Auf den ersten Blick würde man Bonn vielleicht nicht als Stadt der Mode identifizieren, aber zwischen Beethoven und Bundesstadt gibt es einiges zu entdecken: Von innovativen Startups, über klassische Herrenausstatter, bis hin zu bundesweit bedeutenden Ausstellungen.

„Karl Lagerfeld. Modemethode” in der Bundeskunsthalle zog über 100.000 Besucher nach Bonn. Von der Bonner Republik, die auch in der Mode Spuren hinterlassen hat, bis zu einer neuen Generation von internationalen UN-Mitarbeitern und Kreativen, die den Stil der Stadt prägen. Können Sie sich zum Beispiel vorstellen, was man im 20. Jahrhundert auch über die Region hinaus unter einem “Bonner Anzug” verstand? Oder wie man mit einem einfachen Shirt medizinische Bildung unterstützt?

Warum Mode?

In einer neu angesetzten Serie, hier auf Bundesstadt.com, widme ich mich nun regelmäßig Fragen wie diesen unter den Themen Herrenmode, Modedesign und Kleidungskultur. Wer auch abseits der Interviews und kurzen Artikel einmal mehr erfahren möchte, kann gerne bei “Everyday Excellence” auf Facebook vorbeischauen und sich inspirieren oder sogar persönlich in Stilfragen beraten lassen. Nach 2 Jahren im Verkauf bei einem großen Kölner Modehaus möchte ich meinen Wohnort Bonn und seinen Stil erkunden und einmal einen persönlicheren Blick auf die Herrenmode werfen.

82d4022d-d81c-420b-9adc-2cc07eabe4d0
‚Everyday Excellence – Clothing Consultancy‘

Mode ist mehr!

Mode ist mehr als nur Oberflächlichkeit oder Materialismus, Mode ist Kommunikation und Ausdruck von Ästhetik: Von den Werken der europäischen und asiatischen Design-Avantgarde, die mehr Kunst als Kleidung sind, bis hin zu italienischen und britischen Schneidern, die in Tradition und Handarbeit jedem Kunden die perfekte klassische Garderobe erarbeiten. Ebenso sind es Einzelhandel und kreative Designer, die Beiträge zur Lebensqualität einer Stadt leisten, das gilt es auch in unserem Bonn zu entdecken. Ob nun eine Filiale von Primark, die unter anderem auch Herrenbekleidung anbietet, eröffnen soll oder nicht, sorgt für Diskussion, um nur ein Beispiel zu nennen. Produktion, Nachhaltigkeit und Individualität spielen für den einkaufenden Mann eine Rolle und auch jemand, der für sich behauptet, überhaupt kein Interesse an Kleidung zu haben, hat unterbewusst seinen ganz eigenen Stil.

Kleidungskultur

‚The joy of dressing is an art‘

-John Galliano-

Ich freue mich darauf, Bonn und seine Kleidungskultur von einer neuen Seite betrachten, sowie regelmäßig präsentieren zu können. Bei Ideen zu Themen oder Anmerkungen, können Sie einfach eine Nachricht an meine Seite schreiben oder einen Kommentar hinterlassen und Teil der kulturellen und ästhetischen Debatte werden.  /jf

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here