Bonner Linktipps am Samstag mit zwischenmenschlichen Schulden

6

Ges­tern war „Tag des Deut­schen But­ter­bro­tes“ und dar­an ist Bonn nicht ganz un­be­tei­ligt. Denn hier saß die Cen­tra­le Marketing-Gesellschaft der deut­schen Agrar­wirt­schaft (CMA), die die­sen Tag 1999 ins Le­ben ge­ru­fen hat. Ei­ne ins­ge­samt sehr deut­sche Angelegenheit.

Ha­med hat nach 35 Jah­ren den Iran be­sucht und kommt zu dem Schluß: Iran is a be­au­ti­ful coun­try. Wie wahr. Er hat tol­le Bil­der mitgebracht.

Es gibt so et­was wie zwi­schen­mensch­li­che Schul­den, meint Ma­xim Loick und das schon seit Jahr­tau­sen­den. Grund­sätz­lich sei ge­gen­über an­de­ren Men­schen Miss­trau­en an­ge­bracht, „weil der/die an­de­re uns by de­fault erst­mal was weg­neh­men will.“ Ist es nicht an der Zeit, die­se Grund­hal­tung zu überdenken?

In der Nach­bar­stadt Köln geht es zur Zeit drun­ter und drü­ber. Zwei von vier Au­to­bahn­kreu­zen hat die Ver­wal­tung durch Bau­stel­len lahm ge­legt, und bei der Köl­ner Ober­bür­ger­meis­ter­wahl pro­du­ziert sie ei­ne Pan­ne nach der an­de­ren, so­dass nun auch der neue Ter­min am 18. Ok­to­ber in Ge­fahr ist. Doch das Dra­ma hat ein En­de. Die OB-Wahl wird nun ganz le­gal durch Streich­holz­zie­hen ent­schie­den, wie die Rhei­ni­sche Ta­ges­post weiß.

Zum Ab­schluß auf 7gebirge.de ein „Son­nen­un­ter­gangs­kitsch­bild“. Kitsch hin oder her. Mir gefällt’s.

Schö­nes Wochenende …

6 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein