. 

Die bis zum 22. Ju­ni er­war­te­ten Ant­wor­ten sol­len die Grund­la­ge für ei­nen ak­ti­ven Mei­nungs­aus­tausch zwi­schen Bürger/innen und Politiker/innen werden.

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein