Geschenke aus Bonn: lokale Weihnachtsideen für den Gabentisch

16

Was soll ich nur schenken? Die Frage habe ich mir auch gestellt und bin eigentlich ganz schnell bei den Bonner Bloggern auf Tipps für den Gabentisch gestoßen, die besonders die Lokalpatrioten unter uns erfreuen dürften.

Noch gibt es den Shop nicht, aber wenn ihr nett bei Karin anfragt, dann bringt sie Euch vielleicht noch eine Box Boks vorbei. Die gibt es in unterschiedlichen Varianten als Bonn.Boks mit Getränken, mit Essen oder auch als White.Boks, Black.Boks bzw. Aachen.Boks. Mehr Infos gibt es bei http://stadtboks.de oder bei Facebook bzw. Twitter.

Den Inhalt der Bonn.Boks könnt Ihr Euch natürlich auch im Einzelnen besorgen, zum Beispiel den Sigfried Gin oder der Bonner Lakritzlikör Kettenfett. Für die Oma darf es aber auch der klassische Eierlikör aus Bonn sein, der geht immer, ist aber nicht Teil der Boks.

Leider scheinen die Bonner ihren Alkohol am liebsten selbst zu brennen und zu brauen, darum geht es munter weiter, zum in Bonn gebrauten Ale-Mania Craftbeer, die üblicherweise etwas herber sind und ganz eigene Geschmacksnoten tragen. Typisch Bönnsch ist natürlich das Bönnsch, wenn man es lieber weniger hopfig mag. Das gibt es zum Beispiel auch bei Edeka Mohr. Jetzt wird es Zeit für Bonner Spezialitäten am Gabentisch, die keinen Alkohol enthalten.

Das Projekt „Gesichter Bonns“ ist jetzt auch ein Buch, das zum Schmöckern einlädt. Hundert wunderschöne Bonner Gesichter, die ausnahmsweise mal nicht vom „Alle-mal-Malen-Mann“ gezeichnet, sondern von Beatrice Treydel fotografiert wurden, befinden sich darin, nebst ihren Lieblingsplätzen und den Geschichten, warum sie Bonn lieben. Jedem, der Bonn liebt, wird bei diesem Buch das Herz aufgehen.

Die Bonn English Singers haben ihre erste CD veröffentlicht. Noch hatte ich keine Gelegenheit reinzuhören, aber jede Weihnachts-Playlist hat etwas Abwechslung verdient, warum also nicht mit den schönen Stimmen dieses Chors aus der Heimat. Denn böse Bonner kennen keine Lieder.

Bei Twitter gab uns Charlotte Jahnz noch einen Geheimtipp für alle historisch interessierten Bücherwürmer: „Als der Krieg nach Hause kam. Heute vor 70 Jahren„, das Buch zum historischen Twitter-Projekt, an dem sie mitgewirkt hatte.

Es gibt auch zwei Online-Shops, die ihre Heimat in Bonn haben und eine Empfehlung verdienen. Für Fahrrad-Zubehör der edleren Art solltet ihr mal bei „Bundesrad Bonn“ vorbeischauen. Und wer noch einen schönen Pulli sucht, wird beim Bonner Label „Rednib“ mit dem schönen Vogel wohl sicherlich fündig.

Und jetzt ist noch ganz viel Platz in den Kommentaren für Eure ganz persönlichen Geschenketipps aus Bonn. Wir wünschen schon mal frohe Feiertage!

16 KOMMENTARE

  1. Für Papa lässt sich sicher auch etwas im Sortiment von “von Floerke” (Krawatten, Fliegen und Einstecktücher) finden und meine Oma freut sich als Nichtbonnerin auch immer über Haribo.

    • Wer Kunst und Handgemachtes schenken möchte findet vielleicht auch bei der Bonner Scherenschnittkünstlerin Sameena von saje-design.de etwas. Liebevoll gearbeitete Sachen – und Personalisiertes gibt es auch, wenn man fragt. :-)

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here