Bonner Linktipps am Freitag: Hässliche Fassaden, hässliche Krankheiten, alles Hässlich?

0

Kein Wunder, dass der Freitag hässlich ist: Ist der Tag doch grau und der erste nach Karneval, der Tag, an dem die letzten Jecken wieder nüchtern werden.

Auch bei dem wohl berühmtesten Bonner Bundesamt, dem für magische Wesen, beginnt der Kampf gegen bürokrale Hässlichkeit im Innenhof. Ein Fassadenwettbewerb läuft dort derzeit.

Hässlich geht‘s derzeit auch in Bonner Büros zu. Dort grassiert nicht nur die freitägliche Zur-Uhr-Schau-Seuche, unter denen, die noch nicht von der jährlichen Karnevals-Grippe dahingerafft wurden, sondern auch verschiedene weitere Krankheiten. Oft werden diese durch die Kinder kultiviert und ausgebrütet, berichtet zumindest vaterdasein.wordpress.com. Seine Bürokollegen haben das Einzelbüro kurzerhand zum Seuchengebiet erklärt.

Hässlich für die deutsche Kulturlandschaft ist auch der überraschende Tod von Roger Willemsen. Passend zur gestrigen GNTM-Folge, bei der Mädchen wieder in der Brandung kauern durften, damit jemand anders als sie selbst Fotos von ihnen macht, kramte rausausderfalle ein längst erzähltes Zitat des Vordenkers vor, quasi als Nachruf im doppelten Sinne.

Oh, war das zu theatralisch? Theatersesseldauergast Ansgar Skoda war in der Region unterwegs, und gibt seine vier letzten Rezensionen von Stücken zum Besten, als Linktipps. Wer am Wochenende nix vorhat, eines der Stücke läuft bestimmt.

Wer glaubt, dass Bibliotheken immergleich wirken, sollte mal hier vorbeisurfen. Bibliothekarisch.de hat sich in der Apothekerkammer-Bibliothek umgeschaut.

Seit Mittwoch, seit dem Ende der Karnevalszeit, ist übrigens Fastenzeit, wie auch der letzte Jecke langsam merkt. Karneval kommt übrigens vom lateinischen „Fleisch adé“ (carne vale), man verzichtet. Da in unserer vegetarier- und radfahrerverseuchten, linksversifften Bloggerprotogesellschaft sowieso kaum einer Fleisch isst, dafür sich ständig über jeden hässlichen NS-Ausfall eines offensichtlich historisch ungebildeten Youtubers wie Julien, eines Polit-Prolls mit hässlichem Xenophob-Drall wie Seehofer oder die ganze hässliche AFDPEGIDA aufregt, empfiehlt 18worte, einfach mal ein bisschen Empörung zu fasten.

Aber nur ein bisschen.

 

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here