Bonner Blogger: Romi Sasse

0
Romi Sasse

Wenn man gern schreibt und außerdem tolle Fotos beisteuern kann, liegt es nah, das Ganze in einem Blog umzusetzen. So kam es dazu, dass sich heute eine weitere Bonnerin in unserer Reihe #bonnerblogger vorstellt und damit – nach Andrea und Leo Kuchenbuch – bereits unser zweites Bloggerpaar komplettiert:

Name/Alter/seit wann in Bonn (bitte mit Stadt­teil)?

Mein Name ist Romi, ich bin 32 Jahre alt und lebe – nach einigen Jahren im Ländle – seit 2013 in der Bonner Altstadt.

Blog-Name und -Adresse (URL):

fein durchdacht: http://fein-durchdacht.de/

Thema Dei­nes Blogs (ge­schäft­lich oder pri­vat?):

Den Blog betreibe – rein privat – gemeinsam mit Peter Poete, der sich auch bereits bei den Bonner Bloggern vorstellt hat. Hier dreht sich alles ums Kochen, Nähen und Fotografieren – also Dingen, die für uns eine gelungene Abwechslung zu unserem beruflichen Alltag in Wissenschaft und Wirtschaft sind.

Hat Dein Blog­thema et­was mit Dei­ner Aus­bil­dung zu tun?

Nur ganz am Rande. Als Geoökologin interessiere ich mich u. a. sehr für Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit und habe dies in einem der Artikel auch aufgegriffen.

Gibt es au­ßer Dir wei­tere feste Au­to­ren in die­sem Blog und/oder er­laubst Du Gast­ar­ti­kel?

Wie oben schon erwähnt, teile ich mir die Arbeit mit Peter. Gleichrangig und auf Augenhöhe. ;-)

Wo­mit bloggst Du (Word­Press, Blog­ger, Me­dium, etc.)?

Mit WordPress.

Ist Dein Lay­out responsiv/ für mo­bil op­ti­miert?

Ja, das Theme wurde von Elmastudio designt und ist responsiv bzw. für Mobilgeräte geeignet.

Wie­viele Aufrufe/Besucher hast Du im Mo­nat und wie hoch ist da­bei der An­teil der mo­bi­len Be­su­cher?

Durchschnittlich sind es um die 300 Besucher im Monat, wobei die Streuung sehr groß und die Stichprobe sehr klein ist – um es mit den Worten einer Wissenschaftlerin zu sagen. ;-)

Gibt es Social-Media-Präsenzen, die zu die­sem Blog ge­hö­ren (URLs) und wie hast Du Dein Blog mit ih­nen ver­netzt?

Ja, es gibt eine Instagram-Seite zu diesem Blog und ich verlinke vereinzelte Beiträge auch auf Facebook.

Ver­dienst Du mit Dei­nem Blog (di­rekt oder in­di­rekt) Geld?

Nein, in keinster Weise.

Ist das Dein ein­zi­ges Blog oder be­treibst Du/schreibst Du für wei­tere?

Nein, das ist mein einziger Blog.

Seit wann gibt es Dein Blog und wie bist Du auf die Idee dazu ge­kom­men?

Der Blog ist seit August 2015 online, die Idee dafür gibt es aber bereits seit 2014. Ich suchte schon länger nach einer Möglichkeit, wie ich meiner Begeisterung für das Schreiben nachkommen und mich zu Themen abseits von meiner Arbeit austoben kann. Da ich zudem meine Zeit gerne an der Nähmaschine verbringe und Peter leidenschaftlich gerne kocht und fotografiert, haben wir unsere Interessen und unseren Drang nach Alltagsabenteuern einfach in einen Topf geworfen. Nach einigen Vorarbeiten waren wir im vergangenen Sommer endlich soweit, die ersten Beiträge zu veröffentlichen.

Wel­ches ist Dein bis­her be­lieb­tes­ter Ar­ti­kel (Ti­tel und URL)?

Mein Blueberry-Cheesecake-Experiment ist nicht nur im Web, sondern auch im praktischen Leben ziemlich gut angekommen ;-) … zu finden unter: http://fein-durchdacht.de/my-blueberry-nights/

Wel­che Me­di­en­for­mate nutzt Du für Dein Blog (Text, Gra­fi­ken, Fo­tos, Vi­deos, Pod­cast…)?

Ich nutze Texte sowie Fotos.

Er­stellst Du diese Me­dien alle selbst oder wo­her kom­men sie? Wel­che Technik/Hilfmittel be­nutzt Du da­für?

Ja, wir schreiben die Texte selbst – die Fotos stammen alle von Peter. Als Hilfsmittel benutzen wir unsere Köpfe, Hände und alles an Inspiration, was uns über den Weg läuft.

Hast Du Kon­takt zu an­de­ren Bon­ner Blog­gern und wenn ja, wie (on­line und off­line)?
Wenn ja: Wür­dest Du Dir mehr/andere Tref­fen wün­schen?
Wenn nein: Bist Du grund­sätz­lich an (re­gel­mä­ßi­gen) Tref­fen in­ter­es­siert?

Mein Kontakt zu anderen Bonner Bloggern hält sich – bis auf eine Ausnahme – sehr in Grenzen. Gelegentliche Treffen wären sicherlich sehr interessant, auch um hier und da neue Impulse aufgreifen zu können.

Was ge­fällt Dir an der Bon­ner Blog­ger­szene? Und was wür­dest Du Dir noch da­für wün­schen?

Da ich in der Bonner Bloggerszene kaum unterwegs bin, kann ich dazu leider nichts sagen. Ich finde die Idee, Bonner Blogger auf bundesstadt.com vorzustellen aber sehr gut und würde mir vor allem mehr Zeit wünschen, um etwas intensiver in alles hineinschnuppern zu können.

Vielen Dank für Deine Antworten, Romi! :)

Alle Ant­wor­ten auf un­se­ren Fra­ge­bo­gen kön­nen un­ter dem Schlag­wort bon­ner­blog­ger hier auf der Web­site nach­ge­le­sen wer­den. Wir ha­ben uns vor­ge­nom­men, je­den Diens­tag eine neue Folge die­ser Reihe zu ver­öf­fent­li­chen. Wenn Du also auch ein Bon­ner Blog­ger bist, dann wür­den wir uns freuen, von Dir zu hö­ren! Hier steht, wie Du mit­ma­chen kannst:https://bundesstadt.com/bonn/bonner-blogger-stellt-euch-vor/.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here