Teurer wohnen: Preise für Eigentum in Bonn schießen nach oben

0

Bonn – Wer in Bonn Eigentum kaufen will, muss tiefer in die Tasche greifen. Das belegt der gerade veröffentlichte Eigentumsbericht der Stadt Bonn für das Jahr 2016.

So ist die Preisentwicklung für Eigentumswohnungen weiterhin steigend. Die Durchschnittspreise der Neubau-Wohnungen (bis drei Jahre alt) sind im vergangenen Jahr um rund sechs Prozent gestiegen. Die der 5 bis 30 Jahre alten und 30 bis 50 Jahre alten Wohnungen um rund zwölf Prozent. Wer eine Wohnung kaufte, die 50 bis 70 Jahre alt ist, zahlte rund sechs Prozent mehr als 2015.

Spitzenreiter ist dabei das Ippendorfer Schnöselviertel: Der höchste Kaufpreis für Wohnungseigentum wurde dort im Jahre 2016 mit mehr als 6.000 Euro pro Quadratmeter erzielt.

Auch Grundstücke wurden teurer

Vier Prozent mehr muss man im Durchschnitt für baureife Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser stieg löhnen. Wer Mehrfamilienhäuser bauen will, zahlte zwölf Prozent mehr.

In guten Wohnlagen (nicht neu Tannenbusch) liegt der durchschnittliche Bodenrichtwert für eine Ein- und Zweifamilienhausbebauung bei 475 Euro pro Quadratmeter. In mittleren bei 410 Euro und in einfachen Wohnlagen bei 335 Euro (Neu-Tannenbusch).

Der durchschnittliche Richtwert für Mehrfamilienhausgrundstücke beträgt in guten Wohnlagen 520 Euro pro Quadratmeter. In mittleren 390 Euro und in einfachen Lagen 340 Euro.

Preis bei Gewerbeflächen bleibt konstant

Bonn hat nicht allzu viele Flächen für Gewerbegrundstücke zu vergeben. Daher blieb die Preisentwicklung dort stabil. Durchschnittlich zahlt man 110 Euro pro Quadratmeter.

So entstand der Bericht

Der Grundstücksmarktbericht stützt sich auf die real getätigten Käufe. 2016 waren dies 2957 notariell beurkundete Kauffälle. Damit lag die Zahl der Käufe um rund 50 beziehungsweise rund zwei Prozent höher als im Jahr 2015 (2901 Kauffälle).

In Euro bedeutet dies bei unbebauten Grundstücken: Der Umsatz hat sich von rund 50 Millionen Euro auf rund 107 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Ansonsten hat sich der Geldumsatz bei den bebauten Grundstücken verringert. Genauso wie bei den Grundstücken mit Wohnungs- und Teileigentum.

Wie teuer ist mein Wohnort

Ihr habt Geld locker, oder wollt wissen, wie viel das Grundstück eures Vermieters wert ist? Die Stadt Bonn hat die Zahlen im eigenen Stadtplan aufbereitet. Die Meldung der Stadt Bonn im Wortlaut.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here