Bonner Linktipps am Samstag: Gedacht, gelesen, geprüft, geknipst, gefühlt, gegessen

0

Die Pressefreiheit wird in den Nachbarländern Europas zunehmend eingeschränkt. Journalisten werden inhaftiert und einige veröffentlichen unbequeme Wahrheiten zunehmend in anonymen Blogs. Wie schön, dass es in Bonn jetzt schon eine recht heterogene Bloggerszene gibt. Nachdem ich heute Morgen das Radio einschaltete und Donald Trump sprechen hörte – er greift (mal wieder) die Presse als angebliche „Fake News“ an – wende ich mich nun erbaulicheren Themen zu, unseren allseits beliebten Bonnblog-Linktipps. Es gibt wieder viele Buchrezensionen und allerlei Allgemeines in kurzen Digitalien:

Sprache wird oft unsauber verwendet und es ist immer wieder wertvoll über genaue Wortbedeutungen nachzudenken. Stefan Mies von der Artegic AG unterscheidet und definiert die Begriffe „Daten“, „Informationen“ und „Wissen“. Es gibt einen Prozess verschiedener Verarbeitungsschritte, die Daten zu Informationen zu Wissen werden lässt. Aus gesammelten Beobachtungen gemessene Daten werden nur durch Verknüpfung mit einem zusätzlichen Kontext zu Informationen. Nur die Zusammenführung von Informationen stellt meist tatsächliches Wissen her. Letztlich repräsentieren dann die Daten das Wissen und die Informationen.

Udo Kohlgraf vom Rheinischen Beobachter besuchte „die niederländische Madonna“ in Köln und erzählt ein bisschen über die Historie.

Lena schwärmt von André Wegmanns gerade erschienen Krimi In den Fängen des Bösen (Klarant, 2017) und spricht mit dem Autor. Der Nordsee-Thriller mit viel Lokalkolorit handelt vom Verschwinden eines jungen Paares aus einem ostfriesischen Küstendorf. Es ist der erste Fall für Privatermittler Michael Jesko.

Stephanie Braun erinnert sich an ihre Schulzeit und bespricht Jennifer Browns Kinderbuch So überlebte ich das Schuljahr trotz Aliens, Robotern und der grausamen Missy (ars Edition, 2017). Eingangs vergleicht die Rezensentin das amerikanische Schulsystem und die dort üblichen Sportwettkämpfen mit deutschen Schultypen und Bonner Schulen. Danach geht sie auf die Erzählung ein. Der Protagonist Luke interessiert sich kaum für die Schule und zockt am liebsten mit seinem besten Freund nachmittags auf der Konsole. In der Geschichte werden Rollenzuschreibungen entlarvt und auch Robotik spielt eine Rolle. Wie im wirklichen Leben hat das Buch neben Stärken auch einige Schwächen.

Gunnar Sohn berichtet über sinkende Umsätze der Netzbetreiber in der EU trotz steigenden Datenverkehrs insbesondere durch vermehrte Videoangebote. Insbesondere deutsche Netzbetreiber hinken den Entwicklungen hinterher. Bei der Datenrate, den mobilen Netzwerken und dem Prozentsatz von Hochgeschwindigkeits-Internetanschlüssen liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt. Investoren zögern beim Netzausbau.

Der Ausschuss für Internationales und Wissenschaft der Stadt Bonn setzt sich für den Erhalt des Deutschen Museums ein.

Christian Rentrop vom Magazin All you need erklärt in einem Fotografie-Glossar Begriffe wie Bildschirmauflösung, Bildstabilisator, Blende, Brennweite, Sucher, Fokus, GPS, W-LAN, Lichtempfindlichkeit, Objektanschluss, Rohdatenformat, Sensorgröße, Tiefenschärfe, Weißabgleich und Zoom.

Vorfreude auf das Bonner Barcamp kommt auf, wenn man Sascha Foersters Ankündigung der Barcamp-Party auf dem Township am 10.3. liest.

Zuletzt wird es kulinarisch: Greta Flohe testete vier Wochen lang die ketogene Diät, die u.a. zur Behandlung von Epilepsie dient. Ihre Ernährung stellte sie dafür komplett auf 5% Kohlenhydrate (aus Gemüse & Milchprodukten), 15% Protein (Fisch, Fleisch, Milchprodukte) und 75% Fett (Nüsse, Kokosöl, Avocado) um. Sie zieht in einem kurzen Videobeitrag ein Fazit.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! Wir suchen derzeit nach einem Sponsor unserer täglichen Linktipps. Melden Sie sich unter email@bundesstadt.com oder unter 0800 2666 3444!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here