26. Socialbar Bonn: Freifunk, Piraten und die Deutsche Welle

11

Bereits zum 26. Mal trafen sich Bonner Social-Media-Interessierte zur Socialbar. Mehr als dreißig Personen waren bei der DW Akademie im Hause der Deutschen Welle zu Gast. Neben den obligatorischen Brezeln gab es auch interessante Vorträge zu hören.

Angefangen hat Simon Müller von den Freifunkern „Köln–Bonn–Umgebung“. Über Freifunk haben wir an dieser Stelle schon einmal berichtet. Simon Müller brachte die wenigen Nichtleser von Bundesstadt.com auf den Stand. Die Idee des Freifunks ist nach wie vor eine gute. Dennoch zeigte ein Blick auf die Karte, dass Bonn nur in der Altstadt einigermaßen mit Freifunk versorgt ist, im Rest der Stadt sieht es noch mau aus. Kein Wunder, gibt es in Bonn doch jeden Tag eine halbe Stunde kostenloses Internet von der Telekom. Dieses Politikum wurde im Anschluss an die Präsentation genauso angeregt diskutiert wie das Problem Störerhaftung. Ob Freifunk ein Zukunftsmodell ist, muss sich noch zeigen. Darüber zu reden lohnt sich auf jeden Fall.

Im Anschluss redete Julia Seeliger zum Thema „Wie weiter nach Snowden“? In dem Vortrag mit Bezug zu der Arbeit der Piratenpartei appellierte sie, nicht nur schwarz und weiß zu sehen, sondern sich einzugestehen, dass sich auch durch das Internet nicht gesellschaftliche Spielregeln ändern. Es habe nur vieles praktischer gemacht.

Den letzten Vortrag des Abends hielt Michael Münz. Die Deutsche Welle plant, noch stärker Social Media in die Berichterstattung einzubinden und das in beide Richtungen. Dabei geht es der Deutschen Welle nicht nur darum, schneller zu sein, sondern vor allem, denen einen Stimme zu geben, die man vielleicht mit dem westlichen Blickwinkel übersieht. Herausforderungen bestünden darin, auf gute Geschichten rechtzeitig aufmerksam zu werden und vor allem, Geschichten zu verifizieren. Man darf gespannt sein.

Insgesamt war die Socialbar Bonn wieder eine lohnenswerte Veranstaltung. Die Menge an Besuchern und vor allem an immer wieder neuen Gesichtern zeigt, welchen Anklang diese Veranstaltung hat. Sie findet übrigens in der Regel am ersten Monat jeden geraden Monats statt, zum nächsten Mal also am 1. Juni. Up-to-date bleibt man auf der Website der Socialbar Bonn.

11 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here